Klassische Musik
Von: Ηоѕѕ (abgemeldet), 23.11.2000 15:22 Uhr
Hallo,

ich - bisher Opernbanause - habe vor, mich weiterzubilden. Welche Oper ist für "Anfänger" empfehlenswert ?

Danke für Eure Tipps !
Hoss



  1. Antwort von Ιlѕе 1
    Re: welche Oper soll ich mir ansehen ?
    Hallo Hoss!
    Ich gratuliere dir zu dem Entschluss, dir mal ne Oper anzuschauen. Für den Anfang würd ich dir raten, die eine Oper anzuhören, deren Sprache du auch verstehst. Wenn du "nur" deutsch verstehst, dann würde ich dir zu einer Mozart-Oper raten.
    z.B."Die Zauberflöte", "Entführung aus dem Serail". Toll ist auch "Carmen" von George Bizet. Allerdings ist die nur selten in deutsch zu sehen.
    Ich wünsch dir auf jeden fall viel spass in der oper!
    • Re: welche Oper soll ich mir ansehen ?
      Hallo!

      Vielleicht die Zauberflöte von Mozart?

      Bye, Vanessa
      2 Kommentare
      • von Αnоnүm (abgemeldet) 1
        Re^2: welche Oper soll ich mir ansehen ?
        Hallo Vanessa,

        ich kann mich dem Tip nur anschließen, sich mit der Oper Deiner Wahl vorher zu beschäftigen, das heißt, das Libretto (Text) zu lesen. Am Besten ist es natürlich, sich eine CD mit den Highlights vorher zu kaufen und einige Male zu hören. Dann erkennst Du die Stücke bei Deinem Opernbesuch wieder und hast noch mehr von der Aufführung. Ich höre Opern am liebsten in der Originalsprache.
        Opern von Puccini sind nicht zu schwer und musikalisch sehr ansprechend (z.B. La Boheme, Manon Lescaut, Madama Butterfly) aber auch Donizetti ist sehr schön (Lucia di Lammermoor, Elisire d'amore). Von den Verdi-Opern sind für den Anfang La Traviata, Aida und Rigoletto keine schlechte Wahl. "Carmen" ist meiner Meinung ein sehr melodisches, dramatisches und nicht zu schweres Werk in französischer Sprache, das ich gerade für den erten Opernbesuch sehr emfehlen kann.

        Jochen
      • Re^3: welche Oper soll ich mir ansehen ?
        Huhu! Am Besten ist es natürlich, sich eine CD mit
        den Highlights vorher zu kaufen und einige Male zu hören. Dann
        erkennst Du die Stücke bei Deinem Opernbesuch wieder und hast
        noch mehr von der Aufführung.
        Das stimmt! Mache ich auch so!
        Auch bei Musicals oder so. Ansonsten versteht man ja meist nur 'Bahnhof'.
        Ich finde es auch gerade schön wenn man dann auf seine Lieblingsstücke wartet und man ganz begeistert ist, wenn es in echt und in Farbe noch schöner ist als auf CD.

        bye, Vanessa
    • Antwort von Саmіllа 0
      Re: welche Oper soll ich mir ansehen ?
      Hallo Hoss,
      ich bin Italienerin und liebe italienische Oper.... ich kann dir empfehlen, die Oper von Giacomo Puccini anzuschauen: "Bohéme", "Tosca", "Madame Butterfly" sind die bekanntesten und auch die angenehmsten. Ich empfehle dir auf jeden Fall, dier die Geschichte davor zu lesen, damit du die Handlung richtig verstehst. Verdi finde ich für "Anfänger" nicht unbedingt geeignet...
      Viel Spaß - und laß uns wissen, was du dir angeguckt hast und was dir gefalen hat.
      Gruß
      Camilla
      1 Kommentare
      • Re^2: welche Oper soll ich mir ansehen ?
        Huhu! Ich empfehle dir auf jeden Fall,
        dier die Geschichte davor zu lesen, damit du die Handlung
        richtig verstehst.
        Das auf alle Fälle! Egal, welche Oper man wählt.

        Bye, Vanessa
    • Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
      Re: welche Oper soll ich mir ansehen ?
      Porgy and Bess - das fetzt; da freut sich der Anfänger!
      Sonst: einfach mal, was in Deiner Stadt gerade so läuft? Mit Textbuch in der Hand, und so. Ist auch bestimmt nicht so schwer, in Proben reinzukommen, da kann man sich schonmal orientieren. Live ist jedenfalls immer gut
      • Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
        Re: Opern für Anfänger
        Hallo Hoss,

        also auf die Sprache würde ich keine Rücksicht nehmen. Bei heute üblicher internationaler Besetzung wird überall in Originalsprache gesungen. Und ein Amerikaner klingt auf deutsch halt nicht so toll, mit Ausnahmen, usw. ... Abgesehen davon, den Text versteht man ohnehin in den seltensten Fällen. Ist auch nicht wichtig. Der Text - und der ganze Inhalt - von Opern ist zumeist von ziemlich geringer intellektueller Tiefe *gg*

