Medizin
Von: Ηоlgеr, 27.7.2004 17:51 Uhr
Hallo,

mich würde mal interessieren, was der Grund sein kann, wenn man nach dem Essen ganz extreme Müdigkeit und Schlappheit verspürt.

Anzumerken ist dazu noch unbedingt, dass es dabei EGAL ist, WAS ich esse und WIEVIEL ich esse.

Es spielt also weder der Nahrungsmitteltyp (süß oder salzig, Obst, Gemüse oder Kalorienbombe usw.) eine Rolle (Stichwort Allergie fällt weg), noch die Menge, selbst wenn ich nur ein Stück Kuchen esse, bin ich genauso fertig und müde hinterher, wie wenn ich ein Schüsselchen Erdbeeren esse oder ein Bratwurstbrötchen, nach Mengen wie einmal Sauerbraten mit Knödel und Salat ganz zu schweigen.

Dieser Müdigkeit kann man dann halt leider nur zuhause nachgeben und sein Nickerchen machen, danach ist wieder alles ok.
Aber unterwegs oder in der Arbeit in der Mittagspause ist das ein Problem.

Bewegung nach dem Essen, der sog. Verdauungsspaziergang ist schier unmöglich, weil man so schlapp und müde ist - es ist, wie wenn im Essen "Schlaftabletten" drin sind, so "bleiern" wird man da drauf.

Ansonsten liegen keine Krankheiten vor, auch keine Geschichten im Verdauungstrakt. Nahrungsmittelallergien liegen keine vor (wurde getestet).

Geht es jemandem auch so?

Woran liegt das?

Was kann man dagegen tun?


Danke.
Holger



  1. Antwort von Κ.Η. 12
    Re: Extreme Müdigkeit nach Nahrungsaufnahme
    Hallo Holger,
    Mir fallen 2 mögliche Ursachen ein, die deine Beschwerden verursachen könnten.
    1. Der Blutzuckerspiegel
    Es kann sein, dass dein Blutzuckerspiegel bei der Nahrungsaufnahme sich erst erhöht (was normal ist), dann aber drastisch sinkt, weil zu viel Insulin zur Verfügung gestellt wird.
    Lass doch mal vor, während und kurz nach einer Mahlzeit den Blutzuckerspiegel messen (z.B. in einer Apotheke).

    2. das "leaky gut syndrom" also eine erhöhte Durchlässigkeit der, in diesem Fall, geschädigten
    Darmschleimhaut. Mehr oder weniger toxischen Stoffe können hierbei durch die defekte Darmschleimhaut in den Organismus gelangen und Pseudo-allerische Symptome, Müdigkeit, Depressionen etc. verursachen.
    Auch eine fehlgesteuerte Insulinproduktion (Punkt 1) kann die Folge sein.
    Gruß
    KH
    2 Kommentare
    • von Еnnо Ѕаndnеr (abgemeldet) 5
      Re^2: Extreme Müdigkeit nach Nahrungsaufnahme
      Hallo,
      wie sieht es mit der Leber aus ?

      Gruss
      Enno
    • von Ηоlgеr 3
      Leber
      Hallo,
      wie sieht es mit der Leber aus ?
      Hallo,

      Sono von sämtl. Bauchorganen, auch Leber, ist gemacht, alles ok.
      Diff.blutbild ok, Eisen ok.

      Noch Ideen?


      Danke.
      Holger
  2. Antwort von Μаkеа (abgemeldet) 10
    Re: Extreme Müdigkeit nach Nahrungsaufnahme
    Hallo,

    nach dem Essen ist man meistens müde, weil das Blut sich mehr in den Verdauungstrakt, sprich Magen-Darm, begiebt um dort die neuen Nährstoffe aufzunehmen um sie in den Organismus zu transportieren.

    Gruß

    Makea
    • Antwort von Κеrѕtіn Wіndgаѕѕеn (abgemeldet) 6
      du hast eine mail. owT
      .
      3 Kommentare
      • von Κ.Η. 4
        Re: du hast eine mail. owT
        Hallo Kerstin,
        Warum so geheimnisvoll?
        Mich würde auch interessieren, was du dazu zu sagen hast.
        mit neugierigen Grüßen
        KH
      • von Α.Αdlеr (abgemeldet) 1
        sehe ich auch so ;-) owT
        ...
      • von Κеrѕtіn Wіndgаѕѕеn (abgemeldet) 1
        Nicht viel...
        ihr Niggeligen.

        Lediglich die email-adresse und den Namen eines Kollegen in Nürnberg. Ich wollte die hier nicht einfach öffentlich machen ohne den Kollegen zu fragen und das fand ich überflüssig.
        Holger sagt aber, wenn man ihm email schickt, daß er sich die erst wieder am 22.8 ansieht, das schien mir ... Nun ja - ich wollte ihn also lediglich darauf aufmerksam machen, daß er eine mail hat.

        Zufrieden??? *gg*

        Nebenbei: Geheimnisvoll sein, ist leider etwas das ich nicht kann. Jahre - ja sogar jahrzehntelang habe ich es versucht, aber mit sehr schlechtem Erfolg. Entweder alle haben es durchschaut oder ich hab aufgegeben, weil ich einfach nicht durchhalten konnte.

        Macht euch einen schönen Tag
        Kerstin
    • Antwort von Rоmаnа 1
      Re: Extreme Müdigkeit nach Nahrungsaufnahme
      Hi Holger,

      warst Du schon mal bei einem (ganzheitlichen) Arzt und hast Dein Blut untersuchen lassen? Wie schaut's mit den Spurenelementen aus?

