Handwerk & Hauswirtschaft allgemein
Von: christian, 9.6.2009 11:58 Uhr
hallo leute,

ich möchte in meiner Garage ziemlich große Löcher Bohren (16er) ich habe einen Bosch Bohrhammer GBH 2-26 DFR mit 800 Watt was ja eigentlich recht ordentlich ist... doch komischerweise kriege ich da keine Löcher in die Wand... nach ca. 1cm gehts nicht mehr weiter der Bohrer rattert nurnoch und es dreht sich nichts mehr.

Mit einem kleineren Aufsatz z.b. 6er oder 8er kriege ich ohne Probleme Löcher in die Wand... ich habe mal mit einem Metalldetektor die Wand überprüft und da piept es überall ganz wild... sieht so aus als wenn da eine Art Eisen oder sowas mit in die Wand gearbeitet wurde :D

Wie kriege ich jetzt am besten die Löcher in die Wand? Brauche ich einen stärkeren Bohrhammer? Ich habe aber gesehen dass z.B. Hilti auch nicht viel mehr Watt als meine hat...

oder soll ich mich langsam ran tasten und erstmal mit kleinen Aufsätzen vorbohren?

Vielen Dank



  1. Antwort von Anonym (abgemeldet) 0
    Re: Bohrer bleibt in Wand stecken
    Hallo, ich habe mal mit einem
    Metalldetektor die Wand überprüft und da piept es überall ganz
    wild... sieht so aus als wenn da eine Art Eisen oder sowas mit
    in die Wand gearbeitet wurde :D
    Garagen bestehen oft aus Stahlbeton. Wenn man da auf die Armierung stößt, geht mit einem normalen Widiabohrer nichts mehr - die Dinger sind vorne stumpf und einfach durchrubbeln lässt sich der Stahl nunmal nicht.
    Entweder solange bohren, bis es nicht mehr geht (dann aber sofort aufhören), dann weiter mit einem HSS-Bohrer, bis wieder Stein kommt (den Bohrer kann man dann entsorgen) und wieder weiter mit dem Widiabohrer.
    Oder gleich einen Universalbohrer verwenden, das ist ein Widiabohrer mit scharfer Spitze. Den aber ohne Schlag, was das Bohren im Beton unter Umständen arg mühsam machen kann.
    Vielleicht eine Mischung aus beidem?

    Ach so: natürlich liegt es nicht an der Leistung des Bohrhammers.

    Gruß
    loderunner
    4 Kommentare
    • von christian 0
      Re^2: Bohrer bleibt in Wand stecken
      ich weiss zwar nicht genau was ein Widiabohrer ist aber es könnte sein dass ich es sogar damit versucht habe. Habe bei Max Bahr einen Bohrer für Beton und Granit für 10€ gekauft. Kann das ein Widiabohrer sein?

      Was ist denn ein HSS Bohrer? Bin jetzt total verwirrt wusste garnicht dass es soviele verschiedene bohrer gibt.. ich kenne nur metall, holz und beton bohrer.
    • von Markus 0
      Re^3: Bohrer bleibt in Wand stecken
      Hallo, ich weiss zwar nicht genau was ein Widiabohrer ist aber es
      könnte sein dass ich es sogar damit versucht habe. Habe bei
      Max Bahr einen Bohrer für Beton und Granit für 10€ gekauft.
      Kann das ein Widiabohrer sein?
      ja.
      Widiabohrer ist eine etwas ältere Bezeichnung für einen Steinbohrer.
      Diese haben an der Spitze aufgelötete Hartmetallplatten.
      Werden diese Bohrer zu arg gequält,meisst in Eisen können sich die HM- Platten durch Überhitzung lösen und der Bohrer ist dahin.
      Was ist denn ein HSS Bohrer? Bin jetzt total verwirrt wusste
      garnicht dass es soviele verschiedene bohrer gibt.. ich kenne
      HSS ist die Bez. für Hochleistungs-schnell-schnittstahl.
      Also ein Werkzeugstahl für die Zerspanende Bearbeitung von Metallen.

      Viele Grüße
      Markus
    • von christian 0
      Re^2: Bohrer bleibt in Wand stecken
      ok habe gerade rausgefunden dass HSS Metallbohrer sind. Sowelche habe ich leider aber nur in 8er Größe und nicht in 16 :(

      wie nennen sich denn diese Universallbohrer mit scharfer Spitze? Dann besorge ich mir sowas mal... ich dachte eigentlich dass mein Bohrer soetwas währe weil da Granit drauf stand.
    • von Anonym (abgemeldet) 0
      Re^3: Bohrer bleibt in Wand stecken
      Hallo, ok habe gerade rausgefunden dass HSS Metallbohrer sind.
      Richtig. Sowelche habe ich leider aber nur in 8er Größe und nicht in 16 (
      16mm ist natürlich auch schon heftig. wie nennen sich denn diese Universallbohrer mit scharfer
      Spitze?
      Universalbohrer. ;)

      So: http://www.rictools.de/ricshop.htm??universalbohrer sehen sie aus. Gibt es natürlich auch anderswo.

