Garten und Pflanzen
Von: Thomas Bross, 13.6.2004 22:32 Uhr
Hallo,

wegen der Kraut- und Blattfäule an den Tomaten, habe ich diese seit drei Jahren in einem Gewächshaus. Leider sank der Ertrag rapide, denn die meisten Blüten tragen keine Früchte mehr weil sie nicht befruchtet werden.
Mir ist auch schon aufgefallen, dass sich ins Gewächshaus nur selten Insekten verirren, obwohl auf zwei Seiten jeweils eine Türe und im Dach 4 Dachluken ständig offen stehen.
Meine Versuche letztes Jahr, die Tomaten mittels einem Pinsel selber zu bestäuben, war auch nicht sonderlich erfolgreich.

Wer weiss Rat?

Danke im Voraus,
Thomas



  1. Antwort von Johnny 5
    Re: Tomaten im Gewächshaus
    Hallo Thomas,

    Tomaten sind nicht unbedingt auf Insekten zur Bestäubung angewiesen, es funktioniert auch "Windbestäubung".
    Eine von mehreren Möglichkeiten Tomaten im erwerbsmäßigen Unterglasanbau zu bestäuben: Man zieht die Pflanzen an Schnüren hoch, die an Spanndrähten befestigt sind. Diese Spanndrähte werden entweder von Hand oder mit speziellen Geräten täglich gezupft (geht nebenher bei der Ernte oder Pflegemaßnahmen), durch die Erschütterung der Pflanzen fällt der Pollen aus und wird durch Luftbewegung auf die Narbe transportiert.

    Falls der Minderertrag also an mangelnder Bestäubung durch Insekten liegt, kannst du das dadurch ausgleichen, dass du deine Tomatenstöcke immer wieder mal kurz durchschüttelst.

    Gruß

    Johnny
    1 Kommentare
    • von Fritz Schmid (abgemeldet) 0
      Re^2: Genau richtig !
      Stern für Dich Johnny.

      Auch wenn zuviel Stickstoff vorhanden, fallen die Blüten ab. Also keine "Gülle" geben.

      Gruss an alle Gartenfreunde

      Fritz
      a.d.Uw.
  2. Antwort von Helga Richter (abgemeldet) 1
    Re: Tomaten im Gewächshaus
    Hallo Thomas,

    pflanz einfach noch ein paar duftende Blumen mit in das Gewächshaus, dann finden auch die Insekten hinein :-).
    Z.B.
    Duftgeranie, Anis-Ysop, Lavendel, Rosmarin, Salbei oder Thymian ziehen mit ihrem Duft Bienen und Hummeln an.
    Dabei solltest du die Duftpflanzen zwischen die Tomaten setzen.

    Liebe Grüße von
    Helga
    • Antwort von Kai Olvermann 1
      Re: Tomaten im Gewächshaus
      Wer weiss Rat?
      kannst Du die Suedseite Deiner Huette komplett abbauen?
      -> viele haben die Tomaten unter ner Art Dach mit Regenwand (Norden+Westen), ober volle Sonne (nach Sueden offen...)

      cu
      kai
      • Antwort von JamaicanPearl 3
        Re: Tomaten im Gewächshaus
        Hallo! wegen der Kraut- und Blattfäule an den Tomaten, habe ich diese
        seit drei Jahren in einem Gewächshaus. Leider sank der Ertrag
        rapide, denn die meisten Blüten tragen keine Früchte mehr weil
        sie nicht befruchtet werden.
        Meine Versuche letztes Jahr, die Tomaten mittels einem Pinsel
        selber zu bestäuben, war auch nicht sonderlich erfolgreich.
        Ich baue meine Tomaten in der Wohnung an (also nix mit Insekten) aber ein wenig durchschütteln scheint für meine Früchtchen zu reichen (sind schon ziemlich leckere rote Coctailtomaten dran *sabber* - und heute hab ich sogar schon eine erste grosse Tomate erspäht, die schon rot anläuft *g*)

        Das durchschütteln ist im windstillen Raum (also auch im Glashaus) ohnehin ein Muss, um einen starken Stamm zu garantieren. Sonst kanns dir noch passieren, dass zu zwar jede Menge Tomaten hast, dir die Pflanze aber durch das Gewicht der Früchte zusammenbricht.

        Viel Spass mit deinen Tomaten und ganz frisch vernascht sind sie am besten *g*
        • Antwort von Thomas Bross 1
          Re: Tomaten im Gewächshaus
          Hallo,

          vielen Dank für die Tips, werde mal kräftig schütteln, mal sehen ob ich wieder auf ein paar Tomaten mehr komme.

          Grüsse,
          Thomas