Medizin
Von: Αnоnүm (abgemeldet), 7.1.2003 22:11 Uhr
Hallo miteinander,

ich hab da was seltsames:
Gestern wars noch völlig ok und heute plötzlich und ohne jeden erkennbaren Grund habe ich starke Schmerzen im Bereich des Fußballens/Gelenk. Es ist nur ein einziger Punkt, so als hätte man sich hefig angestoßen. Wenn ich versuche aufzutreten wirds besonders eklig, die große Zehe bewegen schmerzt auch. Es ist nicht angeschwollen, fühlt sich auch nicht wie eine Entzündung an, ist nicht wärmer als der Rest des Fußes, nur sozusagen "von innen" hab ich das Empfinden da brennt was ... Reingetreten hab ich mir auch nix.

Ich hab direkt ein wenig Panik, weil es so unerklärlich und überfallartig war. Sowas müßte sich doch irgendwie langsamer ankündigen und vor allem: was ist das nur?!
Wem was einfällt: bitte schreibt!

Liebe Grüße
Heidi



  1. Antwort von muѕһu 6
    Re: Was ist nur mit meinem Fußballen passiert??
    Hallo,
    ich will Dir keine Angst machen, aber es besteht die Möglichkeit eines Gichtanfalles:

    "Die akute Gicht äußert sich als hochakute, stark schmerzhafte arthritische Attacke. Diese entwickelt sich typischerweise nachts mit einer explosiven Plötzlichkeit aus scheinbar exzellenter Gesundheit. In über 90% der Fälle ist nur ein Gelenk betroffen (---> Monarthritis), in mehr als 50% handelt es sich dabei um das Großzehengrundgelenk betroffen ("Podagra", Abb.). In abnehmender Reihenfolge stellen der Spann, Sprunggelenke, Fersen, Kniegelenke, Handgelenke, Fingergelenke und Ellenbogengelenke weitere primäre Manifestationsorte des akuten Gichtanfalls dar."

    "Als Auslöser für die Gicht spielen Ernährungs- und Trinkgewohnheiten eine wichtige Rolle. Ein klassischer Auslöser für Gichtanfälle ist ein opulentes, eiweiß- und fettreiches Essen und viel Alkohol.
    Die Gicht beginnt mit einem akuten Gichtanfall, typischerweise nachts und ohne erkennbare Vorzeichen."

    "
    Die Gicht als Erkrankung ist definiert durch das Auftreten von Krankheitszeichen, zum Beispiel einem Gichtanfall. Obwohl sie durch eine Stoffwechselstörung ausgelöst wird, zählt die Gicht zu den „rheumatischen Erkrankungen“, weil sie den Bewegungsapparat angreift. 95 Prozent aller Gichtpatienten sind Männer. Bei Männern kann es schon ab dem 35. Lebensjahr zum ersten Gichtanfall kommen, bei Frauen meist erst ab dem 50. Lebensjahr.
    Die Neigung zu einem erhöhten Harnsäurespiegel (Hyperurikämie) ist erblich und Voraussetzung für ein Entstehen der Gicht"

    Das ist nur eine Möglichkeit wie gesagt. Ich hatte dieselben Beschwerden auch einmal, nachdem ich eine Diät gemacht habe, wo es 4mal pro Woche ein Steak gab und ziemlich viele Eier. Nur mein rechtes Großzehengrundgelenk war betroffen, aber nach ca. 2 Wochen war es wieder ok. Ich bekam Voltaren zum Einreiben und habe viel Wasser getrunken. Am besten also, Du gehst mal zum Arzt.
    Gruß,
    mushu
    1 Kommentare
    • von Αnоnүm (abgemeldet) 0
      Re^2: Was ist nur mit meinem Fußballen passiert??
      Hallo Mushu,

