Medizin
Von: nеnkај, 23.6.2006 08:56 Uhr
Hallo,
seit 3-4 Tagen habe ich morgens nach dem Aufstehen ein Taubheitsgefühl in den Lippen, unteren Nasenflügeln, Bereich um den Mund und in der Zunge, besonders der Spitze.
Eine Orthopädin hat letztens bei mir eine angeborene Nackenwirbelverkrümmung mit Verschleiß von 3 Bandscheiben festgestellt.
Ich habe mich vor ein paar Tagen gestreckt, was ich lieber hätte sein lassen. Danach war mir schwindelig, mir war schlecht und mein Kopf wollte nicht wieder so schnell wie sonst in seine Position zurück. Danach fing das Taubheitsgefühl im Gesicht an.
Mein Orthopädin ist bis Montag im Urlaub, aber ob sie mir helfen kann, weiß ich nicht. Kopfschmerzen hab ich andauernd, mal mehr mal weniger.
Was meint ihr?
Danke!
nenkaj



  1. Antwort von Ιrmtrаut Ruеbеr (abgemeldet) 2
    Re: Lippen und Zunge taub
    hallo nenkaj,
    ich stimme der Vorposterin zu, Du hast m.E. gute Gründe, Dich als eine Art neurologischen Notfall zu betrachten.
    Das sog. "periorale Dreieck" mit sensiblen Störungen - das weist auf die Möglichkeit einer hohen Halsmarkschädigung hin, was allemal zu größter Achtsamkeit aufruft. Gruß, I.
    • Antwort von Ρеtrа_44 0
      Re: Lippen und Zunge taub
      Hallo Nenkaj,

      ob die Orthopädin da helfen kann, weiß ich auch nicht. Geh doch zum Neurologen, aber als Notfall, denn sonst wartest du mindestens 4 Wochen auf einen Termin. Bis dahin sind die Beschwerden entweder verschwunden (dann brauchst du keinen Arzt mehr) oder schlimmer geweorden (willst du das?).

      Ich denke schon, dass so ein Taubheitsgefühl und eine Vorgeschichte im Bereich der HWS es rechtfertigt, als Notfall zu erscheinen. Mach es halt ein bisschen dramatisch für die Sprechstundenhilfe.

      Schöne Grüße

      Petra
      1 Kommentare
      • von nеnkај 0
        Re^2: Lippen und Zunge taub
        Hallo Nenkaj,

        ob die Orthopädin da helfen kann, weiß ich auch nicht. Geh
        doch zum Neurologen, aber als Notfall, denn sonst wartest du
        mindestens 4 Wochen auf einen Termin. Bis dahin sind die
        Beschwerden entweder verschwunden (dann brauchst du keinen
        Arzt mehr) oder schlimmer geweorden (willst du das?).

        nein, möchte ich sicher nicht. Ich denke schon, dass so ein Taubheitsgefühl und eine
        Vorgeschichte im Bereich der HWS es rechtfertigt, als Notfall
        zu erscheinen. Mach es halt ein bisschen dramatisch für die
        Sprechstundenhilfe.

        Schöne Grüße

        Petra
        Danke!