Medizin
Von: Αnоnүm (abgemeldet), 24.1.2002 19:08 Uhr
hallo leute,

ich nehme häufig vitaminpräparate zur nahrungsergänzung. und zwar die von http://www.drrath.com es wird behauptet, wenn zuviel vitamine genommen werden, würden sie ohne schädliche wirkung vom körper auf natürliche art ausgeschieden. auf der anderen seite hört man immer wieder, zu viel vitamin sei schädlich, krebserzeugend usw.(v.a. vitamin c) kann mir ein objektiver kenner der vitaminszene sagen was nun eigentlich stimmt ?

vielen dank schon mal
winfried



  1. Re: Sind Hochdosierte Vitaminpräparate schädlich ?
    Hallo Winfried,
    seit etwa 2 - 3 Jahren beschäftige ich mich mit orthomolekularer Medizin und möchte daher noch einiges ergänzend anführen.
    Dass ein vernünftig ernährter Mensch keine Zusatzvitamine braucht, kann man so etwa hinnehmen. Nur stellt sich die Frage, wer sich heute noch gesund ernähren kann (z.B. stellen Eßgewohnheiten und Zubereitungstechniken sicher, daß a l l e Vitamine aufgenommen werden?)
    Orthomolekulare Medizin wird von kranken Menschen angewandt. Und da gibt es durchaus Untersuchungen, dass gewisse Krankheiten mit einem Mangel an bestimmten Vitaminen einhergehen. (Bei Bedarf kann ich da gerne Literaturquellen angeben.) Diese Mangelzustände können von bestimmten Laboren durch Redoxmessungen bestimmt werden, und entsprechende Ärzte verschreiben dann individuelle Mischungen von Vitaminen.
    Dabei können durchaus manche Vitamine in besonders hoher Dosierung erforderlich sein. Nur diese Art von "Behandlung" gehört in die Hände von Ärzten, die den Vitaminstatus auch bestimmen können. Eine unkritische Einnahme von Vitaminen und Mineralstoffen - wie sie auch mit Dr. Rath's Produkten erfolgt - ist keinesfalls sinnvoll oder gar hilfreich.
    Wichtig ist zunächst mal, dass manche Vitamine gar nicht in beliebiger Dosis ohne Rezept erhältlich sind (Vit. A). Hier muß sowieso der Arzt die Notwendigkeit konstatieren. Aber auch andere Vitamine sind nicht ohne besondere Kenntnisse einfach so einzunehmen. Einige beeinflussen die Wirkung von einzunehmenden Medikamenten, manche darf man nicht zusätzlich zu jeder Grunderkrankung nehmen.
    Als am harmlosesten gilt das wasserlösliche Vit. C, das im Überschuß einfach mit dem Urin ausgeschieden wird. Hier soll es Patienten geben, die sogar 15(!)g pro Tag verwerten (Schizophrene) oder 5g pro Tag (Arteriosklerosepatienten); Untersuchungen zeigen, dass deutliche Besserungen eintreten können. Aber selbst hier gilt zu bedenken, dass große Mengen in der Schwangerschaft schädlich sind. Es gilt als erwiesen, dass den Kindern von Müttern, die hoch(!)dosiert Vit. C während der Schwangerschaft genommen haben, unmittelbar nach der Geburt Vit. C zugeführt werden muß, da sie sonst im Sinne eines Rebound-Effektes einen Skorbut entwickeln können.
    Fazit:
    Unkontrolliert schlucken, was Werbung oder Nachbar empfehlen, ist nicht sinnvoll und kann sogar schädlich sein!
    Also, "fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker" ;-)
    Da ich während des Schreibens dieser paar Zeilen dauernd durch Patienten "gestört" wurde, breche ich das ganze hier jetzt lieber ab. Falls Ihr aber noch spezielle Fragen habt, antworte ich Euch gerne.
    Schöne Grüße
    Sabine
    • Antwort von ΤеѕѕаVаnсе 0
      Re: Sind Hochdosierte Vitaminpräparate schädlich ?
      Hallo Winfried,

      ich bin zwar keine Pharmakologin, halte das Zeug aber teilweise für wirklich gefährlich. Beispiel: so ziemlich jede Drogerie verkloppt Vitaminpräparate extra für Raucher; das Blöde daran: Vitamin A ist in diesen Mittelchen so extrem hoch dosiert, daß es - gerade bei der Zielgruppe - mehr Schaden als Nutzen anrichtet. ich nehme häufig vitaminpräparate zur nahrungsergänzung.
      Warum?! Wer sich halbwegs vernünftig ernährt, braucht keine Pillen! wenn
      zuviel vitamine genommen werden, würden sie ohne schädliche
      wirkung vom körper auf natürliche art ausgeschieden.
      Vitamin C wird in der Tat auf natürlichem Wege ausgeschieden, weil es vom Organismus nicht 'gehortet' werden kann. Deswegen ist auch eine Überdosis von Vitamin C mehr als unwahrscheinlich. schädlich, krebserzeugend usw.(v.a. vitamin c)
      Kann es sein, daß Du da das Alphabet durcheinanderbringst? *fg* kann mir ein
      objektiver kenner der vitaminszene sagen was nun eigentlich
      stimmt ?
      Rufe mal ganz laut nach Rainer Dick; der ist Apotheker und kann Dir definitiv eine objektive Antwort geben.