      das könnte schon ein Ansatz sein, vor allem weil ich Tendenz zu erhöhten Harnsäurewerten in den Genen mit mir herumtrage ...
      Auch dein Hinweis mir der Diät hat mich auf eine Spur gebracht:
      Derzeit versuche ich möglichst rasch meinen Körper zu "entgiften", weil ich bis vor kurzem eine üble Infektion durch eine hineingetretene Nähnadel im Fuß (andere Seite) hatte, mit OP und Antibiotika etc - das ganze hat mich 8 Wochen buchstäblich lahmgelegt. Seit wenigen Tagen ist die Infektion "amtlicherseits" ausgeheilt und ich hab - wahrscheinlich mit Gewalt - versucht so schnell wie es geht wieder fit zu werden. Also hab ich mir größere Mengen von Enzymen etc. reingetan und dazu viel gelaufen und möglicherweise zu wenig getrunken. Und damit das, was ohnehin vorhanden war/ist erst richtig aktiviert.
      Mir fällt grad ein: die zusätzlichen hohen Dosen Vitamin C waren wahrscheinlich wirklich keine gute Idee - ist doch auch Säure ...
      Geburtstag von mir kam auch noch in diese Phase, wo ich zwar nicht mir dem Essen, aber gewiss mit dem Champagner übertrieben habe.

      Wirklich Angst macht mir das nicht - muss ich halt in Zukunft etwas auf mich aufpassen und die guten Ratschläge, die ich jahrelang und ungebeten meinem Vater gegeben habe selbst umsetzen. Fast schon lustig ... Am besten also, Du gehst mal zum Arzt.
      Ist vielleicht albern, aber ich fürchte die Ärzte mehr als die Krankheiten. Erst wenn ich selbst gar nix machen kann, wie bei der Nähnadel-Geschichte, oder mal wieder eine umfangreiche Blutuntersuchung (zur Kontrolle) haben will geh ich freiwillig hin.

      Liebe Grüße
      Heidi
  2. Re: Was ist nur mit meinem Fußballen passiert??
    Hallo miteinander,

    ich hab da was seltsames:
    Gestern wars noch völlig ok und heute plötzlich und ohne jeden
    erkennbaren Grund habe ich starke Schmerzen im Bereich des
    Fußballens/Gelenk.
    Hallo Heidi,

    sollte da ein Zusammenhang zur Zybantherapie bestehen? Nur mal so ein Gedanke.

    Gruß
    Easy
    1 Kommentare
    • von Αnоnүm (abgemeldet) 1
      Re^2: Was ist nur mit meinem Fußballen passiert??
      Hallo Easy :-)!

      Im Zusammenspiel mit den ganzen anderen Sachen, die ich in die Antwort an Mushu geschrieben habe könnte ichs mir durchaus vorstellen. Als Einzelkomponente halte ich es für eher unwahrscheinlich.
      Aber, andererseits ... Ich denke, dass geistige Blockaden und Ängste sich auf der körperlichen Ebene manifestieren können/werden, wenn man sie selbst verleugnet/versteckt ... und ich muss mich langsam mal fragen warum passierts jetzt und eine so deutliche Behinderung der eigenen Bewegung schon seit Wochen (der andere Fuß) ... wovor habe ich Angst, wo stecke ich fest, was will da nicht "vorwärts gehen". Da spielt das Zyban dann sehr wohl eine Rolle. Ich will jetzt nicht ins Detail gehen, ist sicher auch im anderen Brett besser aufgehoben - ich werds schon noch herausfinden, was mich derartig blockt.
      Entweder mit dem "hauseigenen Holzhammer" auf der körperlichen Ebene oder ich geh mal endlich "in mich" ;-)

      Vielen Dank für diese gedankliche Anregung.

      Liebe Grüße und einen schönen Tag!
      Heidi
  3. Antwort von Α-һа (abgemeldet) 0
    Re: Was ist nur mit meinem Fußballen passiert??
    Hallo Heidi,

    Neben einer in anderen Beiträgen genannten (wenn, dann fiebrig-) rheumatischen oder Harnsäure-Kristall (Gicht-) Attacke kann es sich in diesen kaltern Tagen um eine Erfrierung handeln (früher: "Frostbeulen" genannt).
    Noch eine fällt mir ein: Fehlstellung der Großzehe (hallux valgus) kann bei ungewohnten Belastungen ebenfalls zu plötzlich auftretendem Schmerz führen.

