Kochen
Von: Τаnја, 11.12.2004 14:55 Uhr
Hallo,

ich suche ein türkisches Rezept für Leber.
Kann mir jemand ein paar Tips geben?

Danke

Tanja



  1. Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
    Re: türkisches Rezept für Leber
    Hallo Tanja, ich hab gerade in mein türk. Kochbuch geschaut.
    Leber ist darin gänzlich unbekannt.

    Viele Grüße

    HM [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Antwort von ΑtһеnеΡаllаѕ 0
      Re: türkisches Rezept für Leber -icook
      Hallo;



      Habe bei icook folgendes Rezept gefunden:


      Leber Albanische Art (Arnavut cigeri) - Türkei

      Zutaten für 4 Portionen

      Mehl: 3 Esslöffel
      Cayennepfeffer: 1 Prise
      Stengel Petersilie: 2
      Tomate: 1
      Petersilie glatte: 0.5 Bund
      Rote Zwiebeln: 4
      Lamm- oder Kalbsleber: 500 Gramm
      Sumak, (Salatgewürz) türk. Spezialgeschäft: 0.5 Teelöffel
      Sonnenblumenöl Salz Pfeffer, frisch gemahlen: 8 Esslöffel

      Zubereitung
      Die Leber von Häutchen und Sehnen befreien und in Stifte schneiden. Das Mehl auf einen Teller schütten und die Leberstücke darin wälzen. Überschüssiges Mehl abschütteln.
      Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Leber nach und nach rundherum knusprig braun braten und mit einem Schaumlöffel aus der Pfanne heben. Auf eine Platte legen und sofort mit Salz, Pfeffer und wenig Cayennepfeffer bestreuen.
      Die Zwiebeln schälen, in dünne Ringe schneiden, in eine Schüssel geben und mit etwas Salz bestreuen. Die Zwiebelringe leicht kneten und unter fliessendem Wasser waschen. Das Wasser gründlich abschütteln.
      Die Petersilie waschen trockenschütteln, fein hacken, mit den Zwiebeln, etwas Salz und dem Sumak mischen. Die Tomate waschen, abtrocknen und achteln.
      Die Leber lauwarm mit dem Zwiebelsalat, den Tomatenachteln und der Petersilie servieren.
      Einstufung durch die Autorin: Gelingt leicht
      Pro Portion 1500 kJ/360 kcal, Zubereitungszeit 45 Minuten


      So, nun hoffe ich, dass das Ganze auch noch schmeckt ;-)



      Grüße,

      AP