Handwerk & Hauswirtschaft allgemein
Von: Juli, 23.2.2010 20:38 Uhr
Hallo zusammen,

folgendes Problem:
Die Badtür ist von innen verschlossen, wir kommen nicht mehr rein. So kam es dazu: Meine Schwester hat (wahrscheinlich) beim Aufsprerren den Schlüssel nicht ganz zumgedreht und die Tür von außen geschlossen. Da ist das Schloss wieder eingerastet..:/

Keine Ahnung wie die Art des Schlosses heißt. Ist auf jeden Fall etwas einfacher, also nicht für eine Haustür geeignet. Eins für eine Zimmertür eben ;)
Sieht ungefähr so aus: http://www.allgemeinbildung.ch/piktos/Tuerschloss_da... :P

Nun natürlich die Frage: Hat jemand einen Trick, wie man die Tür auf kriegt??

Danke,
Juli



  1. Antwort von Uwi 0
    • Antwort von Woodpecker 0
      Re: Tür zu!
      Hallo,

      wenn die Türe unten einen Abstand zum Boden hat, durch den der Schlüssel passt, könnte folgendes funktionieren:

      Eine Zeitung unter der Türe durchschieben, und mit einem Draht, oder Schraubenzieher den Schlüssel nach innen durchschubsen.

      Dann vorsichtig die Zeitung samt Schlüssel herausziehen.

      Ist der Türspalt zu klein, muss man mit einem Dietrich ran.


      Gruß,
      Woody
      4 Kommentare
      • von Juli 0
        Re^2: Tür zu!
        Leider ist der Spalt zu klein.

        Ist das mit dem Dietrich eine Kunst oder kann ich das auch ;)?
      • Re^3: Tür zu!
        Hallo, Ist das mit dem Dietrich eine Kunst oder kann ich das auch ;)?
        Ein bisschen Geschick braucht man schon dazu. Für mich ist es oft auch ein Geduldsspiel. Bei einer Tür muß ich immer links oben "anhalten" und dann mit Gefühl drehen. Jede Tür und jedes Schloß ist anders.
        Kennst Du jemanden, der das schonmal gemacht hat?

        Gruß
        Jörg Zabel
      • von Markus 0
        Re^3: Tür zu!
        Hallo, Leider ist der Spalt zu klein.

        Ist das mit dem Dietrich eine Kunst oder kann ich das auch ;)?
        Naja, mit ein bisschen Gefühl und Glück könnte es funzen.

        Da aber viele dieser Schlösser relat. einfach hergestellt sind ist es durchaus möglich dass der Schlüssel von einer anderen Tür passt.

        Viele Grüße

        Markus
      • von Niels (abgemeldet) 0
        Re^4: Tür zu!
        dem schließe ich mich an. Mit Dietrich fängt man an, wenn man alle in der Wohnung (u. evtl. bei Nachbarn) vorhandenen Schlüssel durchprobiert und keiner gepasst hat.
    • Antwort von Wiz 0
      Re: Tür zu!
      Hallo,

      wenn der Schlüssel noch steckt, dann kannst Du Dir einen speziellen Sperrhaken biegen, der einfacher zu bedienen ist als die Variante, die man ohne Schlüssel einsetzt. Dazu einfach einen Schaschlikspieß aus Metall o.Ä. opfern, den nicht nur einmalig rechtwinklig ankanten, sondern ein doppelt, und zwar so, dass eine dreidimensionale Zickzack-Form entsteht. D.h. einmal nach oben, und von dem dann senkrecht stehenden Stück noch einmal nach rechts bzw. links, je nachdem wie herum die Tür eingebaut ist. Damit kannst Du dann den Bart des vorhandenen Schlüssels bewegen, und musst nicht lange fummeln, bis Du selbst den Riegel gefunden hast.

      Ansonsten geht es für Leute mit etwas Geschick und Übung auch ohne den noch steckenden Schlüssel normalerweise recht schnell. Wir hatten letztes Jahr den Fall (weit ab von der gut ausgestatteten heimischen Werkstatt), dass ich eine Tür dringend aufbekommen musste. Auch da half der Schaschlikspieß und der 17er am Schlüsselring als Hilfe zum Abkanten, und die Tür war in nicht mal einer Minute offen.

      Gruß vom Wiz
      2 Kommentare
      • von Reinhard 0
        Re^2: Tür zu!
        wenn der Schlüssel noch steckt, dann kannst Du Dir einen
        speziellen Sperrhaken biegen, der einfacher zu bedienen ist
        als die Variante, die man ohne Schlüssel einsetzt. Dazu
        einfach einen Schaschlikspieß aus Metall o.Ä. opfern, den
        nicht nur einmalig rechtwinklig ankanten, sondern ein doppelt,
        und zwar so, dass eine dreidimensionale Zickzack-Form
        entsteht. D.h. einmal nach oben, und von dem dann senkrecht
        stehenden Stück noch einmal nach rechts bzw. links, je nachdem
        wie herum die Tür eingebaut ist.
        Hallo Wiz,

        mein Opa hat mir gezeigt, da war ich 12 oder so wie man einen Dietrich bastelt.
        Das was du sagst ist mir neu, gibts ein Bild von so einem Spezialdietrich?
        Ich kanns mir grad nicht vorstellen wie das aussieht.

        Gruß
        Reinhard
      • von Wiz 0
        Re^3: Tür zu!
        Hallo,

        diese beiden Spezialsperrhaken habe ich mir mal als Jugendlicher ausgedacht, und ich habe keine Ahnung wo sie sonst ggf. beschrieben sind. Aber es ist eigentlich ganz einfach. Du brauchst eben für links und rechts anschlagende Türen bzw. zum Auf- und Zusperren je einen Sperrhaken, bei dem der Haken eben nicht einfach nur aus der Waagerechten nach oben/unten abgewinkelt ist, sondern dieser senkrechte Teil dann noch mal zur Seite abgewinkelt wird. So kannst Du einen steckenden Schlüsselbart seitlich anstoßen und zum Schließen bewegen.

        Ich versuche es mal als Grafik
              __X 
             |  X Schlüssel
             |  O
             o   
            Sperrhaken
        


        Gruß vom Wiz