Medizin
Von: Oso68 (abgemeldet), 27.7.2007 20:10 Uhr
Hallo !

Meine Tochter leidet an einer ausgeprägten Ei-Unverträglichkeit. Wenn sie Ei als solches oder auch Produkte, die Ei enthalten, zu sich nimmt (Waffeln, Nudeln, Süßspeisen) kommt es zu heftigem Erbrechen. Einzige Ausnahme: Bei Gerichten, die über längere Zeit Temperaturen über 200 Grad ausgesetzt wurden (Kuchen, Hackbraten), scheinen die "schädlichen" Stoffe abgetötet oder umgewandelt zu werden.
Beim Urlaub auf den Bauernhof kamen nun statt Hühnereier Enteneier auf den Tisch. Und damit verbunden auch die Frage: Unverträglichkeit gegen Ei - gegen Hühnerei oder gegen Ei allgemein, also auch Ente, Gans und Strauß z.B. ?
Ich weiß nicht, welche Stoffe die Reaktionen verursachen, aber aus der Überlegung heraus - Eiweiß ist ja auch in anderen Lebensmitteln (Fleisch, Fisch) enthalten, wo es keine Probleme verursacht.
Da ich nicht den "Lebendversuch" machen möchte, ohne wenigstens ungefähr vorab zu wissen, ob es Sinn machen könnte (!) möchte ich hier kurz fragen ob jemand Erfahrung mit dieser Art Unverträglichkeit gemacht hat und ob Erfahrungen mit anderen Ei-Sorten bestehen.

Vielen Dank,
die Oso



  1. Antwort von Laralinda88 1
    Re: Unverträglichkeit gegen Ei
    Hallo

    erstmal vorab ein kleiner Exkurs in die Biochemie ;-)

    Eiweiß ist nicht gleich Eiweiß. Das ist so eine Begriffsungenauigkeit. Im Eiweiß eines Eis ist auch Eiweiß im Biochemischen Sinne enthalten, man nennt sie auch Proteine.

    Im Eigelb sind auch Proteine, sogar mehr als im Eiweiß (ich komme hier schon fast selbst durcheinander :-D)

    Einige Menschen sind nun gegen bestimmte Proteine allergisch, die nur in Fischen und Meeresfrüchten enthalten sind.

    Jedoch ist die Anzahl der verschiedenen Proteine unvorstellbar hoch.

    Mit anderen Worten: du kannst nicht genau sagen, ob es eine Allergie auf Proteine ist, die generell in Vogel-Eiern enthalten sind oder eine Allergie auf ein Protein, das nur in Hühnereiern vorkommt.

    Was ich jedoch bei meinen Allergien festgestellt habe (zugegeben, sie sind nicht so heftig) ist, dass die entsprechende Speise beim Kauen im Mund Jucken verursacht. Könnte vielleicht helfen.

    Ansonsten geht wohl Probieren über Studieren....

    Viel Glück

    Laralinda
    • Antwort von Udo Becker 1
      Re: Unverträglichkeit gegen Ei
      Beim Urlaub auf den Bauernhof kamen nun statt Hühnereier
      Enteneier auf den Tisch. Und damit verbunden auch die Frage:
      Unverträglichkeit gegen Ei - gegen Hühnerei oder gegen Ei
      allgemein, also auch Ente, Gans und Strauß z.B. ?
      Ein Allergologe oder auch Hautarzt könnte das mittels Hautreaktion testen. Es werden winzige Mengen z.B. Hühnerei-Eiweiss, Enteneier- Eiweiss und Kochsalzlösung zum Vergleich, in die Haut injiziert. An der Rötung oder nicht Rötung der Haut an diesen Injektionsstellen kann man dann abschätzen, ob eine Unverträglichkeit besteht.
      Udo Becker