Immobilien
Von: νаlеrіkk, 4.7.2008 19:44 Uhr
Hallo zusammen!
Ich brauche bei folgender Situation einen Rat: Ich habe mir heute ein altes Haus (Doppelhaushälfte) angeschaut: Verkaufspreis 150.000,-
Makler-Seite macht im Preis folgendes:
- neues Dach
- neue Fenster
- Vergrößerung der Wohnzimmer
- Außen streichen und weiteres
- Umbaudauer bis Ende dieses Jahres

Wenn ich mich dafür entscheide, auf was soll ich dabei achten?
Kaufvertrag, Notar, Makler usw.
Makler hat vorgeschlagen, eine schriftliche Reservierung zu machen! Verpflichtet sie mich zu irgendwas, wenn ich z.B. keinen Kredit bekomme?

Danke für die Tips!



  1. Antwort von Τһоmаѕ 0
    Re: altes Haus + Ausbau
    Hallo,

    als erstes sollte die Finanzierbarkeit geklärt werden.

    Parallel dazu solltest du mit einem Bauing oder über verschiedene Firmen Angebote einholen. Dann weißt du, was gemacht werden muss und was es kostet.

    Erfahrungsgemäß dauert alles länger als gedacht und Ende 2008 ist da schon sportlicht.

    Streichen eher nicht, aber eine Wärmedämmung.

    Vielleicht kann man den Preis noch drücken, da noch sehr viel gemacht werden muss.

    Grüße

    Thomas
    5 Kommentare
    • Re^2: altes Haus + Ausbau
      Hi Thomas!
      Danke dür die Antwort!
      1) Wegen andere Baufirmen vergleichen geht in diesem Fall nicht, weil Maklerbüro das alte Haus kauft, selbst renovieren läßt und dann fertig renoviert verkauft!
      2) Streichen ist im Preis mit enthalten - das hat der Makler gesagt! Natürlich werden wir das schriftlich festhalten!
      3) Finanzierung muss ich auch noch klären, bis jetzt hatte ich für 130.000,- eine Zusage von der Bank. In diesem Fall sind es 150.000,-
    • Re^3: altes Haus + Ausbau
      .. Maklerbüro das alte Haus kauft, selbst renovieren
      läßt und dann fertig renoviert verkauft!
      Hallo,
      dann ist der Makler spaeter also Eigentuemer. Du kaufst vom Eigentuemer ohne Maklergebuehr. Irgendwie ungewoehnlich, dass der Makler sich mit eigenem Geld so reinhaengt. Was sagen andere Kunden zu demselben Makler? Gibt er Referenzen bekannt?
      Gruss Helmut
    • Re^4: altes Haus + Ausbau
      .. Maklerbüro das alte Haus kauft, selbst renovieren
      läßt und dann fertig renoviert verkauft!
      Hallo,
      dann ist der Makler spaeter also Eigentuemer. Du kaufst vom
      Eigentuemer ohne Maklergebuehr.
      doch doch! Eine Maklergebühr ist dabei! Da ist ein Immobilienbüro
      Der Makler hat es mir bei der Besichtigung so erzählt:
      Preis altes Haus: 100.000,-
      Preis nach der Renovierung bzw. Verkaufspreis 150.000,-
      Gebühren/Nebenkosten
      - Notar 1,5% und Erwerbsteuer 3,5% von 100.000,-
      - Makler 3,5% von 150.000,-
      Wie ist das so? Was sagen andere Kunden zu demselben Makler?
      Ich kenne andere Kunden doch nicht!
    • Re^5: ungewoehnlich
      .. Maklerbüro das alte Haus kauft, selbst renovieren
      läßt und dann fertig renoviert verkauft!
      Hallo, dann ist der Makler spaeter also Eigentuemer. Du kaufst vom
      Eigentuemer ohne Maklergebuehr.
      doch doch! Eine Maklergebühr ist dabei! Da ist ein
      Immobilienbüro
      Der Makler hat es mir bei der Besichtigung so erzählt:
      Preis altes Haus: 100.000,-
      Preis nach der Renovierung bzw. Verkaufspreis 150.000,-
      Gebühren/Nebenkosten
      - Notar 1,5% und Erwerbsteuer 3,5% von 100.000,-
      - Makler 3,5% von 150.000,-
      Wie ist das so?
      Das wird immer seltsamer.
      Wenn Du ein Haus kaufst fuer einen Kaufpreis von 150ooo, dann sind auch Grunderwerbsteuern auf 150ooo faellig.
      Um 3,5 von 100ooo zu bezahlen, muesstest Du das Haus unrenoviert kaufen. Dann muss auch die Maklergebuehr auf 100ooo gerechnet werden.
      Wenn der Makler es selbst kauft und Dir fuer 150ooo weitergibt, ist er Eigentuemer und darf keine Maklergebuehr verlangen. Bin da nicht 100 Prozent sattelfest, aber einigermassen sicher.
      Weiter, das Grundstueck mit Haus soll 100ooo Wert sein, das Haus allein also weniger. Fuer den geringen Gebaeudewert ist es eine verhaeltnismaessig hohe Renovierungssumme.
      Wie ist es mit den 50ooo Renovierung? Ist es ein Festpreis mit Leistungsbeschreibung, oder sagen die spaeter, fuer 50ooo konnten wir nur 3 Waende streichen, oder es hat 60ooo gebraucht. Was sagen andere Kunden zu demselben Makler?
      Ich kenne andere Kunden doch nicht!
      Versuchs rauszukriegen, frag erstmal direkt. Ist es ein RDM Makler, dann dort mal anfragen, das Ganze kommt mir sehr unueblich vor.
      Gruss Helmut
    • Re^6: ungewoehnlich
      Wie ist es mit den 50ooo Renovierung? Ist es ein Festpreis mit
      Leistungsbeschreibung, oder sagen die spaeter, fuer 50ooo
      konnten wir nur 3 Waende streichen, oder es hat 60ooo
      gebraucht.
      Hallo Helmut!
      Also, ich habe am nächsten Montag einen Termin im Büro dieser Firma - da frage ich noch mal alles genau! Die Firma heißt übrigens:
      Kiener GmbH
      Makler, Bauträger, Sanierung
      www.kiener-immobilien.de

