Handwerk & Hauswirtschaft allgemein
Von: Adracir, 23.3.2004 18:51 Uhr
Hallo zusammen,
ich streite mich ständig mit meinem Mann über die Höhe des Haushaltsgeldes. Ich bin der Meinung, dass für einen zwei-Personen-Haushalt, der regelmäßig von zwei eigentlich selbständig lebenden Kindern (gerne) geplündert wird, ca. 600 Euro im Monat normal sind. Außerdem muß man noch wisssen, dass wir beide Raucher sind. Das heißt, Ca. 2-3 Schachteln Zigaretten am Tag sind dazuzurechnen. Ich habe vorgeschlagen, diesen Betrag unter uns zu teilen, aber er ist der Meinung, dass ich ein "Luxusweib" bin. Was sagt Ihr dazu?
Gruß
Adracir



  1. Antwort von Niels (abgemeldet) 1
    Re: Haushaltsbudget
    Hallo,

    wenn ich dich recht verstehe, teilt dir dein Mann Haushaltsgeld zu und du musst praktisch um mehr betteln?
    Ein solches Verhalten halte ich für einen krassen Misstrauensbeweis. Er zeigt dadurch, dass er dir nicht zutraut, mit Geld umgehen zu können. Für mich bedeutet Gemeinsamkeit in der Ehe auch gemeinsames Geld. Ein Konto. Offenheit über Wünsche zu reden und sie bei Bedarf auch zurückstellen zu können. Etwas anderes wäre es, jedem sein persönliches Geld zuzuteilen, über dessen Verwendung mit dem anderen nicht groß geredet werden muss.

    Gruss, Niels
    1 Kommentare
    • von Aia 0
      Re^2: Haushaltsbudget
      Ja, das sehe ich auch so. Ich hatte jahrelang kein "eigenes" Einkommen, aber das, was mein Mann nach Hause brachte, war Familieneinkommen und ich hatte selbstverständlich Zugriff darauf, alles andere hätte ich für inakzeptabel gehalten. Ich kenne es auch von meinen Eltern nicht anders.

      Heute habe ich selber einen Job, und es geht alles auf unser gemeinsames Konto. Herrje, wie sieht denn eine Beziehung aus, in der "Mein" und "Dein" und Haushaltsgeld säuberlich auseinandergehalten werden? Und in der einer alleine bestimmt, welches Kontingent wem zuzuordnen ist? Die Vorstellung finde ich absolut schauderhaft.

      Gruß
      Aia
  2. Antwort von Eckard (abgemeldet) 0
    Re: Haushaltsbudget
    Hallo Ricarda,
    tja, da wird wohl nur helfen, wenn Du penibel über alle Einkäufe einige Wochen lang Buch führst.

    Alternativ wäre es natürlich mit großem Lerneffekt für Deinen GöGa (Göttergatten) verbunden, wenn er für eine ebensolche Zeit die Einkäufe (nach einem von Dir erstellten Einkaufszettel) höchstselbst tätigt.

    Natürlich sollte man die Plünderungen auch nicht ganz unkommentiert hingehen lassen. Vor allem bei selbstverdienendenm Nachwuchs wäre ein Natural-Beitrag sicher angemessen.

    Und nicht zu allerletzt sollte sich die tüchtige Hausfrau auch einmal selbstkritisch prüfen, inweit sie dem Drang zu "Spontankäufen" nachgibt.

    Grüße
    Eckard.
    4 Kommentare
    • von Tamansari (abgemeldet) 1
      Re^2: Haushaltsbudget
      Hallo Ricarda,
      es fällt mir ja sehr schwer, aber wo der eckard recht hat er recht.
      meine frau und ich sind immer sehr großzügig mit dem geld umgegangen.
      bis wir uns gesagt haben : muß das sein ?
      NEIN !
      geholfen hat uns: http://www.haushaltsbuch.com/faq.htm
      du staunst bauklötze wo dein geld bleibt.
      versuchts mal.
      t. tja, da wird wohl nur helfen, wenn Du penibel über alle
      Einkäufe einige Wochen lang Buch führst.

      Alternativ wäre es natürlich mit großem Lerneffekt für Deinen
      GöGa (Göttergatten) verbunden, wenn er für eine ebensolche
      Zeit die Einkäufe (nach einem von Dir erstellten
      Einkaufszettel) höchstselbst tätigt.

      Natürlich sollte man die Plünderungen auch nicht ganz
      unkommentiert hingehen lassen. Vor allem bei
      selbstverdienendenm Nachwuchs wäre ein Natural-Beitrag sicher
      angemessen.

      Und nicht zu allerletzt sollte sich die tüchtige Hausfrau auch
      einmal selbstkritisch prüfen, inweit sie dem Drang zu
      "Spontankäufen" nachgibt.

