Kochen
Von: Nicky71 (abgemeldet), 14.5.2008 21:45 Uhr
Hallo zusammen,

Uta, hat mich eben an ein Lieblingsessen von früher erinnert! In dem Thema ging es um gefüllte Paprika, die mir aber nur von meiner Ma schmecken!

Spontan fiel mir noch der Möhreneintopf von meiner Oma ein! *seuuufz* Der war soooo lecker. Und was soll ich sagen? Meiner schmeckt mir nicht!

Hat jemand vielleicht ein Rezept (am besten selbst erprobt), wie früher der Möhreneintopf gekocht wurde? Was war der Pfiff daran? Ich meine keine, ich sag jetzt mal "neumodischen" Rezepte, sondern welche die "nach früher bei Oma" schmecken!

Vielen Dank schon einmal
Schöne Grüße
Nicky



  1. Antwort von dalga (abgemeldet) 7
    Re: Omas Möhrengemüse / Möhreneintopf
    MMn ist der typische Geschmack nach "früher" bei eigentlich allen Eintöpfen auf zwei Dinge zurückzuführen:

    - frisches Gemüse aus dem Garten, keine Tiefkühl- oder Supermarktware

    - Verwendung von Speck, und zwar richtigem guten. Den gibt es nur beim Biobauern. Ganz im Ernst. Kein Supermarkt, auch kein Dorfschlachter liefert den so, wie er schmecken soll. Die Schweine müssen (a) ans Licht kommen und sich bewegen und dürfen (b) nicht mit Mais gefüttert werden - das liefert den bekannten schmierigen Speck. Außerdem sollte auch Biospeck eine Weile getrocknet sein.

    Ach so: keine Würfelbrühe verwenden! Die schmeckt immer fies durch.

    Ansonsten sollte es in etwa so gehen:

    Speckwürfel anbraten in Öl oder Butter, Zwiebelwürfel dazu und anschmoren, Gemüse, gewürfelt dazu: Möhren, POrree, Kartoffeln, ev. Sallerie, Wasser (oder Fleischbrühe) aufgießen, garen. Man kann auch Suppenfleisch oder -knochen mitkochen. An Gewürzen: Lorbeer, evtl. Piment, Salz, Pfeffer. An Kräutern z. B. Liebstöckel oder Bohnenkraut mitkochen, nach dem Kochen entfernen. Gehackte Petersilie vorm Servieren drüberzugeben wurde schon geraten. Das passt bei allen Eintöpfen.

    Mag sein, dass deine Oma die Suppe noch angedickt hat mit einer Mehl-Butter - Kugel. Man kann auch einige der KArtoffeln zerdrücken zum Binden der Suppe.

    Noch eine Winzigkeit Essig hebt manche Eintöpfe (Linsen, Grüne Bohnen) und gibt den richtigen Kick. Man darf den Essig aber nicht rausschmecken.

    Dann solte die Suppe noch mind. 30 Minuten stehen vor dem Essen.

    Dass ich so auf den Zutatenqualität herumreite, hat seine Erfahrungsgrundlage: Hab mal eine Gemüsesuppe aus gekauften Zutaten hergestellt - die duftete und schmeckte schlicht nach nix, höchstens ein wenig nach Kompost und Chemie. Nach Zugabe von Würfelbrühe und Würstchen schmeckte sie nach Convenience und damit den Essern vertraut. Ich fands grausig.

    Aber man gönne sich mal einen Streifen Biospeck und brate die Würfel an - das ganze Haus duftet "wie früher" bei Oma!

    Und wenn man sich noch einen gemüsegarten gönnt, surft man sicher auf der Welle allerbesten geschmacks.

    dalga
    1 Kommentare
    • von Nicky71 (abgemeldet) 0
      Re^2: Omas Möhrengemüse / Möhreneintopf
      Hallo Dalga,

      vielen Dank für deine Antwort.
      Diese Woche steht der Möhreneintopf dann doch einmal auf dem Speisenplan :o)

      Lg
      Nicky [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
  2. Antwort von Claude 4
    Neumodisch nicht aber...
    Hallo N vom Gyros-Clan, Und was soll ich sagen? Meiner schmeckt mir nicht!
    Kein Kommentar, du weißt was ich sagen möchte ;-)) Hat jemand vielleicht ein Rezept (am besten selbst erprobt),
    wie früher der Möhreneintopf gekocht wurde? Was war der Pfiff
    daran? Ich meine keine, ich sag jetzt mal "neumodischen"
    Rezepte, sondern welche die "nach früher bei Oma" schmecken!
    Möhren, egal in welcher Form, brauchen sehr viel Petersilie die als letztes eingestreut wird. Frag ma dein MA.

    Sag deiner MA soll mir mal zwei-drei Portionen reservieren, C mit hr mag auch sowas.

    Gruß
    Claude
    • Antwort von Sabiiine 1
      Re: Omas Möhrengemüse / Möhreneintopf
      Hallo,
      Spontan fiel mir noch der Möhreneintopf von meiner Oma ein!
      *seuuufz* Der war soooo lecker. Und was soll ich sagen? Meiner
      schmeckt mir nicht!
      Wann hat deine Oma denn gelebt bzw den gekocht? Auf welche Zutaten hatte sie Zugriff? Welche Gewürze?

      Ich mag ja selber keinen Möhreneintopf aber ich denke, viel hatten sie damals nicht!

