Kochen
Von: Ravenna, 11.1.2004 17:18 Uhr
Hallo Experten,

ich habe mir eine Kokosnuss gekauft. Leider habe ich nicht bedacht, dass ich keine Ahnung habe, wie man das Ding aufkriegt.

Die Kokosnuss hat am "Äquator" schon eine Kerbe von 3 oder 4 cm, ich nehme an, dass das die "Sollbruchstelle" ist.

Bitte sagt mir doch, wie ich an das - hoffentlich - leckere Innere komme.

Danke
Ravenna



  1. Antwort von exc 5
    Die Öffner der Kokosnuß
    Hallo,

    zunmächst solltest Du zwei der drei runden Vertiefungen am Ende der Nuß mit einem langen, dünnen Gegenstand (z.B. Schraubenzieher) aufbohren und darüber die Milch abgießen, denn sonst hast Du am Schluß nicht nur feines Leckerli sondern auch feine Sauerei.

    Anschließend nimmst Du einen Hammer und klopfst am besten mit der spitzen Seite kräftig aber nicht mit aller Gewalt (sonst Sauerei, siehe oben) immer schön auf die Schale und drehst die Nuß (eigentlich ist es keine Nuß sondern eine Steinfrucht) dabei schon in Deiner Hand. Irgendwann bekommt sie Sprünge und Du kannst anfangen, die Schale abzuprokeln. Wieviel Arbeit Du Dir machst, hängt davon ab, ob Du möglichst große oder möglichst kleine Stücke haben willst. ;-)

    Solltest Du Stücke haben, an denen sich noch Schale befindet, solltest Du beim Trennen sehr vorsichtig sein. So manche haben sich dabei schon ein Küchenmesser abgebrochen.

    Gruß,
    Christian
    • Antwort von Anonym (abgemeldet) 2
      Re: Wie öffnet man eine Kokosnuss?
      Hallo Ravenna,

      Aufbrechen ist ein Gewaltakt. Wenn Du einen muskulösen Senegalesen in der Nachbarschaft hast, kannst Du ihn darum bitten. Anderenfalls schlage ich vor:

      Zuerst anbohren wegen der "Milch": Geht gut an den drei "Augen" unter dem "Bart" falls der noch dran ist: Dort ist die Schale dünner und der Bohrer rutscht nicht so leicht ab. Mach zwei Löcher, eines zum Ausgießen und eines zum Luft nachströmen lassen.

      Wenn die Flüssigkeit draußen ist, aufsägen. Eine Kerbe haben Kokosnüsse von Natur aus nicht, wenn eine für den Handel angebracht ist, kannst Du dort leicht die Säge ansetzen, ohne dass sie Dir im Eifer des Gefechts in den Handballen abrutscht.

      Das Fruchtfleisch innen löst sich relativ leicht von der Schale, wenn Du an einer Stelle bis zur Schale durch bist und von dieser Stelle aus weiter hebelst (stabiles nicht zu scharfes Tafelmesser z.B.).

      Trotz dieses etwas mühevollen Vorgehens wirst Du hinterher sehen, dass Du das eigentliche Kokosnussflavour vor Dir hast, nicht zu vergleichen mit den trockenen Raspeln.

      Schöne Grüße



      MM
      6 Kommentare
      • von Anonym (abgemeldet) 1
        Re^2: Wie öffnet man eine Kokosnuss?
        -- Christian war schneller, ergo hat sein Vorschlag natürlich Vorrang!

        MM
      • von Thomas 0
        Re^2: Wie öffnet man eine Kokosnuss?
        Hallo an alle,

        das Aufsägen habe ich mit einer Tischkreissäge gemacht: Keine Kraftanstrengung, einmal rund am "Äquator" lang, relativ saubere Sache :)

        Grüße
        Thomas [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
      • von Gabi 0
        muskulöser Senegalese in der Nachbarschaft
        ...:Aufbrechen ist ein Gewaltakt. Wenn Du einen muskulösen
        Senegalesen in der Nachbarschaft hast, kannst Du ihn darum
        bitten. Anderenfalls schlage ich vor...
        Hallo Martin,
        da bin ich aber erstaunt, daß solch eine Bemerkung so lange unkommentiert bleibt!

        Zitat aus der Netiquette:
        "...Beachte des Weiteren, keine jugendgefährdenden, menschenverachtenden, würdelosen oder in hohem Maße ehrverletzenden Inhalte zu vermitteln!..."

        Aber eigentlich müßtest Du doch auch von selbst drauf kommen können, daß solcherlei antirassistische Auswüchse echt nicht groovy sind.

