Haushaltsgeräte
Von: Oli, 26.10.2006 15:49 Uhr
Hallo,

ich habe folgendes Problem: Vermutlich durch heftige Kalkablagerung läuft bei meiner Klospülung manchmal (nicht immer) etwas Wasser durch. Der Kasten sitzt in der Vormauerung, man kommt nur durch Abnehmen der Spültaste ran.
Wie kann ich den Kasten am besten entkalken? Meine Idee (Methode Wasserkocher): Ordentlich Essig 'reinkippen und mittels Tauchsieder das Wasser im Spülkasten solange aufkochen bis Freund Kalk in die Knie geht. Ist das 'ne gute Idee, oder wird das den Kunststoffeingeweiden des Kastens zu heiß?
Was würdet ihr machen? Entkalkertabletten haben nicht zum gewünschten Ergebnis geführt.
Danke und Gruß,
Oliver



  1. Antwort von Christian 2
    Re: Spülkasten entkalken
    Hi Oli,

    Essig rein und stehen lassen (so über Nacht) und eben nicht zu wenig.

    Das ein paar mal und wenn du Glück hast war es das

    gruß
    4 Kommentare
    • von Hypatia (abgemeldet) 4
      Re^2: Spülkasten entkalken
      Essig rein und stehen lassen (so über Nacht) und eben nicht zu
      wenig.
      Essig stinkt so, ich nehme Salzsäure.
      Gruß Hypatia
    • von Oli 0
      Re^3: Spülkasten entkalken
      Hallo!
      Danke euch für eure Antworten!
      Tabletten für die dritten hat nicht funktioniert, ist wohl schon zu heftig verkalkt (Knallhartes Wasser hier in München).
      Ich versuch's am Wochenende mal mit Essig. Wo bekäme ich denn Salzsäure, ohne Kontakte zu einer chemischen Fakultät?
      Grüße,
      Oliver Essig rein und stehen lassen (so über Nacht) und eben nicht zu
      wenig.
      Essig stinkt so, ich nehme Salzsäure.
      Gruß Hypatia
    • von mabuse 0
      Re^4: Spülkasten entkalken
      Nimm keinen normalen Essig, sondern Essig-Essenz (Essig ~3-8% Säure, Essigessenz ~25% Säuregehalt), gibt's in jedem Supermarkt.

      Salzsäure für normale Sterbliche in der Apotheke - natürlich zu Apothekenpreisen . . .
    • Re^4: Spülkasten entkalken
      Hallo Oli,

      schade, dass die Tabs nicht geholfen haben, einmal hatte ich auch Probleme damit und musste noch mechanisch nachhelfen.

      Wenn ich mich nicht irre, wird in Bauhäusern Salzsäure verkauft, um von Mauern Zementreste zu entfernen, einfach mal nachfragen, dürfte deutlich billiger als die Apotheke sein, zumal du nur Industriequalität benötigst und keine zur Analyse geeignete.

      Ein schönes Wochenende

      Gruß Volker
  2. Antwort von Volker Malchow 2
    Re: Spülkasten entkalken
    Hallo Oliver,

    versuch mal Tabs zum Reinigen der dritten Zähne, ich habe damit häufiger gute Erfahrungen gemacht, hat nur ganz selten versagt. (Es müssen keine teuren Marken sein!).

    Viel Erfolg

    Volker
    • Antwort von Nelsont 1
      Re: Spülkasten entkalken
      Hallo Leute

      Ihr müßt auch Bedenken das in den Kästen nicht nur Plastik ist sondern auch Dichtungen die auf Säure nicht grad empfänglich reagieren!
      Dann sollte man sich eher die Zeit nehmen und das Innenleben demontieren und unter fließend warmen Wasser reinigen. Die Kästen sind so ausgelegt das man alle Bauteile demontieren und ersetzen kann. Ist zwar eine Arbeit bei der man sich fast die Finger/Hände bricht, aber es geht.
      Und der Innenbereich der Kästen lässt sich mit einem Lappen auch problemlos reinigen. Gegf. mal bei den Arbeiten die Glockendichtung ersetzen, denn diese wird übere die Jahre porös weil sich die Weichmacher verflüchtigen.

      Gruß
      Nelsont [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]