Bauhandwerk & Renovieren
Von: Kris, 20.4.2011 20:18 Uhr
Hi,

ich will eine dünne Fuge (1-2 mm) zw. zwei Holzrahmen mit Silikon füllen. Noch nie gemacht. Düse ist zu breit, d. h. da wird zuviel rauskommen.

Mit was verteile ich das am besten in der Fuge? Kann man da ein Papiertuch verwenden?

Optik ist nicht wichtig, dicht (100 %) ist absolutes Muss. Jedoch sollte ich möglichst nichts bis ganz wenig außerhalb der Fuge haben, damit es nicht zu nahe der Gummidichtung ist.

Was sind die Eigenschaften von Silikon? Wie Knetmasse, Gel etc.? Tropft es/läuft es nach unten wenn man es am Rahmen unten aufträgt?

Wie schnell trocknet es?

Weiß jemand Rat?

Danke & Grüße

Kris



  1. Antwort von Zerbst-Kassen 1
    Re: Wie arbeitet man mit Silikon?
    ich will eine dünne Fuge (1-2 mm) zw. zwei Holzrahmen mit
    Silikon füllen.
    Holzkaltleim dürfte deutlich besser geignet sein.

    MfG Frank Müller
    • Antwort von genumi 0
      Re: Wie arbeitet man mit Silikon?
      Hi.. ich will eine dünne Fuge (1-2 mm) zw. zwei Holzrahmen mit
      Silikon füllen.
      So schmale Fugen reißen leider relativ schnell. Wenn es länger als einzwei Jahre halten soll, muß die Fuge breiter sein. Noch nie gemacht. Düse ist zu breit, d. h. da wird zuviel rauskommen.
      Erzähle doch bitte etwas mehr über den Zweck des Ganzen - ich könnte mir vorstellen, daß ein anderer Dichtstoff oder Kleber besser für Dein Vorhaben geeignet ist. Mit was verteile ich das am besten in der Fuge? Kann man da
      ein Papiertuch verwenden?
      Finger. Wenn man diesen vorher in Spülwasser taucht, bleibt theoretisch nichts hängen. Praktisch aber meistens doch - dann braucht man das Papiertuch, bevor man irgendwas anfasst. Optik ist nicht wichtig, dicht (100 %) ist absolutes Muss.
      Holz ist nicht 100% dicht, warum muß es also die Fuge sein?
      Wenn das Holz unlackiert ist, sollte man es vorher mit Silikonprimer behandeln, sonst ist die Haftung recht bescheiden. Jedoch sollte ich möglichst nichts bis ganz wenig außerhalb
      der Fuge haben, damit es nicht zu nahe der Gummidichtung ist.
      Vorschlag: beidseitig ganz knapp mit dünnem Kreppband abkleben, mit aufgesetzter Düse die Fuge abfahren, mit dem Finger oder einer Kunststoffspachtel drüberziehen um überschüssiges Material abzunehmen, Klebeband wieder entfernen. Wenn sichtbare Kanten bleiben, nochmal vorsichtig mit dem feuchten Finger abziehen. Was sind die Eigenschaften von Silikon? Wie Knetmasse, Gel
      etc.? Tropft es/läuft es nach unten wenn man es am Rahmen
      unten aufträgt?
      Hm. Vielleicht am ehesten wie Penatencreme, nur klebriger. Da tropft nichts. Wie schnell trocknet es?
      Hautbildung an der Oberfläche nach wenigen Stunden. Dann härtet es langsam nach innen aus, 2-3 mm pro Tag. Manche Sorten sind schneller - wenn das für Dich wichtig ist, solche Angaben sind gewöhnlich auf der Kartusche aufgedruckt.

      genumi
      • Antwort von Edelherb 1
        Re: Wie arbeitet man mit Silikon?
        Hallo!

        Silikon ist ein wunderbares Material,
        was sich sehr schön verarbeiten lässt,
        wenn man damit umgehen kann.

        Ich würde Dir dringend raten, erstmal irgendwo zu üben / ausprobieren.

        Die Kartuschenspitze passend zuschneiden, und mal paar "Linien" zu ziehen.

        Das ist auch eine Übungs-und Begabungssache,
        Ich selbst als Heimwerker mache solche Silikonfugen nur mal selten für meine privaten Zwecke, die gelingen aber idR. sehr gut.
        Z.B. an der Duschkabine, bei den schmalen Fugen hab ich die "einfach so" reingespritzt, ohne jegliche Nacharbeit, ist einfach perfekt gelungen.
        Man braucht einfach das Gefühl von Druckkraft, Anpressdruck, und muss gleichzeitig gleichmässig ziehen. Irgendwie kann ich das,
        mein Vater dagegen überhautnicht. Wenn der sowas macht, werden das nur Klumpen, die er dann versucht breitzuschmieren, was dann im totalen Chaos endet.

