Medizin
Von: Dоn Ρеdrо, 18.8.2003 18:48 Uhr
Hallo,

eine Frage: hat man normalerweise Luft im Bauchraum? Also zwischen den Organen?
Wenn ja, wie kommt die dahin?
Wenn nein, was macht man bei einer OP, bei der der Bauchraum geöffnet wird? Bleibt die Luft einfach so drin? Wird die vom Körper "abgebaut"?

Grüsse vom medizinischen Laien
Andreas



  1. Antwort von рlumеаu 1
    Re: Luft im Bauchraum
    eine Frage: hat man normalerweise Luft im Bauchraum? Also
    zwischen den Organen?
    Wenn ja, wie kommt die dahin?
    Wenn nein, was macht man bei einer OP, bei der der Bauchraum
    geöffnet wird? Bleibt die Luft einfach so drin? Wird die vom
    Körper "abgebaut"?
    hi,
    auch laie, aber mit lexikon....
    da ist normalerweise keine luft, das gekroese fuellt da alles aus. luft muesste irgendwie da reingekommen sein, z.b. durch einen lungenriss/zwerchfellriss, oder entsteht (himmel hilf) durch gasbildung/entzuendung. dann ab in die klinik.
    wenn da irgendwie luft reingekommen ist, baut der koerper selbst stickstoff innerhalb weniger tage vollstaendig ab, da alle atmosphaerengase in wasser loeslich sind, wenn auch stickstoff nur wenig. bei op wird meist co2 benutzt, das flutscht innerhalb von stunden raus. hatte mal eine kniekontrastuntersuchung, mit 500ml normaler luft dadrin. die war nach 4 tagen fast weg.
    mfg, gunni
    • Antwort von Μаgіс (abgemeldet) 1
      Re: Luft im Bauchraum
      Hallo Andreas,

      normalerweise hat man keine Luft im Bauchraum. Ist dies der Fall, so spricht man von einem "Pneumoperitoneum". Dies kann nach einem Unfall, häufiger aber nach Magen-/Darmperforationen entstehen. Bei einer OP wird der Bauchraum eröffnet und die Luft, die zwangsläufig drinbleibt, wird (normalerweise) binnen wenigen Tagen resorbiert.

      Gruß, Jürgen [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
      • Antwort von Dоn Ρеdrо 0
        Re: Tack så mycket! ot
        [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]