Kunst & Malerei
Von: Dіn Dіn Μütrіx, 14.3.2011 00:15 Uhr
Hallo!

Ich habe die feine Aufgabe ein Fachwerkhaus in einen Raum zu malen!

Jetzt bin ich natürlich leicht überfordert was die Technik betrifft.

Ob Acryl oder Gouache...
Das Holz soll in Grautönen und verschlissen wirken.

Wie malt man am besten Holz auf eine Innenwand? Die Wand ist mit Tiefengrund vorbehandelt.

Es gibt diverse Stempel und Pinsel, oder eher mit grober Bürste?

Zuerst den Basiston und dann mit weiß und Graustufen drüber?
Wie erhält man den Effekt des Abgewetzten?

Ich bedanke mich im Voraus für Anregungen und Tipps...


Din Din



  1. Antwort von ѕсһrеіrаuре (abgemeldet) 6
    Re: Wie malt man Holz?
    Hi Din Din Mütrix,

    in meiner (lange ist her) ersten Ausbildung zur "Anstreicherin", die ich dankenswerterweise bei einem wirklich guten Malermeister hatte, habe ich auch die (uralte) Technik des Holzmalens kennengelernt.

    Im Prinzip ist es eine Lasurtechnik, bei der Pigmente in Bier gelöst werden und dünne Schichten übereinander aufgetragen werden. Dazu gab es einige verschiedene breite Pinsel, die eher wie 10 Pinsel in einer Reihe aussahen, so dass man damit die Maserung imitieren kann.

    Vielleicht hast Du einen Malermeister vor Ort, oder vlt. einen Restaurator bei dem Du dir die Technik mal zeigen lassen kannst?

    In diesem Video kannst Du dir das mal angucken: http://www.myspace.com/video/maler-andree/holz-malen...

    gruß
    schreiraupe
    1 Kommentare
    • Re^2: Wie malt man Holz?
      hey, auch dieser Tipp ist top!

      Bier und Pigment...

      üben üben üben...


      Danke!!!
  2. Antwort von dіе bеrnаuеrіn 1
    • Re^2: Wie malt man Holz?
      Klingt vielversprechend! hab es bestellt!

      Danke!
  3. Antwort von Үνіѕа 3
    Re: Wie malt man Holz?
    Hallo,

    ich hoffe das habe ich jetzt richtig verstanden. Du möchtest Holzbalken auf eine Wand aufmalen, so das die Wand aussieht, als wäre sie aus Fachwerk?

    Das Schwierige wird sein dem Ganzen, dann einen wirklichen Effekt von Struktur und Tiefe zu verleihen.

    Vielleicht könnte man mit ähnlicher Methode arbeiten wie bei der alt wirkenden Bauernmalerei: Schichtartiger Auftrag mehrerer Farben, die hellste Farbe als erstes (grau? Es soll ja nachher grau verblichen sein?). Eventuell eignet sich als erster Untergrund sogar eine Art Spachtelmasse? Da könnte man einen Maserungseffekt am deutlichsten erzielen (mit Stempeln und/oder frei Hand?)

    Die Farben dünn übereinanderlegen (ähnlich Gouache), z.T. sogar ganz übermalen. Jede Schicht für sich trocknen lassen. Nachdem alle Farben aufgetragen sind mit Schleifpapier so überschleifen, das die unteren Farbtöne teilweise wieder zum Vorschein kommen (helle Maserung).

    Ganz zum Schluß mit sehr dünner Lasur die Farbunterschiede weicher machen und gleichmäßige "Patina" erzeugen.

    Ich habe es noch nie gemacht, aber so würde ich es versuchen. Welche Farben etc. sich am Besten eignen kann dir wahrscheinlich der Fachberater im Farbengeschäft sagen.

    Ansonsten empfehle ich ebenfalls ein gutes Buch zu dem Thema (einen Vorschlag hast du ja schon bekommen...).

    Ich glaube eine ganz ausführliche Beschreibung wäre im Zweifelsfall das Beste.

    Vielleicht konnte ich trotzdem behilflich sein,

    es grüßt Yvisa
    1 Kommentare
    • Re^2: Wie malt man Holz?
      Deine Anregungen helfen mir auf jeden Fall weiter!
      Das mit der Spachtelmasse habe ich auch schon überlegt, und auch das Übereinanderlegen verschiedener Töne! und dann wieder abschleifen.
      Nur muss ich dabei aufpassen, dass es dann nicht wie verschlissenes Mauerwerk aussieht.

      ich werde am Wochenende Proben machen... ich halte euch auf dem Laufenden! )
      Din Din