        Probier einfach mal, wenn Du meinst, es geht überhauptnicht,
        lass den Nachbarn machen.

        Grüße, E !
        6 Kommentare
        • Das kommt drauf an
          Hallo Edelherb,

          m. E. hast Du einige ausschlaggebende Kriterien nicht genannt:

          Silikon ist nicht gleich Silikon - ich habe zwischen Produkten verschiedener Hersteller/Anbieter ERHEBLICHE Unterschiede u. a. in Bezug auf die Verarbeitung festgestellt . . .

          Einfluss auf die Verarbeitung haben (natürlich) auch Umgebungsfaktoren wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Beschaffenheit der Untergründe usw. . . .
        • von Kris 0
          Re^2: Wie arbeitet man mit Silikon?
          Danke für alle Antworten. Ich kriege Mauermilben durch die zwei zusammengeklappten Holzrahmen in die Wohnung, daher muss es dicht sein. Fensterkitt habe ich schon entsprechend verwendet, weil die Fugen am Glas auch schon porös waren, da kamen sie auch durch. Im Baumarkt empfahl man Silikon, außer Leim stand nichts zur Auswahl und es muss ggf. wieder entfernbar sein.

          Habe also 9 EUR hingeblättert und heute schon angefangen. Mit Plastikstiel und Küchenpapier klappte das schön. Dafür musste ich aber erstmal das Silikon aus der Hülse kriegen! Warum gibt es das nicht in einer einfachen zusammendrückbaren Tube?! Ich habe mir fast die Arme gebrochen um auch nur ein bisschen rauszubekommen und am Ende kam nur was raus, wenn ich das Unterteil der Hülse auf einen Hammerstiel gedrückt habe. Nachteil war natürlich, dass ich nicht direkt in die Fuge spritzen konnte, sondern das Silikon von der Spritzdüse auf die Fuge schmieren musste. War eine schöne Sauerei. Brauchte auch nur 3,5 Std. für ein Fenster ... Two more to go! Das Silikon ist Hellweg Eigenmarke. Kann mir nicht vorstellen, dass Praktiker besser wäre. Wollte auch nicht mehr ausgeben und natürlich nicht das Zeugs für 2 EUR kaufen.
        • von genumi 1
          Re^3: Wie arbeitet man mit Silikon?
          Hi.. erstmal das Silikon aus der Hülse kriegen! Warum gibt
          es das nicht in einer einfachen zusammendrückbaren Tube?!
          Upps. Dinge, die für einen selbst ganz offensichtlich sind, vergisst man oft zu erwähnen. In diesem Fall: Es gibt ein spezielles Gerät, um das Silikon aus der Kartusche zu drücken. Es wird im allgemeinen Kittspritze genannt.
          Wenn ich meine mal vergessen habe und etwas abfugen muß, fahre ich zum nächsten Baumarkt und kaufe eine - den Krampf mit dem Hammer hab ich einmal probiert, nie wieder!

          genumi
        • von Kris 0
          Re^4: Wie arbeitet man mit Silikon?
          Gut zu wissen. Was kostet so was im Baumarkt?
        • von Sepp. 1
          Re^5: Wie arbeitet man mit Silikon?
          Hallo!
          Gut zu wissen. Was kostet so was im Baumarkt?
          Für nur hier und da mal zu nutzen reicht so was.
          Gruß Sepp.
        • von Kris 0
          Re^3: Wie arbeitet man mit Silikon?
          Weiß nicht, wieso ich nicht früher drauf gekommen bin! Habe die Spritzdüse entfernt, einen Gefrierbeutel drübergestülpt, die Unterseite der Hülse auf einen Hammerstiel gedrückt und so das Silikon in die Tüte gespritzt. Dann die Spitze der Tüte entsprechend abgeschnitten und danach ganz easy, sauber und mit wenig Kraftaufwand verfugt.
      • Antwort von Chris Paustian 0
        Re: Wie arbeitet man mit Silikon?
        Hallo,

        Silikon ist meines erachtens der falsche Weg, denn Silikon ist ein Füllstoff und KEIN Dichtstoff.

        Lg Chris
        • Antwort von ramses90 0
          Re: Wie arbeitet man mit Silikon?
          Hi, hinzufügend zu Gemumi:
          Silikonprimer kannste selbst herstellen indem Du das Silikon mit Wasser 1:1 verdünnst. Dann dünn autragen.
          Wie Gemumi schrieb, weiter arbeiten. Die Fugen mit Spüliwaaser (paar Tropfen auf ´ne kleine Tasse) glätten. Dazu eignet sich der kl. Finger oder die Eisholzstiele.
          Der Überganng Silikon auf d. Abklebstreifen sollte dünnstmöglich sein, damit keine Riesenkante zurück bleibt, wenn die Abklebstreifen entfernt werden.
          Acryl geht übrigens auch, ist ausserdem säurefrei und überstreichbar. Gleiche Verfahrensweise.
          MfG ramses90