      Was Du als Betonbohrer gekauft hast, ist ein Widia-Bohrer. Widia ist das Material des Hartmetallplättchens, das an der Bohrerspitze eingelötet ist. Schau es Dir halt mal an.
      Gruß
      loderunner
  2. Antwort von Stefan62 0
    Re: Bohrer bleibt in Wand stecken
    Moin, ich möchte in meiner Garage ziemlich große Löcher Bohren
    (16er) ich habe einen Bosch Bohrhammer GBH 2-26 DFR mit 800
    Watt was ja eigentlich recht ordentlich ist... doch
    komischerweise kriege ich da keine Löcher in die Wand... nach
    ca. 1cm gehts nicht mehr weiter der Bohrer rattert nurnoch und
    es dreht sich nichts mehr.
    Wenn sich nichts mehr dreht, dann hängt der Bohrer fest.

    Das kann passieren - besonders wenn Du mit kleinem Durchmesser vorgebohrt hast: Wahrscheinlich bleibt Dein 16er Bohrer an der Kante von einem größeren Brocken Zuschlagsstoff im Beton hängen und der kleine Bosch hat nicht genug Drehmoment um diesen Brocken wegzuschlagen.

    Da gibt es jetzt zwei Möglichkeiten:

    a) die saubere: leihe Dir einen Bohrhammer so ab der 5kg Klasse aufwärts. Der macht kurzen Prozess damit.

    b) die riskante: Bohrer ins Loch stecken und knapp vor dem Hinderniss frei auf hoher Drehzahl laufen lassen. Dann mit einem sanften Ruck ans Lochende und hoffen, dass der Brocken nachgibt und Dir nicht der Bohrer bricht oder das Getriebe des Boschhammers um die Ohren fliegt. (Je nach Grad der persönlichen Grobmotorik verstaucht man sich bei solchen Aktionen auch gerne mal ein Handgelenk oder kriegt die sich plötzlich mitdrehende Maschine in die Fresse... *g*)

    Es kann allerdings auch sein, dass Du genau die Kante von einem Bewehrungsstahl getroffen hast - dann ruinieren beide Möglichkeiten zumindest den Bohrer. Ich habe mir für solche Fälle einen dünnen Stabmagneten an einem Stöckchen befestigt. Wenn man den in das Bohrloch steckt und es macht "Klick", dann weiß man Bescheid (...und bohrt woanders)

    Gruß
    Stefan
    • Antwort von q_treibaer (abgemeldet) 0
      Re: Bohrer bleibt in Wand stecken
      Hi,

      in dem Fall brauchst Du einen Bohrer mit einer positiven Schneide. Die meisten Betonbohrer haben eine negative Schneide weil das Material zertrümmert und verrieben statt geschnitten wird.

      Verlange beim Händler einfach eine Hammerbohrer für Stahlbeton. Bohren bis zum Stahl, Schlag ausschalten durch den Stahl durch, Schlag einschalten. Oft merkst Du nicht mal den Stahl wenn es nur ein Draht ist.

      Ist nur zum zeigen wie die Spitze aussieht.

      http://www.rictools.de/ricshop.htm??hammerbohrer

      Da siehst Du wie die Schneide aussieht, kann auch etwas andes aussehen.

      Q-Gruß
      • Antwort von Der Franke (abgemeldet) 0
        Re: Bohrer bleibt in Wand stecken
        Hallo Christian,

        vorbohren mit einem kleineren Durchmesser, z.B. 6mm, ist schon richtig. Dann mit dem entsprechenden Bohrer der Endgröße nachbohren.

        Versuche, wenigstens die kleinste Maschine von Hilti (es gibt nichts besseres und praktischeres) auszuleihen:
        http://www.hilti.de/holde/modules/prcat/prca_fuse.js...
        Und entsprechenden Bohrer von Hilti oder guten Bohrer aus Baumarkt mit SDS-Aufnahme (haben alle Baumärkte).

        Armierungsstahl wird dann kein Problem sein. Ich habe vor einigen Tagen in Garagenstahlbetonwand 16 Löcher in wenigen Minuten gebohrt. Nachdem ich mit herkömmlicher Maschine verzweifelt aufgegeben hatte.

        Gruß
        Der Franke
        650W
        1 Kommentare
        • von Stefan62 0
          Re^2: etwas offtopic
          Moin, Versuche, wenigstens die kleinste Maschine von Hilti (es gibt
          nichts besseres und praktischeres) auszuleihen:
          Nix gegen Hilti, aber über Wasser laufen kann man damit auch nicht. Ich habe vor einiger Zeit mal bei einer Wohnungsrenovierung ein direktes "Vergleichsbohren" zwischen einer Hilti und einer Bosch gehabt. Ergebnis: die geben sich nix. Der eine schlägt härter aber langsamer, der andere schneller und "sanfter" - es ist aber kein Unterschied im Arbeitstempo festzustellen gewesen. Und entsprechenden Bohrer von Hilti oder guten Bohrer aus
          Baumarkt mit SDS-Aufnahme (haben alle Baumärkte).
          Oh ja! Mit einer starken Betonung auf "gut". Mir haben es z.B. die 4-Schneider Modelle von Hilti angetan! Wenn nur der Preis nicht wäre...

          Man sollte sich halt an den Gedanken gewöhnen, dass eine Vollausstattung Bohrer den Preis eines Mittelklasse-Hammers aus dem Baumarkt locker übersteigen kann. Und nebenbei: wirklich hochwertige Bohrer habe ich in den Baumärkten der Umgebung hier noch nirgendwo gesehen. Das geht eher vom "20-Bohrer-für-9,99"-Schrott bis zur einzeln verpackten Mittelklasse.

          Gruß
          Stefan