Medizin
Von: Ѕаmіr Rеіѕіngеr, 25.1.2008 11:52 Uhr
Hallo und Hilfe!!!!

Ich habe seit nun ca. 6 Jahren ziemliche Schmerzen im Bereich der Oberbauchgegend und unter dem Rechten Rippenbogen mit Ausstrahlung in die Schulter. Ab und zu werden die Schmerzen auch mit Fieber bis zu 38,5° grad begleitet dazu auch starke Kreislaufbeschwerden. Diese Schmerzen kommen und gehen in sehr verschiedenen Abständen. Meistens halten die Schmerzen ca. 5 Tage an und dann sind sie weg oder nicht spürbar. Die Befreiung kann 1 Woche andauern 1 Monat sogar Monate oder nur ein paar Tage. Lebe im Moment eigentlich nur in Angst wann er wieder kommt. Ich war schon bei sovielen Ärzten das Ich schon richtig am verzweifeln bin. Hatte 2 Magenspiegelungen, mehrere Ultraschall untersuchungen, mehrere Blutbilder (nur leichte entzündung und Eisenmangel) und zum schluß beim Internisten und Neurologen. Und wieder nichts....... Ich bin schon richtig fertig da Ich eine 7 Monate kleine Tochter habe, mit der Ich umher -tollen -spielen will und es nicht kann, meine Frau verzweifelt auch schon mit mir. Vor ca. 4-5 Jahren wurde ein leicher Zwerchfellbruch (Hiatushernie)bei mir festgestellt. Grund der Untersuchung war weil ich sehr viel Sodbrennen hatte welche nun mit Magenschoner behandelt (Pariet 20mg)werden. Nun Frage ich mich ob die Schmerzen die ich immer wieder bekomme (obwohl ich die schon länger habe) vielleicht mit dem Zwerchfell zu tun haben!? Ärzte sagen... "Naja kann schon sein müssen sie eben Operieren"... super Antwort......! Die schmerzen wandert im Moment wieder hin und her wo ich teils gar nicht mehr weiß ist es der Magen,Darm, Rippe, Rechte Schulter,Nieren etc.....! Es ist sehr anstregend zu Atmen/Lachen/Husten da jede Bewegung einfach nur schmerzt und zwar in der Bauchdecke und dort wo der Schmerz gerade ist zB Schulter. Es ist ein brennender und stechender Schmerz. Im Liegen ist es fast am schlimmsten da das Liegen und drehen und Aufsetzten extrem schmerzt. Wenn ich mich lange nicht bewege ist es ganz schlimm. Wenn Ich mich viel bewege (zB bin ich mit schmerzen sogar Fussball spielen gegangen) habe ich dann im Moment der Bewegung fast keine Schmerzen,jedoch erst nach viel Bewegung. Danach kommt der Schmerz wieder oder er ist komplett weg. Da ich meistens durch den Schmerz sehr verkrampft gehe, kommen natürlich auch noch starke Kreuzschmerzen dazu. Ab und zu stelle ich ein anschwellen der Ober und Unterschenkeln fest dauert auch 1 Tag oder Tage, weis jedoch nichts ob das damit zu tun hat.

Ah was vergessen. Ich war bei einem Orthopäden der mich Durchröntgen hat lassen (ohne Resultat) und Massagen + Heilgymnastik verschrieben hat. Leider ohne Erfolg


Ich weis das sind alles viele Infos in ein Forum gequetscht. Aber Ich hoffe auf Hilfe um mit meiner kleinen Tochter wieder spielen zu können.


Danke für irgendwelche Hilfen,Fragen,Antworten,Hinweise bzw. Tips.

Meine Angaben: männlich Alter:28



  1. Antwort von Еlkе Drеіlісһ 9
    Re: Schmerzen Oberbauch / Zwerchfellentzündung?? H
    Hallo Samir,
    als ich deinen ersten Satz las, dachte ich sofort an Gallensteine... hat man da schon untersucht?
    Das sind krampfartige Schmerzen, die einen in den Wahnsinn treiben. Aber je nach dem, wo die Steine sitzen, können sie ausstrahlen.
    Jedoch passen die restlichen Anzeichen nicht so ganz dazu. Wenn man aber bedenkt, dass du dich schon 6 Jahre damit plagst, könnte alles damit zusammenhängen und stellen sich dem behandelnden Arzt nur verwischt dar.
    Wenn noch niemand auf diese Idee kam, dann lass dich mal bei einem anderen (evtl. älteren?) Facharzt per Ultraschall genauesten durchchecken.

    Ich wünsche dir gute Besserung und deiner Familie viel Liebe & Geduld (mein Mann hatte 2 Jahre jedes Wochenende wahnsinnige Schmerzen, keiner fand was, da stand die ganze Familie kurz vor dem Ausflippen!)

