Medizin
Von: Сһrіѕtіnе Τwеlе, 21.7.2000 13:54 Uhr
Hallo Wissende,
mein Mann hatte vor 5 Tagen während der Arbeit akute Sehstörungen bei starken Kopfschmerzen. Er ist daraufhin zuerst zum Augenarzt, dann zum Neurologen, der EEG und CT gemacht hat - ohne Befund. Jetzt soll er zum Internisten wg. Verdacht auf zu niedrigen Blutdruck. Kommt mir komisch vor. Ich habe bei niedrigem Blutdruck (z.B. morgens) noch nie Sehstörungen gehabt. Weiß jemand einen Zusammenhang oder hat jemand eine Idee, woher die beschriebenen Symptome noch kommen könnten? Danke schonmal! Christine



  1. Antwort von Соrdulа 2
    Re: Kopfschmerzen und Sehstörungen
    es gibt augenmigräne, da flimmert es seitlich und es kann kopfschmerzen geben.
    allerdings hätte dein augenarzt das wissen und feststellen müssen, wenns das wäre.
    sonst weiß ich leider auch nichts
    1 Kommentare
    • von Αnоnүm (abgemeldet) 2
      Re^2: Kopfschmerzen und Sehstörungen
      Ja, ich stimme Cordula zu: die Beschreibung klingt nach "Flimmerskotom", meist zackige Unschärfe im Bereich des scharfen Sehens,und dieses kommt häufig als Migräne mit oder auch selten ohne Kopfschmerz vor.
      Dies zu Eurer Entlastung!
      Cornelia



      es gibt augenmigräne, da flimmert es seitlich und es kann
      kopfschmerzen geben.
      allerdings hätte dein augenarzt das wissen und feststellen
      müssen, wenns das wäre.
      sonst weiß ich leider auch nichts
  2. Antwort von muѕһu 2
    Re: Kopfschmerzen und Sehstörungen
    Hallo Christine,
    ich möchte Dir keine Angst machen, aber plötzlich auftretende Sehstörungen können auch ein Anzeichen für cerebrale Durchblutungsstörungen sein, d.h. daß z.B. die Arterie carotis interna nicht ganz durchlässig ist. Die Arteria ophtalmica, die das Augen versorgt, entspringt aus dieser. Jedoch sind diese Attacken meist nur einseitig. Hat Dein Mann zusätzlich Gefühlsstörungen auf der gegenseitigen Körperseite? Sind die Kopfschmerzen als Hinterkopfschmerzen zu bezeichnen? Hat er auch Drehschwindel oder sieht Doppelbilder? Bitte nehmt solche Warnsignale ernst. Wie alt ist Dein Mann denn? [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    2 Kommentare
    • Re^2: Kopfschmerzen und Sehstörungen
      Hat Dein Mann zusätzlich Gefühlsstörungen auf der gegenseitigen Körperseite?
      Nein.

      Sind die Kopfschmerzen als Hinterkopfschmerzen zu bezeichnen? Nein. Eher pochend und im ganzen Kopf.

      Hat er auch Drehschwindel oder sieht Doppelbilder?
      Leichter Schwindel. Die Sehstörungen beschreibt es eher als ein Flimmern und Unschärfe (konnte nicht mehr lesen, was er auf dem Computer geschrieben hatte).

      Bitte nehmt solche Warnsignale ernst.
      Tun wir!

      Wie alt ist Dein Mann denn? 26 J.

      Würde mich freuen, nochmal zu hören, ob Du nach diesen Antworten die Sache mit der mangelnden Blutversorgung eher für unwahrscheinlich hältst. Danke. Christine
    • von muѕһu 0
      Re^3: Kopfschmerzen und Sehstörungen
      Hallo Christine,
      jetzt wo ich lese, daß er erst 26 ist, halte ich es auch eher für unwahrscheinlich und ich betone nochmal, daß ich Dir keine Angst einjagen wollte! Ich bin durch meine Ausbildung sehr sensibel geworden auf jegliche Warnsymptome, was ich damit zum Ausdruck bringen wollte.
      Schönen Gruß. [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
  3. Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
    Re: Kopfschmerzen und Sehstörungen
    Hallo Wissende,
    mein Mann hatte vor 5 Tagen während der Arbeit akute
    Sehstörungen bei starken Kopfschmerzen. Er ist daraufhin
    zuerst zum Augenarzt, dann zum Neurologen, der EEG und CT
    gemacht hat <snip
    hallo, christine,

    ihr habt alles richtig gemacht. lasst den internisten auch noch suchen und lasst euch nicht verunsichern. solche episoden können eben auftreten. die gründe sind im nachhinein - wenn organisch alles ok ist - schlecht feststellbar.

    so ins blaue hinein alle möglichen ursachen zu nennen, die zu sehstörungen führen können, bringt euch effektiv nichts.

    alles gute und gute besserung
    • Antwort von р.ѕһосkѕсrеw (abgemeldet) 1
      Re: Kopfschmerzen und Sehstörungen
      Hallo, eine Bekannte von mir hatte letztens ähnliche Symptome, die plötzlich bei der Arbeit auftraten( Sehst., Kopfschmerz, auch Schwindel...)Blutdruck war auch zu niedrieg...Letztendlich war es eine Halswirbelblockade, die vom Chiropraktiker wieder entfernt wurde...danach gings ziemlich schnell besser.Die Arterien (schon mal genannt hier ) waren massiv eingedrückt durch die Wirbelblockade....könnte ja auch ne Möglichkeit sein... [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
      • Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 1
        Re: Kopfschmerzen und Sehstörungen
        Hallo Christine,
        Um die Palette der Gruselkeiten noch zu vervollständigen: Halswirbelsäule befunden lassen (muss nicht gleich Röntgen sein), denn unspezifische Sehstörungen und Kopfschmerz können auch daher kommen: tension headache, das zudem oft auch eine psychische Mitbeteiligung hat.
        Weiters könntest Du gucken, wie Dein Arbeitsplatz beschaffen ist, und Dich erkundigen, wie er evtl. körperfreundlicher ausgestaltet werden könnte.
        Vo
        • Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
          Migräne
          Hallo Christine,

          ich hatte auch mal ganz plötzlich heftiges Kopfweh, Übelkeit, Schwindel, Sehstörungen und sogar Sprachstörungen (ich konnte für ca. 2 Minuten nur noch Kauderwelsch reden); das ist ca. 4 Jahre her und trat seither nicht mehr auf. Mein Arzt sagte, das sei Migräne gewesen und absolut kein Grund zur Beunruhigung.
          Evtl. wäre es also vielleicht gut, abzuwarten, bevor Ihr eine grosse Suchmaschinerie in Gang setzt.

          Alles Gute auf jeden Fall!

          Andrea