      Ich würde es mal so probieren: Speck auslassen + evtl. Bauchfleisch anbraten, Zwiebeln, Möhren, Kartoffeln anschwitzen. Mit Brühe ablöschen. Köcheln lassen. Essig dazu, und Porree und Petersilie. Gewürze stelle ich mir für Oma Zeiten auch rar vor: Salz, Pfeffer, Liebstöckel, Lorbeer.

      Aber das ist reine Spekulation, es kommt ja darauf an was deine Oma zur Verfügung hatte! GENAU da würd ich auch ansetzen, was hatten sie damals.

      Es grüßt
      sabine
      1 Kommentare
      • von Nicky71 (abgemeldet) 0
        Re^2: Omas Möhrengemüse / Möhreneintopf
        Hi Sabiiine, Wann hat deine Oma denn gelebt bzw den gekocht? Auf welche
        Zutaten hatte sie Zugriff? Welche Gewürze?
        So vor etwa 30 Jahren, wurde er zu meinem damaligen Lieblingsessen :o)
        Ich mag ja selber keinen Möhreneintopf
        *schwärm* aber ich denke, viel
        hatten sie damals nicht!
        Da war ich noch zu klein, um das beurteilen zu können! Ich würde es mal so probieren: Speck auslassen + evtl.
        Bauchfleisch anbraten, Zwiebeln, Möhren, Kartoffeln
        anschwitzen. Mit Brühe ablöschen. Köcheln lassen. Essig dazu,
        und Porree und Petersilie. Gewürze stelle ich mir für Oma
        Zeiten auch rar vor: Salz, Pfeffer, Liebstöckel, Lorbeer.

        Aber das ist reine Spekulation, es kommt ja darauf an was
        deine Oma zur Verfügung hatte! GENAU da würd ich auch
        ansetzen, was hatten sie damals.
        Vielen Dank für deine Antwort, ich werde es nochmal versuchen, mir mit den Tips die ich hier bekommen habe "zusammen zu wurschteln" :o))

        Schöne Grüße
        Nicky
        Es grüßt
        sabine
    • Antwort von uta67 2
      Re: Omas Möhrengemüse / Möhreneintopf
      Hallo zusammen,

      Uta, hat mich eben an ein Lieblingsessen von früher erinnert!
      In dem Thema ging es um gefüllte Paprika, die mir aber nur von
      meiner Ma schmecken!
      Freut mich, wenn ich dich wieder auf den Geschmack gebracht habe. Meine Mum hat Paprikaschoten, damals wars ein total seltenes Gericht, immer aufm Herd gemacht, es blieben schwarze Stellen in den Schoten nicht aus und ich meine, die Variante in der Mikrowelle schlägt.......in dem Fall!!!.....Mutters Essen um Längen! Spontan fiel mir noch der Möhreneintopf von meiner Oma ein!
      *seuuufz* Der war soooo lecker. Und was soll ich sagen? Meiner
      schmeckt mir nicht!
      Da muss ich meinen Vorschreibern recht geben......... gebratener Speck und vor allem immer ganz viel Petersilie, so kenn ich das auch.
      Und auch, das Möhren aus dem Garten immer besser schmecken als gekaufte aus dem Supermarkt......seh ich genauso.

      Ich wünsch dir ganz viel Spaß beim probieren und wenn du Fragen hast, meld dich einfach.

      Liebe Grüße Uta
      1 Kommentare
      • von Nicky71 (abgemeldet) 0
        Re^2: Omas Möhrengemüse / Möhreneintopf
        Hi Uta, Freut mich, wenn ich dich wieder auf den Geschmack gebracht
        habe. Meine Mum hat Paprikaschoten, damals wars ein total
        seltenes Gericht, immer aufm Herd gemacht, es blieben schwarze
        Stellen in den Schoten nicht aus und ich meine, die Variante
        in der Mikrowelle schlägt.......in dem Fall!!!.....Mutters
        Essen um Längen!
        Meine Mutter hat sie anfangs auch im Topf gemacht, und ist dann auf die Mikrowelle umgestiegen!
        Und die Sosse machts natürlich auch *mjam* ;o) Ich wünsch dir ganz viel Spaß beim probieren und wenn du
        Fragen hast, meld dich einfach.
        Werd ich machen :o)
        Lg
        nicky
        Liebe Grüße Uta
    • Antwort von Jacky (abgemeldet) 0
      Re: pech gehabt
      ich hab ein original rezept von vor 30bis40 jahren. hättest du mich bei meinem problem besser unterstützt würdest du es auch bekommen. hehe [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
      1 Kommentare
      • von Nicky71 (abgemeldet) 6
        Re^2: Das ist jetzt aber......
        Hi,

        .... absolut off Topic, und das hättest du dir sparen können! ich hab ein original rezept von vor 30bis40 jahren. hättest du
        mich bei meinem problem besser unterstützt würdest du es auch
        bekommen. hehe
        Werde glücklich damit!

        Gruß Hallo zusammen,

        Uta, hat mich eben an ein Lieblingsessen von früher erinnert!
        In dem Thema ging es um gefüllte Paprika, die mir aber nur von
        meiner Ma schmecken!

        Spontan fiel mir noch der Möhreneintopf von meiner Oma ein!
        *seuuufz* Der war soooo lecker. Und was soll ich sagen? Meiner
        schmeckt mir nicht!

        Hat jemand vielleicht ein Rezept (am besten selbst erprobt),
        wie früher der Möhreneintopf gekocht wurde? Was war der Pfiff
        daran? Ich meine keine, ich sag jetzt mal "neumodischen"
        Rezepte, sondern welche die "nach früher bei Oma" schmecken!

        Vielen Dank schon einmal
        Schöne Grüße
        Nicky