Job & Karriere
Von: Kerstin, 17.12.2007 18:10 Uhr
Hey!
Ich werd noch total kirre,je öfter ich die Bewerbung les desto mehr will ich rausstreichen,deshalb hab ich gedacht ich pose sie mal hier und ihr könnt sie mir vielleicht verbessern,das wär echt total nett von euch!
Schon Danke im Vorraus

Bewerbung als Aushilfe



Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich habe vor kurzer Zeit in der xxx GmbH einen Aushang gesehen, der nach einer Aushilfskraft in der Tabakabteilung des Unternehmens sucht.
Da ich schon länger nach einer solchen Tätigkeit gesucht habe, hat dies mein Interesse geweckt.

Ich kommuniziere häufig mit Menschen und habe daher auch einen freundlichen Umgang.
Ich bin sehr daran interessiert neue Bekanntschaften zu schließen,
daher ist Integration für mich auch meist kein Problem.
Zu meinen weiteren stärken zähle ich Ehrlichkeit, Engagement aber auch Hilfsbereitschaft.
Ich sehe in diesem Job eine Chance mich weiter in meinen Fähigkeiten zu verbessern.
Da ich zur Zeit noch Schülerin bin, möchte ich mir durch diese Aushilfe nebenbei etwas verdienen.

Ich bin Schülerin der Klasse 12 des xxxgymnasiums in xxx.
Mein Abitur werde ich voraussichtlich im Jahre 2009 abgeschlossen haben.

Vormittags bin ich täglich bis 13.30 Uhr in der Schule, deshalb wäre es für mich geschickt, wenn die Arbeitszeiten am Nachmittag anfangen würden. Samstags bin ich auch Vormittags bereit die Schicht zu übernehmen.
Mittwochs und Donnerstags sowie auch an Freitagen stehe ich Ihnen erst ab 16 Uhr zur Verfügung, da ich an diesen Tagen die Nachmittagschule besuche.

Sollten Ihnen meine Bewerbungsunterlagen zusagen, würde ich mich sehr darüber freuen, von Ihnen zu hören. Für alle weiteren Auskünfte stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen
xxx



  1. Antwort von Petzi 0
    Re: Meine Bewerbung als Aushilfe
    Hallo Kerstin, Ich werd noch total kirre,
    don't panic :-) Bewerbung als Aushilfe
    Steht da auf dem Aushang nix genaueres? Also sowas wie "Aushilfe im Bereich Tabakwaren" oder so? Auf jeden Fall wörtlich abschreiben. Und in die Zeile drunter "Ihr Aushang bei der xy GmbH" Sehr geehrte Damen und Herren,
    kein Ansprechpartner. Ich habe vor kurzer Zeit in der xxx GmbH einen Aushang
    gesehen, der nach einer Aushilfskraft in der Tabakabteilung
    des Unternehmens sucht.
    Da ich schon länger nach einer solchen Tätigkeit gesucht habe,
    hat dies mein Interesse geweckt.
    Find ich doof. Die Sache mit dem Aushang haben wir ja schon oben erwähnt, und wenn diese Tätigkeit nicht Dein Interesse gewecht hätte, würdest Dich wohl kaum bewerben, oder?

    Warum nicht "ich bin Schülerin der x-ten Klasse der y-Schule in z und derzeit auf der Suche nach einer Tätigkeit im Bereich a. Der Bereich a interessiert mich besonders, weil... (vielleicht ist das Produkt spanenned, oder das passt zu Deinen Hobbys) Ich kommuniziere häufig mit Menschen und habe daher auch einen
    freundlichen Umgang.
    Och, ich kenne einige Leute, die kommunizieren häufig mit Leuten und sind trotzdem kreuzunfreundlich ;-) Lieber sowas wie, dass Du freundlich und aufgeschlossen bist, gerne mit Menschen zu tun hast, auch unter Stress (schwierige Kunden) noch ruhig und souverän bleibst etc. Ich bin sehr daran interessiert neue Bekanntschaften zu
    schließen,
    *pruuust* Sorry, das liest sich, als ob Du mit Ende 40 Torschlusspanisch einen Mann suchen würdest ;-) Lass lieber weg. daher ist Integration für mich auch meist kein Problem.
    Was auch immer Du tust, das "meist" MUSS Raus. Und überhaupt? Integration worein? In ein Team? Dann schreib das! Zu meinen weiteren stärken zähle ich Ehrlichkeit, Engagement
    aber auch Hilfsbereitschaft.
    Okay, wobei Stärken gross geschrieben wird. Und statt "aber auch" ein schlichtes "und". Ich sehe in diesem Job eine Chance mich weiter in meinen
    Fähigkeiten zu verbessern.
    Das interessiert den geneigten Personaler (leider) gar nicht, was DU vielleicht aus dem Job mitnehmen könntest. Er will wissen, was Du ihm bringst. Weglassen oder umstricken. Da ich zur Zeit noch Schülerin bin, möchte ich mir durch diese
    Aushilfe nebenbei etwas verdienen.
    Rauslass, das mit der Schülerin kommt im nächsten Satz nochmal (und wir haben's ja nun schon oben drin) und wenn Du Dir nix nebenbei verdienen wolltest, würdest ihm nicht schreiben ;-) Ich bin Schülerin der Klasse 12 des xxxgymnasiums in xxx.
    Siehe oben. Mein Abitur werde ich voraussichtlich im Jahre 2009
    abgeschlossen haben.
    "abschliessen" Und vielleicht den Monat dazu "im Juli 2009" oder wann Ihr halt fertig seid ;-) Das müsste doch jetzt schon klar sein, oder?

    Den folgenden Absatz würde ich etwa so formulieren "Da ich Vormittags die Schule besuche, könnte ich jeweils am Nachmittag ab 13:30 bzw. 16:00 Uhr bei Ihnen arbeiten, während der Ferien und Samstags auch Vormittags." (Bitte frag nochmal jemanden, der sich mit sowas auskennt, ob man "Vormittags" gross oder klein schreibt *schäm*) Vormittags bin ich täglich bis 13.30 Uhr in der Schule,
    deshalb wäre es für mich geschickt, wenn die Arbeitszeiten am
    Nachmittag anfangen würden. Samstags bin ich auch Vormittags
    bereit die Schicht zu übernehmen.
    Mittwochs und Donnerstags sowie auch an Freitagen stehe ich
    Ihnen erst ab 16 Uhr zur Verfügung, da ich an diesen Tagen die
    Nachmittagschule besuche.
    Sollten Ihnen meine Bewerbungsunterlagen zusagen, würde ich
    mich sehr darüber freuen, von Ihnen zu hören. Für alle
    weiteren Auskünfte stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung
    Vielleicht noch ein Wort dazu, wieviele Stunden pro Monat Du so arbeiten willst? Und dann könntest Du statt dem oberen Text schlicht schreiben, dass Du Dich auf ein Vorstellungsgespräch freust ;-)

    *wink*

    Petzi