      Hast du vielleicht noch ein Paar Punkte, die unbedingt geklärt werden müssen? Ich kaufe zum ersten Mal in meinem Leben eine Immobilie!
  2. Antwort von Ιrеnе-Μаrіе 0
    Re: altes Haus + Ausbau

    Wenn ich mich dafür entscheide, auf was soll ich dabei achten?
    Kaufvertrag, Notar, Makler usw.
    Makler hat vorgeschlagen, eine schriftliche Reservierung zu
    machen! Verpflichtet sie mich zu irgendwas, wenn ich z.B.
    keinen Kredit bekomme?

    Danke für die Tips!
    Hallo

    auf jeden Fall sollten die auszuführenden Arbeiten im Vertrag festgehalten werden, ebenfalls die Dauer bzw. Fertigstellungs- oder Einzugsdatum. Ggf. auch Vereinbarung darüber was passiert wenn Einzugsdatum nicht gehalten werden kann und man quasi "auf der Strasse steht" .

    Bei der Reservierung darauf achten, dass diese "unter Vorbehalt Finanzierung" abgeschlossen wird und im negativen Fall keine Gebühren o.ä. zu leisten sind.
    • Re: altes Haus + Ausbau
      Da ist wieder mal irgendetwas oberfaul!!!!!!!
      Entweder es gibt einen Makler, der vermittelt oder es gibt einen Eigentümer der renoviert verkauft.
      Wenn Eigentümer/Verkäufer mit dem Makler eine auch nur mittelbare Gemeinschaft darstellt, gibt es keine Maklerprovision.
      Weiter ist in diesem Fall DRINGEND davon abzuraten, ohne Einschaltung eines unabhängigen Fachmanns Verträge zu unterschreiben, die auf irgendeine Versprechen basieren.
      UNBEDINGT einen Architekten oder Bauingenieur holen, der das Objekt besichtigt und die anstehenden Renovierungen und Sanierungen einwertet. Erst dann kann man zu den Kaufverhandlungen übergehen.
      Wer hat eigentlich den Wert des Objekts errechnet?
      Kann es sein, dass bis zum aktuellen Zeitpunkt naiv davon ausgegangen wurde, dass der geforderte Preis auch dem Wert entspricht?
      Etwas Geld in die Hand nehmen, das Objekt bewerten, die Baukosten ermitteln lassen.
      Ich sehe schon die grossen Augen der Käufer, wenn durch unabhängige Fachleute festgestellt wird, dass z.B. der Kaufpreis überhöht ist und man sich alleine durch die (kostenpflichtige) Beauftragung z.B. etwa € 5000,-- gespart hat.
      Zum Schluss wird zusammen gezählt.
      Alles Gute
      Friedrich