Medizin
Von: mipiace, 17.8.2004 16:01 Uhr
Hallo,

was nimmt man denn idealerweise zu einem Antibiotikum (Zithromax) wegen eines gripp. Infektes dazu, damit man keinen Pilz im Darm oder - bei Frauen in der Vagina bekommt?

Ich hab mal gehört, dass man für den Darm parallel zu einem Antibiotikum PERENTEROL-Kapseln nehmen solle.
Das wiederum verstehe ich nicht, ist ein Durchfallmittel (hab aber keinen Durchfall) und noch dazu bestehen die aus einem Hefepilz, sollen aber Pilzbefall aufgrund des Antibiotikums verhindern?

Was soll daran dann eine Pilzprophylaxe sein?

Und was kann man sonst noch machen, um Pilz zu vermeiden (Darm, Vagina usw.)?

Danke..
mipiace



  1. Antwort von Schärer Beat 1
    Re: Antibiotikum: mit was Pilze verhindern?
    Hallo,
    Nimm dazu ein Antipilzmittel wie Nystatin oder etwas natürlicher Caprylsäure oder Oreganoöl. Danach gutartige Bakterien wie Symbiofloor

    Gruss
    Beat
    • Antwort von mipiace 0
      Perenterol als Vorbeugung gegen Darmpilz?
      Ich hab mal gehört, dass man für den Darm parallel zu einem
      Antibiotikum PERENTEROL-Kapseln nehmen solle.
      Stimmt das?? Das wiederum verstehe ich nicht, ist ein Durchfallmittel (hab
      aber keinen Durchfall) und noch dazu bestehen die aus einem
      Hefepilz, sollen aber Pilzbefall aufgrund des Antibiotikums
      verhindern?
      Was soll daran dann eine Pilzprophylaxe sein?
      danke
      mipiace
      • Antwort von colaka 0
        Re: Antibiotikum: mit was Pilze verhindern?
        Hallo,

        in der Perenterol-Beschreibung steht ausdrücklich drin, daß man dieses Mittel nicht zusammen mit einem Antibiotikum verwenden darf. Ist doch eigentlich auch logisch.

        Nystatin, Nystaderm o.ä. kann man verwenden. Es gibt aber auch natürliche Antipilz-Mittel, wie z.B. Sauerkraut. Unterstützen kann man das auch noch durch eine pilzfeindliche Ernährung, also keinen Zucker und keine leicht verdaulichen Kohlehydrate, sondern stattdessen Vollkornprodukte.

        Gruß Ebi
        1 Kommentare
        • von strubbel 0
          Re^2: Antibiotikum: mit was Pilze verhindern?
          hallo ebi,

          zuckerfreie diät ist quatsch. die esoteriker propagieren da leider so erfolgreich, daß immermehr leute daran glauben.
          dem candida würde der zucker in deinem körper völlig ausdreichen, ohne daß du auch nur 1 atom zuführst.


          strubbel
          E:O)
      • Antwort von Christine 0
        Yoghurt
        Hi!

        Bei Antibiotika-Einnahme immer vermehrt Yoghurt essen, das erhält die Darmflora (und damit Candia-Pilze im normalen Umfang).

        lg. Christine
        2 Kommentare
        • von strubbel 0
          Re: Yoghurt
          hallo christine,

          das ist unsinn, die kulturen werden durch die magensäure zerstört.
          wenn, dann tampon in J.(ohne geschmack!)tunken und einführen.
          wo auch immer.


          strubbel
          q:O)
        • von Christine 0
          Re^2: Yoghurt
          hallo Strubbel!

          Hast Recht, wenn ich versuchen würde, eine (meist vermeintliche) Candida-Infektion mit Yoghurt zu bekämpfen.

          Erstmals: Antibiotika verursachen keine Candida-Infektion.
          Wenn es zu erhöhtem Pilz-Bestand kommt, dann wohl weil der Körper aufgrund der Krankheit (wozu sonst Antibiotika) geschwächt ist, das Antibiotikum ist dann bestenfalls der berühmte Tropfen, der das Fass um Überlaufen bringt.

          Und mit Yoghurt kannst du dem einfach ein bisschen entgegenwirken. Bei vielen Leuten bringt ein Antibiotikum die Darmflora ziemlich durcheinander (vom Durchfall - in allen Farben - bis zu starker Obstipation) - und Yoghurt regelt da auf natürliche Weise.

          Nicht mehr - und nicht weniger.

          lg. Christine