Medizin
Von: Αnоnүm (abgemeldet), 6.3.2001 11:02 Uhr
Hallo,

kann mir jemand sagen,ab wann ein Vaterschaftstest frühstens möglich ist?

Danke



  1. Antwort von ΤеѕѕаVаnсе 1
    Re: Vaterschaftstest
    Hallo Carsten, kann mir jemand sagen,ab wann ein Vaterschaftstest frühstens
    möglich ist?
    Eigentlich sofort nach der Geburt. Das Robert-Koch-Institut empfiehlt allerdings, abzuwarten, bis Junior acht Monate als ist. Warum das so ist, kann Dir sicher Renate Simons erklären.:-)

    Ciao

    Tessa
    1 Kommentare
    • Re^2: Vaterschaftstest
      Hallo Carsten, hallo Tessa,

      wenn man ein gerichtlich verwertbares Vaterschaftsgutachten anhand von Blutgruppenmerkmalen erstellen will, muss das Kind tatsächlich mindestens acht Monate als sein, weil bei jüngeren Kindern bestimmte Blutgruppenmerkmale (Antikörper) noch nicht voll entwickelt sind.

      Für gerichtl. Zwecke sind DNA-Gutachten im Grundsatz nur in Verbindung mit (weiteren) herkömmlichen Systemen, siehe oben, einsetzbar (DNA-Richtlinien des BGA von 1992).
      Hierbei arbeitet man mit der sog. PCR-Methode (Form der Diagnostik - bei der die Genstrukturen vervielfältigt werden).

      Diese Methode weist eine Vaterschaft mit einer Sicherheit von 99,99% nach, also sicherer als sie mit der herkömmlichen Methode festgestellt werden kann. Man kann sie gleich nach der Geburt (nur wenig Blut und Wangenzellabstrich) oder pränatal (Fruchtwasser - Amniozentese) gut für private Zwecke anwenden.

      In den USA ist diese Methode auch ohne zusätzlich die herkömmliche Methode anzuwenden, gerichtlich anerkannnt, bei uns derzeit noch nicht.

      Hier ist noch eine interessante Website zum Thema (Institut für Serologie und Genetik in Geesthacht bei HH):
      http://www.abstammung.de/

      Viele Grüße

      Renate [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
  2. Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
    Re: Vaterschaftstest
    Stimmt schon, das der Vatershaftstest gleich nach der Geburt gemacht werden könnte. Jedoch wird frühestens der 8. Monat empfohlen, weil der Test einen Eingriff in der frühkindlichen Organismus darstellt.
    Es werden aus Persepektive des Säugling nicht unerhebliche Blutmengen benötigt. das belastet den kleinen Körper und die Lütten leiden dann sehr... es ist sehr schmerzhaft .
    Deshalb empfehle ich dir, wenn Du einen in Erwähnung ziehst dann tue dem Kind was Gutes und warte eine Weile (wenns ok ist ruhig länger als die empfohlenen 8 Monate).
    Auch wenn du meinst es sei nicht Deines, es verdient ein wenig Respekt und Nachsicht, es kann ja nichts für seine Lage.

    Heike [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
      Re: Vaterschaftstest
      Danke an Euch alle.
      **lach** ne ne, diese Info war nicht für mich,sondern für meinen Kumpel,der sein Ding überall reinhalten muß.Jetzt hat er den Salat... ;-)