Medizin
Von: ЅtерһаnЅFL, 30.9.2010 23:52 Uhr
Ich habe ständig Durst, ist sogar schon so weit das sie mich dermassen zusammenscheist (meine mutter) wenn ich zuviel trinke bzw. getrunken habe und sie nur die leeren flaschen sieht (die ich natürlich auch wieder weg packe, lass ich nicht in meinem Zimmer liegen :p daran wirds also nicht liegen), wenn sie beispielweise einen Sechser Träger Wasser, Cola oder sonstiges holt ist es am gleichen Tag noch leer - Stammgast auf dem WC bin ich auch, ich kriege Kopfschmerzen wenn ich nichts Trinke und mein mund und mein hals fühlen sich trocken an.

ich habe ihr bereits gesagt das wir beim Arzt vielleicht einmal testen sollten ob ich nicht Diabetes habe, es kommt aber nur ein müdes lächeln mit dem satz "du hast kein diabetes, trink einfach nicht soviel" und dann gehe ich auch nicht zum arzt weil ich denke das sie recht hat, dann hab ich schlechte laune und mecker zurück und blablabla

ICH KANN ABER NICHT WENIGER TRINKEN, es ist schon fast ein zwang, wie die Zigarette ... ich fühle mich am nächsten morgen immer so beschissen wenn ich am vorabend nicht ausreichend getrunken habe ich habe Kopfschmerzen und komme schlecht aus dem bett, trink ich genug bin ich morgens ein sonnenschein mit guter laune...bis ich wieder motze krieg warum ich denn soviel trinke und nicht aufhören könne, ich wohne hier ja nicht allein -.-

wäre der Test auf Diabetes sinvoll oder aber hat sie recht mit der aussage ich soll weniger trinken, ich hätte ja gar kein diabetes.

PS: Was könnte es noch für Ursachen haben, Diabetes ausgeschlossen?



  1. Antwort von Ρrіаmоѕ1 8
    Re: Ständig Durst, Ständig Pipi
    Wenn man das so liest, klingt es verflucht nach Diabetes.

    Ein Arztbesuch ist dringend erforderlich - das geht auch gegen den Willen der Mutti!
    • Antwort von Gаndаlf 5
      Re: Ständig Durst, Ständig Pipi
      Moin Grußloser, es kommt
      aber nur ein müdes lächeln mit dem satz "du hast kein
      diabetes, trink einfach nicht soviel"
      was kümmert Dich das Geschwätz Deiner Mutter!
      Geh zum Arzt und gut ist`s

      Denken und Handeln mußt Du schon selber.

      Gandalf
      • Antwort von Μаttһіаѕ Κаttеlmаnn (abgemeldet) 0
        Re: Ständig Durst, Ständig Pipi
        Hallo

        Geh zum Arzt. Außer Diabetes fördert z.B. eine Übersalzung des Essens einen starken Durst. Oder was anderes ist nicht in Ordnung, was aber nur ein Arzt feststellen kann.
        Wieso sagt Deine Mutter nicht was los ist, wenn sie weiß, das es keine Diabetes sei?
        Früher gabs den Krankenschein, wies heute geht mit Kindern zum Arzt, keine Ahnung, Karte ausleihen?

        MfG
        Matthias
        • Antwort von Lіеtе 1
          Re: Ständig Durst, Ständig Pipi
          Auch ohne Hallo!

          Deine Mutter hat keine Ahnung.
          Das gehört in jedem Fall vom Arzt abgeklärt. Mach ihr klar, dass du dich ernsthaft um deine Gesundheit sorgst (scheinbar habt ihr ein gestörtes Verhältnis zueinander; zur Not würde ich mir einfach noch ein Symptom dazuerfinden, um den Besuch beim Arzt durchzusetzen).