    Dein Orthopäde kann es sich anschauen und weiter (be-)raten.
    Zu Gicht: Siehe Artikel zu Flüssigkeit. Harnsäure kristallisiert nicht ausschließlich dann aus, wenn es die "Gene" wollen.

    Volkmar
    2 Kommentare
    • von Αnоnүm (abgemeldet) 0
      Re^2: Was ist nur mit meinem Fußballen passiert??
      Hallo Volkmar,

      Ich glaube nicht, dass es eine Erfrierung ist, war auch kein Grund dafür da. Bei uns ists im Winter eigentlich immer so kalt. Nix ungewöhnliches, man lernt damit umzugehen. Noch eine fällt mir ein: Fehlstellung der Großzehe (hallux
      valgus) kann bei ungewohnten Belastungen ebenfalls zu
      plötzlich auftretendem Schmerz führen.
      Müsste ich nicht irgendwann schon mal was gespürt haben davon? Belastungen gabs auch nicht, schon gar keine außergewöhnlichen.

      Ich glaube eher, die Gicht-These greift ... Zu Gicht: Siehe Artikel zu Flüssigkeit.
      Klasse Infos, danke! Harnsäure
      kristallisiert nicht ausschließlich dann aus, wenn es die
      "Gene" wollen.
      Schon klar, aber die genetische Veranlagung ist doch "unterstützend", wenn ich einen Prozess auslöse, der diese Tendenz aktiviert?
      Wie ich mit Vermeidung bestimmter Speisen und Getränke gegensteuern kann, weiss ich - im Groben. Der Rest lässt sich sicher aneingen/erarbeiten.
      Aber woraus bestehen diese Kristalle und welche Stoffe (mineralisch) förden ihr Wachstum/Vorkommen?

      LG
      Heidi
    • von Α-һа (abgemeldet) 1
      Re^3: Was ist nur mit meinem Fußballen passiert??
      Die Kristalle bestehen aus einem Stoffwechselprodukt, genannt Harnsäure. Tritt vermehrt auf nach Genuss von(tierischen) Zellkernen, Sprich: Muskelfasern, sprich: Fleisch.
      Viel trinken, wenig Fleisch für einige Zeit und Rainer Dick's Giftküche durchlesen.
      Vo.
  4. Antwort von Wоlfgаng 0
    Warze?
    Hallo Heidi!

    Ich hatte einaml ein ähnliches Problem, es hat sich als "unterirdische" Warze herausgestellt. Die OP war zwar ein bißchen schmerzhaft, aber dafür konnte ich wieder schmerzfrei gehen.



    liebe Grüße

    Wolfgang
    1 Kommentare
    • von Αnоnүm (abgemeldet) 0
      Re: Warze?
      Hallo Wolfgang,

      diese Warzen sind wirklich sehr schmerzhaft - eine Freuendin von mir hat so etwas. Daher weiss ich auch wie es aussieht und in etwa anfühlt. Isses bei mir nicht. Fast schade, denn mit OP erstmal schnell zu beseitigen. Manchmal haben die Dinger die Tendenz wiederzukommen. Ich drück dir die Daumen, dass deine Ruhe gibt!

      LG
      Heidi
  5. Antwort von Rаіnеr Dісk (abgemeldet) 0
    Re: Was ist nur mit meinem Fußballen passiert??
    Hallo miteinander,

    ich hab da was seltsames:
    Gestern wars noch völlig ok und heute plötzlich und ohne jeden
    erkennbaren Grund habe ich starke Schmerzen im Bereich des
    Fußballens/Gelenk. Es ist nur ein einziger Punkt, so als hätte
    man sich hefig angestoßen. Wenn ich versuche aufzutreten wirds
    besonders eklig, die große Zehe bewegen schmerzt auch. Es ist
    nicht angeschwollen, fühlt sich auch nicht wie eine Entzündung
    an, ist nicht wärmer als der Rest des Fußes, nur sozusagen
    "von innen" hab ich das Empfinden da brennt was ...
    Reingetreten hab ich mir auch nix.