        Ich meine, es kommt mehr auf die Musik an. Freilich ist Mozarts Zauberflöte eine schöne Oper. Aber musikalisch mitreißender finde ich schon "Carmen" (Bizet), auch Aida (Verdi) oder "Der Liebestrank" ("L'Elisir d'Amor", Donizetti). Letztere Oper kann - sofern die Sänger/innen auch ein wenig schauspielen können - ausgesprochen heiter sein, wie auch "Der Barbier von Sevilla" ("Il Barbiere di Siviglia", Rossini).
        Meine Lieblingsoper ist "Mefistofele" (Boito), wird aber kaum wo gespielt. Sie ist zwar musikalisch etwas schwieriger, aber durch das von Goethe her bekannte Faust-Thema leicht verständlich.

        Ich hoffe, Dich nicht zu sehr verwirrt zu haben.
        Grüße
        Bernhard [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
        • Antwort von Ιѕtνаn GΑtі 0
          Re: welche Oper soll ich mir ansehen ?
          Hallo,
          eigenlich ist es egal, aber Du sollst nicht nur die Ohren öffnen, sondern auch deine Seele.
          Viel Spass
          I.G.
          • Antwort von Αlеxаndеr Κuсһ 0
            zum Beispiel Fidelio oder Freischütz oder...
            Hallo Hoss,

            außer der schon genannten "Zauberflöte" würde ich Dir aus dem Bereich der deutschen Oper "Fidelio" von Beethoven oder "Der Freischütz" von Carl Maria von Weber empfehlen. Die sind beide sehr gut verständlich. Recht lustig ist auch die "Martha" von Friedrich von Flotow; aus dem Bereich der Märchenoper bevorzuge ich "Hänsel und Gretel" von Engelbert Humperdinck - die kommt gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit gut an, besonders bei Kindern.
            Die Opern von Richard Wagner oder Richard Strauss sind zwar gigantisch, aber für den Anfang vielleicht doch etwas heavy...!

            Herzliche Grüße und erzähl doch mal was von Deinen Höreindrücken...

            Alex [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
            • kleine Opern = Operetten
              Gerade wenn man unter klassischer Musik bisher eher E- oder schwere Musik verstanden hat, wird man in diesem Genre gut bedient. Nicht umsonst ist diese Gattung sehr populär. Die wichtigsten Komponisten: Johann Strauß, Jacques Offenbach, Franz von Suppe.

              Andreas
              • Antwort von Dіrk Rооѕ 0
                Re: welche Oper soll ich mir ansehen ?
                wenn du keine Beziehung zur klassischen Musik hast - lass es bzw. fang mit leichter Kost an (Oper ist selbst für Klassik-Fans tw. heftig). Fang mit Musicals (je nach Wohnort - in Hamburg natuerlich Phantom der Oper) oder ähnlichem wie Singspiele etc. an - vielleicht "Entführung aus dem Serail" oder sowas. Oder gewöhn dich erst mal an klassische Musik mit Standardwerken (da gibts genuegend Einsteiger CDs mit den besten Stuecken) - auch da leicht angefangen mit Romantikern o.ä. (Dvorak, Schumann, Schubert oder Debussy etc.), dann die Klassiker (Mozart Beethoven etc.) und dann al gusto mit der schweren Materie (Wagner, Bruckner) bzw. mit Barock (Bach etc.).

                Gruss
                Dirk (Klassik-Fan - ausser Oper)
                • Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
                  'Oper für Dummies'
                  Auch wenn diese Mail viel zu spät kommt, ein kleiner Tip:

                  Kauf Dir doch dieses neongelbe Buch: "Oper für Dummies", von denen es übrigens eine ganze Reihe gibt, insbes. im SW-Bereich. Auch wenn der Titel schon saublöd klingt, aber der Inhalt nimmt Dir so ein bißchen die Scheu vor der Opern-Szene. Und dann siehst Du das manchmal etwas elitär wirkende Publikum in ganz anderen Augen und kommst Dir zumindest wie ein "Banause unter Banausen" vor;-)))

                  Solltet ihr eine gute Biblithek in der Stadt haben, kannst Du es Dir ja auch lediglich mal ausleihen (in München ist's z. B. vorhanden).

                  Gruß,
                  Christiane
                  • Antwort von Ηоѕѕ (abgemeldet) 0
                    Danke für alle Tipps !!!
                    Hallo,

                    Danke nochmal für alle Empfehlungen.
                    Termin und Angebot haben meine Wahl auf "La boheme" fallen lassen. Ich fand´s ganz gut soweit. Die Bühnenbilder waren sehr sehr schön, die Musik leider nicht immer so locker in´s Ohr gehend. Mir fehlt der "groove" bei dieser Art von Musik. Besonders interessant war das übrige Publikum. Die Oper hat immer noch einen etwas elitären touch. Da werfen sich manche Leute in Ihre unmöglich grellfarbigen unmodernen Fummel...

                    by the way: "Das Stones-Konzert war besser"

                    Hoss - ich bleibe wohl ein Opernbanause