Medizin
Von: Μајо, 1.12.2002 19:56 Uhr
Der Zahnarzt hat mir geraten die ersten bleibenden Zähne meiner Tochter (7 Jahre) versiegeln zu lassen. Klang an sich ja eigentlich einleuchtend und gut, jetzt habe ich aber von privater Seite auch Negatives darüber gehört, z.B. daß sich unter dieser Versiegelung Karies nett entwickeln kann.

Was sagt Ihr dazu, soll ich die Zähne versiegeln lassen (kostet immerhin so um die 75 € pro Zahn, also nicht gerade billig)? Und wenn ja, was kommt da auf meine Tochter zu - Schmerzen, ...?

LG Majo



  1. Antwort von Wеndү 3
    Re: Zähne versiegeln - ja oder nein?
    Hallo,

    soweit ich weiß, sind einige prophylaktische Leistungen, die Erwachsene zahlen müssen, bei Kindern Versicherungsleistungen. So z.B. die Zahnprophylaxa. Da ist meines Wissens versiegeln dabei!

    Für Erwachsene kostet das (inkl. prof. Zahnreinigung) ca. 100 - 150 Euro für alle Zähne - mein Zahnarzt: 2 Sitzungen à 60-90 min - Minutenpreis 1 Euro)

    Wendy [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Antwort von frеаk 0
      Re: Zähne versiegeln - ja oder nein?
      Hi! Und wenn ja, was kommt da auf meine Tochter zu -
      Schmerzen, ...?
      Ne! Das tut nicht weh. Ist etwas nervig, weil man erst etwas warten muss bis das Zeug trocken ist und dann da sitzt mit nem halben Kilo Watte im Mund. Aber Schmerzen wird deine Tochter sicher nicht haben
      Gruß
      freak
      • Antwort von Μоnі 1
        Re: Zähne versiegeln - ja oder nein?
        Hallo Majo

        Deiner Tochter und den dadurch vorzubeugenden Löchern in den Zähnen zuliebe würde ich das unbedingt machen lassen. Unsere damalige Klasse war eine sog. Versuchsklasse, bei der bei allen Kindern der Klasse gratis vom Schulzahnarzt (das gibt's in der Schweiz!) die Zähne versiegelt worden sind. Ich war damals ca. 7 oder 8 Jahre als (das war so um 1972/73) und unsere Zähne wurden regelmässig, d.h. jährlich versiegelt, bis wir unsere obligatorische Schulzeit abgeschlossen hatten (bis 16 Jahre). Danach habe ich aber leider keinen Zahnarzt mehr gefunden, die die Zähne "einfach" so versiegelt hat ... Das tat wirklich nur ausschliesslich der Schulzahnarzt.

        Das Versiegeln tut nicht weh. Ich finde das nach wie vor eine sehr gute Sache!

        Liebe Grüsse
        Moni :)
        • Antwort von fеudеlіо (abgemeldet) 0
          Re: Zähne versiegeln - ja oder nein?
          Der Zahnarzt hat mir geraten die ersten bleibenden Zähne
          meiner Tochter (7 Jahre) versiegeln zu lassen. Klang an sich
          ja eigentlich einleuchtend und gut, jetzt habe ich aber von
          privater Seite auch Negatives darüber gehört, z.B. daß sich
          unter dieser Versiegelung Karies nett entwickeln kann.
          Hallo
          Ich zweifle am Nutzen.Die Versiegelung dürfte bei dem Druck dem die Zähne ausgesetzt sind,nicht lang halten.

          Falls doch müsste die Remineralisierung der Zähne durch den Mundspeichel nicht mehr möglich sein wenn der Film säurefest ist.


          Gruß Feudelio
          • Antwort von Ѕаmѕ (abgemeldet) 1
            Re: Zähne versiegeln - ja oder nein?
            Hallo, Majo!

            Bei meinen zwei Söhnen hab ich die Versiegelung machen lassen, allerdings hat mich der Zahnarzt auch darüber aufgeklärt, daß das so früh wie möglich passieren soll, damit eben kein Karies unentdeckt drunter bleibt. Allerdings scheint mir der Preis von 75,-€ wesentlich zu hoch! Ich hab seinerzeit (ist etwas über drei Jahre her) keine 100,- DM (!) insgesamt bezahlt (und noch von der Krankenkasse einen Zuschuß bekommen). Erkundige dich doch ggf. bei einem zweiten Zahnarzt nach den Kosten und frage auf jeden Fall bei deiner Krankenkasse nach, ob sie einen Anteil dazuzahlen.

            Hilfreiche Links zum Thema Zahnversiegelung:

            http://www.dr-hahn.at/versiegeln.htm
            http://www.gesundezaehne24.de/ (hier unter Buchstabe V -> Versiegelung)
            http://www.dentist-online.de/docs/prseite4.html (auf dieser Seite steht z.B. ganz unten, daß die Versiegelung bei Minderjährigen die Kassen zahlen)

            Schönen Gruß vom
            Sams
            • Antwort von Јаnа (abgemeldet) 0
              Re: Zähne versiegeln - ja oder nein?
              Hallo Majo,

              die Versiegelung der Zähne ist nichts weiter, als das eine gelartige Masse auf die Zähne gepinselt wird, die dann mit einer Speziallampe gehärtet wird. Also ein völlig schmerzfreier Eingriff, der lediglich Geduld vom Kind verlangt, denn das Ganze kann schon gut eine Stunde dauern.

              Der Versiegelung geht in der Regel eine sehr gründliche Kontrolle der Zähne auf Karies voraus. Bildet sich nach der Versiegelung Karies, dann hat der Zahnarzt schlicht und ergreifend geschlampt.

              Eine Versiegelung ist eigentlich nur sinnvoll für die Backenzähne. Gerade bei kleineren Kindern sind die Zähne ja noch richtig geriffelt und haben zum Teil erhebliche Einkerbungen, in denen sich auch bei gründlicher Zahnpflege Karies bilden kann. Diese Einkerbungen werden durch die Siegelmasse aufgefüllt. Es besteht also ein besserer Schutz.

              Die Versiegelung der Backenzähne bei Kindern bezahlt in Deutschland ganz normal die gesetzliche Krankenkasse...

              Viele Grüße
              Jana