        Gruß,
        Gabi
      • von Anonym (abgemeldet) 2
        Re: Dr. Karamba Diaby und die Kokosnuss
        Liebe Gabi, "...Beachte des Weiteren, keine jugendgefährdenden,
        menschenverachtenden, würdelosen oder in hohem Maße
        ehrverletzenden Inhalte zu vermitteln!..."
        gilt doch sicherlich auch für die Evangelische Kirche Deutschlands in einem auf der EKD-Homepage veröffentlichten Beitrag zur Interkulturellen Woche 2003? Sonst könnte dieser Beitrag wohl kaum unzensiertkommentiert stehen bleiben:

        http://www.ekd.de/interkulturellewoche/interkulturel...

        Es freut mich, dass Du in meinem Posting antirassistische Auswüchse
        gefunden hast: Rassismus ist mir ziemlich zuwider, genauso wie viele anderen Formen vorsätzlicher Dummheit. Der von Dir mir zugedachte Anti-Rassismus als dessen Gegenpol kommt mir als Einstellung ein wenig artifiziell vor, aber um etwas Schlechtes wird es sich dabei wohl nicht handeln.

        Viel Erfolg und guten Mut beim Durchfiltern von Nachbars Äußerungen wünscht



        MM
        der nicht an den Knacklaut vor dem großen I im Wortinneren glaubt
      • von Rainer Dick (abgemeldet) 0
        Re^2: Volltreffer :-)
        der nicht an den Knacklaut vor dem großen I im Wortinneren
        glaubt
        Genau *g*
        *wink*
        Rainer
      • Re: muskulöser Senegalese in der Nachbarschaft
        Moin Gabi, da bin ich aber erstaunt, daß solch eine Bemerkung so lange
        unkommentiert bleibt!

        Zitat aus der Netiquette:
        "...Beachte des Weiteren, keine jugendgefährdenden,
        menschenverachtenden, würdelosen oder in hohem Maße
        ehrverletzenden Inhalte zu vermitteln!..."
        schau mal weiter unten unter "Allgemeine Nachrichten"/"Was kann ich
        gegen Zahlemeister Deutschland tun?"
        die Antwort-Postings durch.

        da ist das hier doch echt HARMLOS!

        mfG Götz
    • Antwort von Ravenna 0
      Hmmm schmatz, danke! (owT)
      .
      • Antwort von Tinchen 0
        Re: Wie öffnet man eine Kokosnuss?
        hallo ravenna,

        ich nehmne zwar an, dass die kokosnuss schon offen ist, habe aber trotzdem einen weiteren vorschlag:

        milch abgiesen (wie von den beiden vorrednern beschrieben), dann die kokosnuss in einen wasserdichten plastikbeutel (z.b. gefrierbeutel) geben, beutel zuknoten und mit wucht auf einen harten boden werfen (achtung! fliesen können evtl. sprünge oder abplatzer bekommen! lieber auf den betonboden im keller werfen).

        wünsche (nachträglich?) noch guten appetit!
        tinchen
        • Antwort von Blauschatten (abgemeldet) 1
          Re: Wie öffnet man eine Kokosnuss?
          Hallo!

          Da meine Freundin Kokosnüsse liebt, aber die Teile auch nicht aufkriegt, darf ich immer.
          Ich lege die Kokosnuß in die linke Hand, stelle eine schüssel mit nem Sieb darin drunter, und nun hau ich mit nem Hamer zuerst mit der Flachen, dann mit der spitzen Seite so fest auf die Nuß, bis sich, meist in Äquatornähe, ein Riß bildet und das Kokoswasser in die Schüssel abläuft.
          Zwei kräftige Schläge spalten dann die Nuß vollends, das gesiebte Kokoswasser kann man kalt trinken oder für Cocktails benützen.
          Das weiße Kokosfleisch kann man nun mit nem Messer rausschneiden (Tuch mehrmals gefaltet als Stichschutz, ähnlich wie bei Austern)und einfach verspeisen, oder man kratzt es mit einem Julienneschäler oder einem runden Reibeisen aus und benutzt es in der asiatischen Küche zur Gewinnung von Kokosmilch oder einfach so.

          Liebe Grüße,

          Marcus
          • Antwort von pedro celli (abgemeldet) 0
            auf harten boden fallenlassen OWT
            .
            • Antwort von Götz von Roon 0
              Re: Wie öffnet man eine Kokosnuss?
              übrigens... Bitte sagt mir doch, wie ich an das - hoffentlich - leckere
              Innere komme.
              ...ist das leckere Innere in geraspelter Form das Einzige, was
              gegen richtig SCHARFE Speisen hilft. Bloß kein Wasser trinken.

              mfG Götz