    Ich hab direkt ein wenig Panik, weil es so unerklärlich und
    überfallartig war. Sowas müßte sich doch irgendwie langsamer
    ankündigen und vor allem: was ist das nur?!
    Wem was einfällt: bitte schreibt!
    Hallo Heidi
    falls Deine Eltern Gicht hatten, ist bei Dir die Veranlagung dazu vorhanden, die Symptome deuten auf einen akuten Gichtanfall.
    Die Beschwerden entstehen durch auskristallisierte Harnsäure, die sich im Großzehengelenk ablagert, das ist etwa so, als ob Du gemahlenes Glas darin hättest, deshalb tut es so weh und kann das Gelenk schädigen.
    Lass das beim Arzt abklären, der wird Dir Allopurinol verschreiben, das schwemmt die Harnsäure aus.
    Du solltest viel trinken und ein paar Tage lang auf Fleisch und Alkohol verzichten.
    Gruß
    Rainer
    2 Kommentare
    • von Αnоnүm (abgemeldet) 0
      Re^2: Was ist nur mit meinem Fußballen passiert??
      Hallo Rainer,

      danke für deine Antwort. falls Deine Eltern Gicht hatten,
      ja, Papa das ist etwa so, als ob
      Du gemahlenes Glas darin hättest, deshalb tut es so weh und
      Besser kann man´s nicht ausdrücken! verschreiben, das schwemmt die Hanrsäure aus
      Nachdem ich nun - langsam und widerwillig - akzeptieren muss, doch einen Gichtanfall zu haben, werd ich mir gleich morgen ein Rhadon-Bad gönnen (Quelle fast um die Ecke), das soll super beim Abbau unterstützen.

      LG
      Heidi
    • von Rаіnеr Dісk (abgemeldet) 0
      Re^3: Was ist nur mit meinem Fußballen passiert??
      Hallo Rainer,

      danke für deine Antwort. falls Deine Eltern Gicht hatten,
      ja, Papa das ist etwa so, als ob
      Du gemahlenes Glas darin hättest, deshalb tut es so weh und
      Besser kann man´s nicht ausdrücken! verschreiben, das schwemmt die Hanrsäure aus
      Nachdem ich nun - langsam und widerwillig - akzeptieren muss,
      doch einen Gichtanfall zu haben, werd ich mir gleich morgen
      ein Rhadon-Bad gönnen (Quelle fast um die Ecke), das soll
      super beim Abbau unterstützen.
      Versuch mal Ibuprofen Tabletten gegen die Schmerzen, hilft gut.
      Besser wäre Colchicin (Colchicum Dispert), ein Wirkstoff aus der Herbstzeitlosen, ist aber rezeptpflichtig.
      Lass Dir auf jeden Fall Allopurinol verschreiben, muß man ja nicht immer nehmen, aber wenn Du weißt, ich esse heute Fleisch und trinke was dazu, nimmst Du es, um kein Risiko einzugehen.
      Gruß
      Rainer
  6. Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 2
    Nichts mehr zu spüren!
    Hallo, wer hier noch mitliest:

    so plötzlich wie der Schmerz aufgetreten ist, ist er nun wieder verschwunden.
    Ich denke, dass es ein "Warnschuß" war und schon etwas mit Gicht/Harnsäure zu tun hat. Ich hab mal etwas im Internet recherchiert, da passt vieles zusammen. Auf Medikamente hab ich vorerst bewusst verzichtet, weil ich erst abwarten und auch mitbekommen wollte, was sich da zusammenbraut.
    Am Montag lass ich mich vom Doc mal durchchecken.

    Vielen Dank für die vielen guten Tipps und auch dafür, dass man sich hier nicht so "verlassen" vorkommt wenn man sich krank fühlt.
    Liebe Grüße
    Heidi