Medizin
Von: Lіlоngwе, 21.10.2008 09:03 Uhr
Wenn ich mir wegen meiner Erkältung die Nase oft putze fängt es irgendwann an zu bluten, das gibt sich dann nach einigen Minuten auch wieder. Nur ist 10 Minuten danch die Nase ja wieder Dicht, und wenn ich dann wieder Putze häng ich manchmal gleich wieder über dem Waschbecken und seh es laufen. Ist das bedenklich wegen dem Blutverlust?
Und was hilft da gegen, das Problem ist ja, das keine Zeit zur Heilung für die Nase bleibt, aber alles immer Hochziehen ist ja auch keine Lösung?



  1. Antwort von Lаrаlіndа88 0
    Re: ständiges Nasenbluten wegen Erkältung
    Hallo
    Genau das gleiche Problem habe ich auch. Wenn das Nasenbluten wirklich nur bei einer Erkältung kommt und nach ein paar Minuten wieder weg ist, brauchst du dir um den Blutverlust keine Sorgen machen, der ist gering.
    Die Stellen, die bluten, liegen meist vorne in der Nase und können mit Salbe eingeschmiert werden (das sollte natürlich vorsichtig geschehen). Es gibt in der Apotheke spezielle Augen- und Nasensalben. Die solltest du dann täglich anwenden.

    Wenn sich dadurch keine Besserung ergibt, solltest du zum HNO-Arzt gehen (am besten grad dann, wenns blutet, weil dann nehmen sie dich meist sofort dran - kenn ich aus eigener Erfahrung *gg*), der verödet dann das blutende Gefäß

    Grüße

    Laralinda [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]