Handwerk & Hauswirtschaft allgemein
Von: Αnоnүm (abgemeldet), 23.2.2002 17:12 Uhr
Hallo zusammen,

wir planen bei uns die Erneuerung der Haustür nebst Seitenteil. Die bekannten Firmen Biffar, Weru und Reckendrees haben bereits Angebote abgegeben.
Hat jemand Erfahrungen mit diesen Anbietern?

Zum anderen gibt's die Frage des Materials. Es kommen eigentlich nur Kunststoff oder Aluminium in die engere Auswahl. (Holz haben wir jetzt, möchten wir nicht noch einmal)
Aber zu Kunststoff ("Die Haustür geht zur Ostseite. Das verbiegt sich, wenn die Sonne darauf scheint") und Aluminium ("Wenn da mal ein Kratzer drin ist, das können Sie nicht ausbessern") hört man die abenteuerlichsten Aussagen der Verkäufer.
Habt Ihr Tipps, Anregungen oder Erfahrungen mit den Haustürtypen?

Vielen Dank im voraus

Andreas



MOD: hab den Titel ergänzt um den Artikel demnächst besser im Archiv wiederzufinden
Gandalf



  1. Antwort von Wоlfgаng Drеүеr 3
    Re: Haustür
    Hallo Andreas,

    zunächst ist es eine Stilfrage: Was paßt zum Haus? Ob Holz, Aluminium oder Kunststoff - jedes Material hat seine Stärken und Schwächen und aus jedem Material läßt sich minderwertiger Plunder produzieren oder bei entsprechender Verarbeitung etwas Brauchbares. Zur Verarbeitung gehört neben der Herstellung der Tür auch der sachgerechte Einbau.

    Ein Minimum an sachgerechter Pflege vorausgesetzt, erreicht eine hochwertige Holztür das Alter des Hauses. Dabei darf allerdings niemals die Hand eines Pfuschers in die Nähe kommen, die alles anpinselt, egal ob Holz, Dichtlippe oder Schließung.

    Ob eine Holztür 100 Jahre oder länger hält, bestimmt derjenige, der die richtigen Holzschnitte aus dem Stamm wählt, diese Teile lange genug lagert und handwerklich richtig zusammen fügt. Wird dann auch noch an der technischen Ausführung der Beschläge nicht gespart, hast Du eine Lösung für die Ewigkeit. So eine Tür bekommst Du aber vermutlich nicht im Baumarkt.

    Mit den geeigneten Profilen, die eine thermische Entkopplung von Außen- und Innenprofil besitzen, erhält man mit sauberer Verarbeitung eine dauerhafte Lösung. Das Problem bei Alu ist die Oberfläche. Eloxal ist keine akzeptable Lösung, weder hinsichtlich der Laugen- und UV-Beständigkeit, noch hinsichtlich des Aussehens für private Anwendungen. Lack auf Aluminium ist auch eher fragwürdig, jedenfalls nicht wirklich dauerhaft. Bleibt die Pulverbeschichtung - dauerhaft beständig gegen die in Betracht kommenden Einflüsse, mechanisch sehr stabil, aber leider auch recht teuer.

    Kunststoff: Ihre mechanische Stabilität bekommen solche Konstruktionen ausschließlich durch Stahlprofile. Letzlich erreicht man aber nicht die Steifigkeit einer Holz- oder Alu-Konstruktion. Im Laufe von Jahren verspröden Kunststoffe, die der Witterung und der Sonne ausgesetzt sind, obwohl die Hersteller inzwischen das Gegenteil behaupten. Zudem muß man mit Farbveränderungen rechnen. Vielleicht lassen sich ein paar Mark Anschaffungskosten gegenüber einer Holz- oder Alutür sparen, dafür hat man aber die vergleichsweise kurzlebige Lösung. Wäre ich Einbrecher, würde ich mir Häuser mit Türen und Fenstern aus Kunststoff aussuchen.

    Wenn es Schäden gibt, etwa durch einen Einbruchversuch, ist eine Holztür fast immer reparabel. Bei einer Alutür mit verbogenen Profilen ist meistens nicht mehr viel zu retten. Über Kunststoff muß man dann überhaupt nicht mehr diskutieren.

    Faßt man das alles zusammen, würde ich mir ein paar Anregungen hinsichtlich des Aussehens der Tür holen, Fotos machen und/oder eine Skizze anfertigen und damit zu einem Tischler gehen, der eine ordentliche Holztür anfertigt. Wenn Deine Reste längst in einer Urne liegen und Dein Haus zum Abbruch steht, werden Deine Enkel diese Haustür zur weiteren Verwendung ausbauen.

    Gruß
    Wolfgang
    • Antwort von Ѕеbаѕtіаn Νаmүѕlіk (abgemeldet) 0
      Re: Haustür
      Hallo Andreas,
      also dehnt sich Kunststoff bei Wärme mehr aus als Aluminium ??
      Kurioser Gedanke. Wir haben eine Kunststoff-Haustür die auch der Sonnenseite ausgesetzt ist, no problem. Kratzer in Alu sind natürlich schlecht auszubessern, aber bei Kunststoff ist das auch nicht viel besser. Ich persönlich würde immer Holz bevorzugen, aber das ist ansichtssache. Unsere Haustür klemmt jedenfalls auch nach 12 Jahren nicht und schliesst einwandfrei.
      Gruss Sebastian