          Grüße
          Liete
          • Antwort von Ζоеlоmаt 0
            Re: Ständig Durst, Ständig Pipi
            Hallo Stephan, ... meine mutter
            Probleme über Mütter sind eher selten - in dieser Art. ICH KANN ABER NICHT WENIGER TRINKEN ... trink ich genug bin ich morgens ein sonnenschein ... , ich wohne hier ja nicht
            allein -.-
            Klingt alles nach einer Sucht, nach Alkohol-, Fress- und Magersucht bist - du vielleicht der Vorreiter der Trink(nicht Trunk-)sucht. wäre der Test auf Diabetes sinvoll oder aber hat sie recht mit
            der aussage ich soll weniger trinken, ich hätte ja gar kein
            diabetes.
            Hast du den Test nicht schon gemacht? Einen Trotztest gibt es nicht, wäre aber mein Tipp, und ein Umzug in DEINE Wohnung, wo Mama nichts zu sagen hat.

            Gruß, Zoelomat
            2 Kommentare
            • von Flаѕсһеnроѕt (abgemeldet) 8
              Schlechte Laune heute?
              Moin! ... meine mutter
              Probleme über Mütter sind eher selten - in dieser Art. ICH KANN ABER NICHT WENIGER TRINKEN ... trink ich genug bin ich morgens ein sonnenschein ... , ich wohne hier ja nicht
              allein -.-
              Klingt alles nach einer Sucht, nach Alkohol-, Fress- und
              Magersucht bist - du vielleicht der Vorreiter der Trink(nicht
              Trunk-)sucht.
              Was soll das werden??? wäre der Test auf Diabetes sinvoll oder aber hat sie recht mit
              der aussage ich soll weniger trinken, ich hätte ja gar kein
              diabetes.
              Hast du den Test nicht schon gemacht? Einen Trotztest gibt es
              nicht, wäre aber mein Tipp, und ein Umzug in DEINE Wohnung, wo
              Mama nichts zu sagen hat.
              Was hast du eigentlich für ein Problem ?

              Der Junge hat ein völlig plausibles Problem geschildert, das nichts mit Trotz seinerseits zu tun hat, sondern vielmehr mit der Ignoranz und Verantwortunglosigkeit der Mutter.

              Was hat das mit dem Alter zu tun? Man kann nicht jedes Alter aussitzen bis zur Vollährigkeit.

              Wenn du nicht helfen willst, dann halt es doch einfach mit Dieter Nuhr....


              Gruß, Flaschenpost
            • Re: Schlechte Laune heute?
              Nahmt, ... meine mutter
              Probleme über Mütter sind eher selten - in dieser Art. ICH KANN ABER NICHT WENIGER TRINKEN ... trink ich genug bin ich morgens ein sonnenschein ... , ich wohne hier ja nicht
              allein -.-
              Klingt alles nach einer Sucht, nach Alkohol-, Fress- und
              Magersucht bist - du vielleicht der Vorreiter der Trink(nicht
              Trunk-)sucht.
              Was soll das werden???
              Der Versuch einer Provokation. Mir scheinen da einige Phrasen sehr ungereimt. "bin ich morgens ein sonnenschein" trifft auf 2jährige zu, weder auf Erwachsene noch oder gerade nicht auf Jugendliche. "ich wohne hier ja nicht allein" - was hat das mit trinken zu tun? Ein reifer Mensch stellt sich nicht solche Fragen in Bezug auf's Trinken. wäre der Test auf Diabetes sinvoll oder aber hat sie recht mit
              der aussage ich soll weniger trinken, ich hätte ja gar kein
              diabetes.
              Hast du den Test nicht schon gemacht? Einen Trotztest gibt es
              nicht, wäre aber mein Tipp, und ein Umzug in DEINE Wohnung, wo
              Mama nichts zu sagen hat.
              Ein einigermaßen reifer Mensch hat da kein Problem. Er geht zum Arzt. Und ja, ich weiß, dass es außer Diabetes mellitus auch Diabetes insipidus gibt - ohne Gewähr für die richtige Schreibweise. Was hast du eigentlich für ein Problem ?
              Ich habe kein Problem, sondern ihm geraten, einen Test zu machen. Und außerdem habe ich ihm geraten, sich von seiner Mama abzugrenzen, die so oder so ein Teil seines Problems zu sein scheint. Entweder wegen ihrer Ignoranz oder wegen seines Trotz' Der Junge hat ein völlig plausibles Problem geschildert, das
              nichts mit Trotz seinerseits zu tun hat, sondern vielmehr mit
              der Ignoranz und Verantwortunglosigkeit der Mutter.
              Das sagst du, und es kann auch sein, dass du recht hast, aber wissen tun wir das beide nicht. Was hat das mit dem Alter zu tun? Man kann nicht jedes Alter
              aussitzen bis zur Vollährigkeit.
              Vielleicht ist er auch 40, dass du "aussitzen bis zur Vollährigkeit" schreibst, zeigt ja, dass du auch eine sehr enge Spanne vermutest, also komm nicht schräg. Wenn du nicht helfen willst, dann halt es doch einfach mit ...
              Kenne ihn, aber nicht alle Sätze, vermute "Klappe halten"

