Kredite & Geldanlagen
Von: Nadyxy, 29.2.2012 10:31 Uhr
Hilfe

A ist beteiligt an GmbH, die zum 31.12. liquidiert wurde.
A hat seine Anteile mit einem Nominalwert von je 1Euro an B verkauft (Verkaufspreis je Anteil 1Euro)
Gekauft hat A die Anteile 2007/2008 für 23.700Euro mit einem Nominalwert von jeweils 1Euro.

Wie berechnen für die Einkommensteuererklärung?
Ist das nicht ein Nullsummenspiel, da man ja von je 1Euro nominalwert auch als Anschaffungskosten ausgeht?



  1. Antwort von DerSchwede77 0
    Re: GmbH Anteile verkauft mit Nominalwert
    Hallo!

    Ich glaube Du verstehst das Wort "Nominal" falsch. Nominal bbedeutet Nennwert, der Nennwert, also der Nominalwert sind 23.700 €.

    Wenn die Anteile für 2 Euro gekauft wurden und für 2 Euro verkauft wurden muss in der Steuererklärung dazu nichts angegeben werden, wenn sonst weiter nichts passiert ist.

    Gruß

    derschwede77
    2 Kommentare
    • von Robert 0
      Re^2: GmbH Anteile verkauft mit Nominalwert
      Hi,
      heißt das, A Steuern zahlen muß wenn er mit 10.000 Euro an einer GmbH direkt beteiligt ist und anschl. von B und von C deren je 10.000 Euro Anteil für je 1 Euro gekauft hat und er nun die GmbH dicht macht?

      Oder bekommt er die 30000 Euro aus der GmbH Kasse(Geld ist da), da die Einlage ja aus versteuertm Geld gemacht wurde.

      Robert
    • von Nadyxy 0
      Re^2: GmbH Anteile verkauft mit Nominalwert
      Hi

      im Vertrag steht folgendes:

      A hat tatsächlich 23.700Euro an B für den Kauf der 300 Anteile bezahlt.

      Die 300Anteile sind nominal je 1Euro wert. So ist er mit 300Euro beteiligt.

      Beim Verkauf an C nun, bekommt A für jeden Anteil 1Euro, also 300Euro.