Inlandspolitik allgemein
Von: Κаmрfbrötсһеn, 19.8.2004 16:09 Uhr
HAllo auch...

Ich war heute mal, aufgrund einer Diskussion über die deutsche Nationalhymne im Netz unterwegs.
Dass zu offiziellen Anlässen die dritte Strophe des "Liedes der Deutschen" gesungen wird weiß ich, die Gründe hierfür sind mir auch hinlänglich bekannt.
Nur hatten mein Diskussionspartner und ich gewisse Textunsicherheiten (vor allem in Strophe 2).
Um die zu beseitigen haben wir uns schlau gemacht. Und sind dabei unter anderem auf einer Seite gelandet, die aus den USA ist und einen leicht bis mittelschwer rechtsradikal angehauchten Eindruck machte.
DAher werde ich hier keinen Link zu der Seite posten.
Auf dieser Seite tauchte eine ominöse vierte Strophe des "Liedes..." auf. Diese ging wie folgt:

(4. Deutschland, Deutschland über alles,
Und im Unglück nun erst recht.
Nur im Unglück kann die Liebe
Zeigen, ob sie stark und echt.
Und so soll es weiterklingen
Von Geschlechte zu Geschlecht:
|: Deutschland, Deutschland über alles,
Und im Unglück nun erst recht. :| )

Soweit ich weiß kommt die aber nicht von Hoffmann von Fallersleben.
Weiß jemand, was es damit auf sich hat?



  1. Antwort von ЈuѕtΝоbоdү (abgemeldet) 0
    Re: 4. Strophe der Deutschen Hymne...???
    (4. Deutschland, Deutschland über alles,
    Und im Unglück nun erst recht.
    Nur im Unglück kann die Liebe
    Zeigen, ob sie stark und echt.
    Und so soll es weiterklingen
    Von Geschlechte zu Geschlecht:
    |: Deutschland, Deutschland über alles,
    Und im Unglück nun erst recht. :| )

    Soweit ich weiß kommt die aber nicht von Hoffmann von
    Fallersleben.
    Weiß jemand, was es damit auf sich hat?
    Die vierte Strophe wurde 1921 von Albert Matthai geschrieben, sehr stark beeinflußt vom Versailler Friedensvertrag (mit dem Unglück wird auf die deutsche Niederlage im ersten Weltkrieg angespielt). Sie wurde auch nur bis in die 30er Jahre hinein gesungen.
    5 Kommentare
    • von Rаіmund 0
      Re^2: 4. Strophe der Deutschen Hymne...???
      hallo,
      ... und der Anektierung des Rheinlandes durch die Franzosen.
      War übrigens im Dritten Reich verboten (nach Auskunft meiner 88-jährigen Mutter).

      Grüße
      Raimund
    • von Јuрр 0
      Mir kommt es so vor ....
      ...es seien alle Strophen der Deutschen Nationalhymne verboten, so selten wie man diese hört. Denkt mal an ein Fussball- Länderspiel oder daran das früher zum Sendeschluß die Hymne gespielt wurde, oder in der DDR um 24:00 Uhr im Radio.

      Gruß
      Jupp
    • von Rаіmund 0
      Re: Mir kommt es so vor ....
      hallo Jupp,
      nein, es sind alle erlaubt. Doch nur die erste ist die offizielle.
      Wenn Du das Deutschlandlied am Ende eines Fenrsehtages hören willst, dann musst Du Dir den bayerischen Rundfunk anhören und ansehen. Dort wird zum Sendeschluss erst die bayerische (seeeeehr schön) und dann die deutsche Hymne (noch schöner) gespielt. Im Fernsehen zeigen sie dabei bayerische und anschließend deutsche Landschaften.

      Wie ich finde eine sehr schöne und gute Angewohnheit.
      Grüße
      Raimund
    • von tоbі (abgemeldet) 0
      Re^2: Mir kommt es so vor ....
      hallo Jupp,
      nein, es sind alle erlaubt. Doch nur die erste ist die
      offizielle.
      Du meinst wohl die Dritte?

      Die erste beginnt doch so: "Deutschland, Deutschland über alles..."?

      Oder bin ich falsch informiert?

      MfG
    • von Rаіmund 0
      Re^3: Mir kommt es so vor ....
      hallo tobi,
      nein, Du hast Recht!
      Doch trotzdem bleibt: das gesamte D-Lied ist erlaubt, nur nicht gebräuchlich.
      Grüße
      Raimund