              Ich sage das, was ich für hilfreich halte. Wenn du damit ein Problem hast und dafür noch 6 Punkte kassierst, geht mir das ziemlich am Nuhr vorbei.

              Ich habe den Verdacht, dass da Trotzt hintersteckt, und ich habe zur Abklärung beim Arzt geraten, also was machst du mich an.

              Gruß, Zoelomat
          • Antwort von Ρеtrа_44 3
            Re: Ständig Durst, Ständig Pipi
            Hallo,

            zuerst einmal ein Tipp, um das nervige Gemotze deiner Mutter abzustellen: Leitungswasser hat in Deutschland so gut wie überall eine sehr gute Qualität.

            Du schreibst da außerdem was von Cola. Wenn du wirklich Diabetes haben solltest, ist es natürlich keine gute Idee, gleich mehrere Flaschen davon zu trinken.

            Ich finde das Verhalten deiner Mutter unverantwortlich! Du solltest unbedingt beim Arzt abklären lassen, was hinter deinem Verhalten steckt. Wenn du auch körperliche Symptome (Kopfweh) hast, wenn du zu wenig trinkst, dann kann's ja keine Trotzreaktion oder so etwas sein. wäre der Test auf Diabetes sinvoll oder aber hat sie recht mit
            der aussage ich soll weniger trinken, ich hätte ja gar kein
            diabetes.

            So etwas Dummes hört man nicht oft! Woher will sie das denn überhaupt wissen?

            Es gibt in der Apotheke so Teststreifen auf Diabetes, das wäre vielleicht für den Anfang mal ganz interessant - aber eigentlich gehörst du zum Arzt, und zwar jetzt, nicht erst wenn du 18 bist.

            Schöne Grüße

            Petra
            • Antwort von DіеΜünсһnеrіn 0
              Re: Ständig Durst, Ständig Pipi
              Hallo,

              die Haltung deiner Mutter ist mir unverständlich.
              An deiner Stelle würde ich erstmal in einer Apotheke den Blutzucker messen lassen, das ist kostenlos oder für 50 Cent zu machen. Wenn der Wert dann erhöht ist, kapiert vielleicht auch deine Mutter, dass da etwas nicht stimmt. Lies dir auch mal die Wiki Seite zum Blutzucker durch.
              http://de.wikipedia.org/wiki/Blutzucker

              Am allerbesten wäre natürlich ein umgehender Arztbesuch.
              Schreib uns doch bitte, was draus geworden ist.

              Viele Grüße
              DM
              • Antwort von DоnnаСоrlеоnе 0
                Re: Ständig Durst, Ständig Pipi
                SCHNELL zum Arzt! Das sind - wie von vielen Usern beschrieben - Grundsymptome eines Diabetes! Deine Mutter sollte in ihrer Meinung bezüglich Deines Arztbesuches keine Rolle mehr spielen.
                • Antwort von xѕtrоm 0
                  Re: Ständig Durst, Ständig Pipi
                  1. Trinke ab sofort keine gesüßten Sachen, sondern viel Mineralwasser. Unbedingt!

                  2. Gehe sofort zu einer Apotheke und lass Deinen Blutzucker bestimmen. Auch unbedingt!

                  NATRÜLICH kannst Du Diabtes haben, das würde den starken Durst am einfachsten erklären, ganz egal was Deine Mutter sagt!

                  3. BITTE: Teile uns das Ergebnis der Blutzuckermessung mit.