      Grüße
      Eckard.
    • von Adracir 0
      Re^3: Haushaltsbudget
      Hallo zusammen,
      erst einmal danke für die Tipps. "www.haushaltsbuch" ist eine gute Seite.
      Was ich dazu noch sagen wollte ist, dass ich von dem Geld nicht nur Lebensmittel und Zigaretten bezahle, sondern eigentlich alle Anschaffungen, die so zum Haushalt gehören. Zum Beispiel Reinigung, Medikamente, Kosmetik, Benzin u.s.w. auch mal Kaffee trinken gehen gehört dazu.
      Gruß
      Ricarda
    • von Tamansari (abgemeldet) 0
      Re^4: Haushaltsbudget
      Hallo zusammen,
      erst einmal danke für die Tipps. "www.haushaltsbuch" ist eine
      gute Seite.
      Was ich dazu noch sagen wollte ist, dass ich von dem Geld
      nicht nur Lebensmittel und Zigaretten bezahle, sondern
      eigentlich alle Anschaffungen, die so zum Haushalt gehören.
      Zum Beispiel Reinigung, Medikamente, Kosmetik, Benzin u.s.w.
      auch mal Kaffee trinken gehen gehört dazu.
      ...und jetzt sag mir mal wie du das machst. meine frau hat ein anderes budget und macht jeden monat miese.
      ich raff es nicht.
      deinbudget reicht bei uns nicht mal für lebensmittel. und wir sind nur zwei.
      t. Gruß
      Ricarda
    • von Adracir 0
      Re^5: Haushaltsbudget
      Hallo Tamansari,
      also wenn ich ehrlich bin , habe ich mir schon seit längerem mehr als ein Jahr) keine Klamotten mehr gekauft. Ich schminke mich nur zu besonderen Anlässen und ehe ich was in die Reinigung gebe, überlege ich dreimal, ob ich die Flecken nicht selber rauskriege. Außerdem gibt es bei uns in der Nähe (Berlin) einen Italiener, der alle Speisen zum halben Preis verkauft. Zum Beispiel Pizza für 1.98. Da gehe ich hin, wenn ich mal nicht selber kochen will. Kino und Theater gibt´s nicht und zu Festtagen (Weihnachten/Geburtstag)wünsche ich mir von meiner Familie Gutscheine z.B. für´s Hamam (Türkisches Bad) oder für ein Musical. Ansonsten ist Ausgehen so gut wie nicht drin. Danke für Deinen Zuspruch, ich habe schon gedacht, ich ticke irgendwie falsch.
      Gruß
      Ricarda
  3. Antwort von Wendy 0
    Re: Haushaltsbudget
    Hi,

    ich halte zugeteiltes Haushatlsgeld eh für nen Anachronismus - aber lös das Ganze doch sehr easy - kauf 1 Monat absolut nicht ein, soll alles er besorgen. Schreib Zettel, wenn Du kochst (weiß ja nicht, wie die Hausarbeit bei Euch aufgeteilt ist...) - er soll konsequent einkaufen - aber nicht aufeinmal den Speiseplan auf 1 Monate Spaghetti umstellen, sondern ganz normal einkaufen!

    Bei Euch gehen ja 250 Euro im Monat schon für Zigaretten allein drauf!
    Schachtel 3,20 - mal 80 Schachteln...

    Mir scheint, Dein Mann weiß nicht, was die Dinge so kosten....

    Grüße

    Wendy
    • Antwort von Sams (abgemeldet) 0
      Re: Haushaltsbudget
      Hallo Adracir,

      was wird denn vom Haushaltsgeld bezahlt? "Nur" die Lebensmittel oder auch Putzmittel, Kleidung, Tanken, Ausgehen, Autoreparaturen etc.?
      Wenn es nur die Lebensmittel sein sollten, dann erscheint mir der Betrag von 600,- € schon recht hoch.
      Ich habe im Monat 400,- € zur Verfügung (zwei Kids, 10 und 12 Jahre alt und meine Wenigkeit sowie zwei Hunde), davon werden Lebensmittel, Putzmittel, kleinere Kleidungsanschaffungen, Schulmilch und -material etc. und meine Raucherei (*schäm*) bezahlt. Allerdings gehen Tanken, Autoreparaturen, größere Kleidungsausgaben und Tierarztrechnungen extra.

      Die Idee mit einem Haushaltsbuch finde ich klasse - sie hilft auch mir, den Überblick zu behalten.

      Gruß vom
      Sams
      • Antwort von Iso.Osi 0
        Re: Haushaltsbudget
        Hallo Adracir,

        hoffentlich kommt es bei Dir nicht falsch rüber, aber über Geld haben wir uns noch nie gestritten, schon gar nicht über das Haushaltsgeld. Eher über die Zahncremespritzer am Spiegel etc.
        Wenn wir der Meinung waren, dass wir zuviel ausgeben, haben wir uns eine Weile am Riemen gerissen.
        Aber sonst kauft sich jeder das was er denkt zu brauchen bzw. überlegen wir unabhängig voneinander, ob man etwas "Unnützes" unbedingt für den Seelenfrieden haben muss.
        Bei größeren Anschaffungen wird erst abgesprochen, wie hoch das Limit sein soll, dann wird im Internet ein Preisvergleich angestellt usw.
        Vielleicht solltet Ihr Euch mal hinsetzen und darüber reden, sonst wird das immer schlimmer.
        Alles Gute! Iso.Osi
        • Antwort von carole (abgemeldet) 0
          Re: Haushaltsbudget
          Hallo
          Eine Freundin von meiner Mutter hatte das selbe Problem. Sie hat auch ihren Mann ein paar Mal zum Metzger geschickt, weil er immer nur Steak und bestes Hack wollte. Er kam zurueck mit leerem Einkaufsbeutel und dem Satz: "Sag mal hattest du ne Ahnung wie teuer Fleisch heutzutage ist?"
          Ja so kannst gehn.
          Also ich find 600€ fuer 2 nicht gerade viel. Naja hier in Schottland ist auch alles teurer aber die geb ich alleine aus. Da ist keine Miete dabei und ich find nicht dass ich auf besonders grossem Fuss lebe.
          Tschuessi
          • Antwort von Tanja1912 (abgemeldet) 0
            Re: Haushaltsbudget
            Hallo!
            Wieso kann sich nicht jeder den Betrag vom Konto nehmen den er/sie benötigt? Mach es doch so, das du die "Kontrolle" über die Finanzen hast und du deinem Mann Taschengeld gibst. Ich fände es demütigend meinen Mann fragen zu müssen ob ich noch "Extra-Geld" haben darf.... Das Geld gehört doch euch beiden.
            Gruss,
            Tanja [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]