      Eisenmangel?
      Hast Du schon mal eine Sonografie bei Deiner Leber machen lassen?

      Vielleicht fehlen ja nur ein paar Spurenelemente, doch Du solltest das lieber bei einem Profi abklären lassen.

      Ciao,
      Romana
      4 Kommentare
      • von Ηоlgеr 1
        Blutbild und Sono
        Hallo, warst Du schon mal bei einem (ganzheitlichen) Arzt und hast
        Dein Blut untersuchen lassen? Wie schaut's mit den
        Spurenelementen aus?
        Keine Ahnung. Diff.blutbild ist jedenfalls ok, auch das Eisen ist top bei mir.

        Ultraschall von sämtlichen Bauchorganen, auch Leber, ist auch gemacht worden - alles ok.

        Noch Ideen?


        Holger
      • von Rоmаnа 1
        Re: Blutbild und Sono
        Hi Holger,

        klar, noch Ideen... Ab zum ganzheitlichen Arzt... der soll mal eine Anamnese machen und dann Schicht für Schicht abtragen. Das wird schon werden. Wenn er kompetent ist und Du Vertrauen zu ihm aufbauen kannst... sollte es keine Probleme geben.

        Ciao,
        Romana
      • von Αnnіkа 1
        Ganzheitlicher Arzt?
        Hallo,

        was ist eigentlich ein "ganzheitlicher Arzt?

        Klingt nicht nach Kasseneleistung.

        Und mancher kann sich eben teure Heilpraktiker und derlei nicht leisten, schon gar nicht, wenn er arbeitslos ist.

        Annika
      • von Rоmаnа 0
        Re: Ganzheitlicher Arzt?
        Hi Annika, Hallo,

        was ist eigentlich ein "ganzheitlicher Arzt?
        unter einem "ganzheitlich denkenden und arbeitenden Menschen verstehe ich jemanden, der Körper, Geist und Seele bei den Sitzungen betrachtet und diese Einheit ins Gleichgewicht zu bringen sucht. Für mich ist die Schulmedizin zu sehr auf ein Funktionieren ausgerichtet. Sprich hat jemand Kopfschmerzen, so gibt es eine Tablette. Dabei wird in der Regel nicht darauf geachtet oder mal nachgefragt, wo kommen diese Kopfschmerzen her? Z.B. Ängste? Streß?... Falls Ängste, welcher Art sind die Ängste?
        Klingt nicht nach Kasseneleistung.
        Das läßt sich pauschal nicht beantworten. Ich sprach hier von einem Arzt und diese haben in der Regel eine Approbation und wenn sie nicht nur Privatpatienten haben, so müßten sie auch auf Kasse abrechnen können. Es gilt halt jemanden zu finden, der mit z.B. Homöopathie / Naturheilverfahren arbeitet, so man dies möchte. Wobei... das ist leider auch kein Garant, zumal es leider Ärzte gibt, die sich ihr Diplom im Wochenendkurs besorgt haben, wie es teils den Heilpraktikern vorgeworfen wird.

        Hörensagen bzw. Empfehlungen ist immer noch das Beste. Eine Möglichkeit die ich ganz gut finde, ist, z.B. mal bei Apotheken anzurufen oder direkt hinzugehen. Ich meine, wenn ein Arzt von mehreren Leuten empfohlen wird, so ist das zwar auch noch keine Sicherheit, daß man selbst dort auch in guten Händen ist, doch die Chancen steigen. Und in der Apotheke kann man auch sagen, welche Ärzte mit was arbeiten, zumal sie ja auch wissen, welche Medikamente diese Ärzte verschreiben.
        Und mancher kann sich eben teure Heilpraktiker und derlei
        nicht leisten, schon gar nicht, wenn er arbeitslos ist.
        Nun, erstens war nicht die Frage nach Hilfe unter der Voraussetzung, ein Heilpraktiker darf es nicht sein, weil ich mir den nicht leisten kann. Zweitens ist meine Erfahrung, daß Arbeitslosigkeit oder andre widrige Umstände hin oder her, es Leute teils sehr wohl schaffen Gelder aufzubringen, wenn sie müssen oder wenn sie meinen daß es wichtig für sie ist. Beispielsweise verstehe ich nicht wie jemand der von Sozialhilfe lebt, sich ein Haus bauen konnte? Aber was verstehe ich schon von dieser unserer Welt. :-)

        Ciao,
        Romana
        Annika
    • Antwort von Μоrtеѕ Ρоrtа Vіtае (abgemeldet) 1
      Re: Extreme Müdigkeit nach Nahrungsaufnahme
      Hallo Holger,

      eine Idee was die Ursache sein könnte habe ich nicht. Aber vielleicht eine Lösung des Problems. Mag doof klingen, und die Durchführung ist auch nicht einfach, aber versuch doch mal ein Heilfasten. Am Besten unter ärztlicher Kontrolle. Das wirkt bei vielen Krankheiten und Problemen Wunder. Eine Reinigung von Körper und Geist. Etwas mehr Information darüber findest Du hier: http://www.mdr.de/ratgeber/freizeit_gesundheit/58994...

      Auch ich überlege zur Zeit wie und wann ich so etwas am Besten mache.

      olli

      P.S. Das englische "Breakfast" leitet sich von Fasten brechen (das nächtliche Fasten) ab.