      Beste Grüße

      Tessa
      • Antwort von Rаіnеr Dісk (abgemeldet) 0
        Re: Sind Hochdosierte Vitaminpräparate schädlich ?
        Hallo Winfried ich nehme häufig vitaminpräparate zur nahrungsergänzung. und
        zwar die von http://www.drrath.com
        Der gute Dr. Rath ist ein ganz cleverer, er hat ja eine eigene Liga gegen die böse Pharma-Industrie gegründet.
        Seine eigenen Präparate sind aber in Deutschland als Arzneimittel nicht zugelassen, deshalb verkauft er sie von Holland aus als Nahrungsergänzung.
        Es laufen schon einige Gerichtsverfahren gegen ihn.

        es wird behauptet, wenn zuviel vitamine genommen werden, würden sie ohne schädliche
        wirkung vom körper auf natürliche art ausgeschieden. auf der
        anderen seite hört man immer wieder, zu viel vitamin sei
        schädlich, krebserzeugend usw.(v.a. vitamin c) kann mir ein
        objektiver kenner der vitaminszene sagen was nun eigentlich
        stimmt ?
        Ich bin momentan etwas in Eile, daher hier nur ein Link, da wird das ganz gut beschrieben
        http://www.focus.de/D/DG/DGD/DGD04/DGD04D/dgd04d.htm
        sag bitte Bescheid, wenn du mehr Informationen möchtest, mach ich dann morgen.
        Gruß
        Rainer
        • Antwort von Еnnо Ѕаndnеr (abgemeldet) 0
          Re: Sind Hochdosierte Vitaminpräparate schädlich ?
          Deine konkrete Frage hat ja schon von Rainer beantwortet.
          Generell ist es kritisch einzelne Vitamine oder Mineralstoffe
          überzudosieren, da dies zum Mangel anderer
          Vitamine/Mineralstoffe führen kann. Nimmt man ein generell
          hoch dosiertes Präperat sind zumindest die fettlöslichen
          Vitamine mit Vorsicht zu geniessen.

          Gruss
          Enno
          • Antwort von Τһоmаѕ 0
            Re: Sind Hochdosierte Vitaminpräparate schädlich ?
            Schädlich ist auf jeden Fall die Überdosierung mit fettlöslichen Vitaminen (A, D, E, K). Vor allem das Vitamin A kann überdosiert gefährlich werden, so sollen z.B. Polarforscher nach dem Genuß von Eisbärenleber (welche in hoher Dosis Vitamin A enthält) gestorben sein. Fettlösliche Vitamine sind bei Überdosierung deshalb schädlich, weil sie vom Körper nicht so rasch ausgeschieden werden können, wie die wasserlöslichen Vitamine C und B. Letztere werden, wenn ein Überschuss aufgenommen wird, sofort wieder über die Niere ausgeschieden, fettlösliche Substanzen müssen erst in der Leber "entgiftet" werden, bevor der Körper sie wieder ausscheiden kann.
            Allerdings können sehr hohe Dosen von Vitamin C etwa (mehrere Gramm/d) dann in der Niere und den Harnwegen die Steinbildung fördern. Krebserregend ist Vitamin C mit Sicherheit nicht. Genau das Gegenteil ist der Fall: Vit. C ist das wichtigste Antioxidans (neben Vit. E) und verhindert somit die Entstehung von Krebszellen.
            Die Substitution (Nahrungsergänzung) mit Vitaminen wird immer wieder kontroversiell diskutiert. Mit Sicherheit enthält die leider weitverbreitete übliche unausgewogene Kost ein zuwenig an gewissen Vitaminen. Inwieweit es sinnvoll ist dies durch Kapseln auszugleichen ist umstritten, da einmalig eine hohe Dosis zugeführt wird, die gleich wieder ausgeschieden wird. Eine ausgewogene Kost mit viel Obst und Gemüse wäre zu favorisieren.
            Andererseits behauptet etwa die aus Amerika stammende, von Linus Pauling erfundene sogenannte orthomolekulare Medizin (->Alternative Medizin), man solle ein vielfaches an der benötigten Dosis an Vitaminen zuführen, um etwa Krebserkrankungen vorzubeugen. Vor allem antioxidativ wirksame Vitamine sind damit gemeint (C, E und auch A).