    Alles Gute und lG Elke
    • Antwort von fkm 0
      Re: Schmerzen Oberbauch / Zwerchfellentzündung?? H
      [MOD]: überflüssiges Ganzkörperzitat entfernt. Bitte beachtet die Netiquette,Satz 3 Pkt.7: http://www.wer-weiss-was.de/content/netiquette.shtml Danke! Meine Angaben: männlich Alter:28
      hallo,
      es gibt auch erkrankungen die von der wirbelsäule ( haed`sche zonen) ausstrahlen können,
      vielleicht wäre das auch ein ansatzpunkt, geh einfach nocheinmal zum facharzt für orthopädie oder physikalische therapie und vielleicht hat einer der ärzte ostheopatische kenntnisse. gruß konstanze- ich bin kein arzt, arbeite in einer klinik in der physiotherapie
      • Antwort von Κаtһү Lеmburg 4
        Re: Schmerzen Oberbauch / Zwerchfellentzündung?? H
        Hallo Samir, Ich war schon bei sovielen Ärzten das Ich schon richtig am verzweifeln bin. Hatte 2 Magenspiegelungen, mehrere
        Ultraschall untersuchungen, mehrere Blutbilder (nur leichte
        entzündung und Eisenmangel) und zum schluß beim Internisten
        und Neurologen. Und wieder nichts.......
        Also hoffe ich, dass Gallsteine und Leber- bzw Nierenerkrankungen mit untersucht wurden.

        Wenn tatsächlich nur diese Hiatus Hernie zu finden ist, kann es trotzdem damit zu tun haben. verzweifelt auch schon mit mir. Vor ca. 4-5 Jahren wurde ein
        leicher Zwerchfellbruch (Hiatushernie)bei mir festgestellt.
        Grund der Untersuchung war weil ich sehr viel Sodbrennen hatte
        welche nun mit Magenschoner behandelt (Pariet 20mg)werden.
        Seit wann nimmst Du das Pariet und bekommt es Dir? Ist Dein Sodbrennen weniger. Ich musste etwas experimentieren, bis ich dann mit Pantozol dann wirklich glücklich war. Allerdings leider bei 40 mg.

        Hast Du mal einen Zusammenhang zum Essen beobachtet?
        Wir ziehen gerade um und da esse ich das mit, was ich den Umzugshelfern mache und das bekommt mir nicht, da ich dann vermehrt Sodbrennen habe und dann habe ich auch wieder mehr Rückenschmerzen.

        Die Speiseröhre ist über Bindegewebe mit der Wirbelsäule verbunden und kann sich darüber auf diese Auswirken, wenn es ihr nicht gut geht.
        D.h. eine entzündete Speiseröhre muss nicht mit brennenden Schmerzen hinterm Brustbei einhergehen, wie ich es erst ein mal von einem Patienten beschrieben bekam, sondern kann auch mit "orthopädischen" Beschwerdebilden verwechselt werden.

        Allerdings sollte das Zwerchfell nicht entzündet sein. Die eventuelle Entzündung der Speiseröhre und des Magenausgangs ist ja an der Darminnenwand und wenn da eine Entzündung bis aufs Zwerchfell übergegriffen hat, würde ich vermuten, dass es Dir insgesamt schlechter gehen würde.
        Das Zwerchfell, als Muskel, kann aber auch verspannen. Und gerade bei Hernienproblematiken ist es das evtl auch. Nun Frage ich mich ob die Schmerzen die ich immer wieder bekomme
        (obwohl ich die schon länger habe) vielleicht mit dem
        Zwerchfell zu tun haben!? Ärzte sagen... "Naja kann schon sein
        müssen sie eben Operieren"... super Antwort......!
        Die Hernie operieren? Die Schmerzen wandern im Moment wieder hin und her wo ich teils
        gar nicht mehr weiß ist es der Magen,Darm, Rippe, Rechte
        Schulter, Nieren etc.....!
        Könnte auch zu der Hernie passen, da vom Zwerchfell auch eine Bandverbindung zum Dünndarm geht und die Nieren direkt unter dem Zwerchfell liegen. Es ist sehr anstregend zu Atmen/Lachen/Husten da jede Bewegung :einfach nur schmerzt und zwar in der Bauchdecke und dort wo der :Schmerz gerade ist zB :Schulter. Es ist ein brennender und stechender :Schmerz. Im Liegen ist es fast am schlimmsten da das Liegen und :drehen und Aufsetzten extrem schmerzt. Wenn ich mich lange nicht :bewege ist es ganz schlimm.
        Hm. Eventuell, die Möglichkeit besteht, ist es auch einfach eine Rippen/Wirbelblockade, bei Hernien durchaus vermehrt zu finden wegen der oben beschriebenen Verbindung. Ah was vergessen. Ich war bei einem Orthopäden der mich
        Durchröntgen hat lassen (ohne Resultat) und Massagen +
        Heilgymnastik verschrieben hat. Leider ohne Erfolg.
        Was nicht viel zu sagen hat, da ja doch jeder noch etwas anders massiert. Und es war Heilgym. nicht KrankenGym? Ich weis das sind alles viele Infos in ein Forum gequetscht.
        Aber Ich hoffe auf Hilfe um mit meiner kleinen Tochter wieder
        spielen zu können.
        Mir persönlich hat geholfen, Stück für Stück heraus zu finden, was ich essen kann und wann ich es essen kann. Wenn ich längere Zeit nur die Dinge esse, die meiner Speiseröhre gut tun, dann merke ich das durch viele Dinge. Z.b. Rippenblockaden deutlich weniger. Schmerzen zwischen den Schulterblättern weniger u.s.w.
        Manchmal kann ich etwas Mittags essen, was Abends Probleme macht. Hühnchen z.b. oder was mit Tomaten. Oder bestimmt Gewürze. Italienische Kräuter geht z.b. gar nicht.
        Ach ja, und mein Pantozol konsequent zu nehmen.

        Viel Glück!

        Gruß
        Kathy

        P.S. In dem langen Textteil hätte ich mir ein paar Absätze gewünscht, zur besseren Lesbarkeit.