Mietrecht
Von: martina76 (abgemeldet), 25.2.2010 23:57 Uhr
Liebe/-r Experte/-in,

ich würde mich über Ihre Hilfe freuen. Hier meine Fragen:

wie viel Geld kann ein Vermieter maximal für die Originalrechnungen zur Nebenkostenabrechnung verlangen?

Muss er die Kosten nachweisen?

Kann er Vorauszahlung verlangen?

Kann der Mieter die Zahlung verweigern und stattdessen Einsichtnahme in die Unterlagen im Mietobjekt fordern?

Vielen Dank!



  1. Antwort von Sweatboy (abgemeldet) 0
    Re: Kosten Originalrechnungen Nebenkostenabrechnung
    Guten Abend,Üblicherweise pro Kopie 0,50€.Der Vermieter muß die Kosten über die Kopien nicht Nachweisen. Wenn du die Kopien bekommen hast einfach die Kopien *0,50€ berechnen & ihn aufs Konto überweisen wenn er Geld dafür haben möchte. Normalerweise stellt er in Seinen Interesse die Kopien umsonst zur Verfügung.Du kannst solange die Zahlung Verweigern bis du die Rechnungseinsicht hast. Infomiere aber deinen Vermieter darüber!!! Zahle wenigsten 30% unter Vorbehalt,dann bist du auf der Sicheren Seite!!!
    Lg Steffen
    1 Kommentare
    • von martina76 (abgemeldet) 0
      Re^2: Kosten Originalrechnungen Nebenkostenabrechnung
      Vielen Dank!
  2. Antwort von Mustafa 0
    Re: Kosten Originalrechnungen Nebenkostenabrechnung
    Wenn du in der gleichen Stadt wohnst, muss er mit dir ein Termin vereinbaren, und du darfst dir die Originalrechnungen angucken.

    Wenn du weiter weg wohnst MUSS er dir Kopien der Rechnungen schicken und darf die Portogebühren+ 50cent pro Kopie verlangen.


    Ansonsten bezahlst du erst einmal nicht die Nachzahlung nicht.
    1 Kommentare
    • von martina76 (abgemeldet) 0
      Re^2: Kosten Originalrechnungen Nebenkostenabrechnung
      Dankeschön!
  3. Antwort von Latino2009 (abgemeldet) 0
    Re: Kosten Originalrechnungen Nebenkostenabrechnung
    Hallo Martina76,

    1) Was genau meinst du mit Originalrechnung? Die Rechnung für die Leistungen, die abgerechnet werden? (z. B. Rechnung von Vattenfall) oder meinst du das Original der Nebenkostenabrechnung, weil die steht/muss dir im Original zu gesandt werden. wie viel Geld kann ein Vermieter maximal für die
    Originalrechnungen zur Nebenkostenabrechnung verlangen?
    2) Welche Kosten soll er nachweisen? Die die angefallen sind und in der Nebenkostenabrechnung abgerechnet werden? Ja, die muss er nachweisen können. Muss er die Kosten nachweisen?
    3) Hast du im Mietvertrag Vorrauszahlungen vereinbart? Und diesen Vertrag unterschrieben? Dann kann er die Vorrauszahlungen verlangen. Kann er Vorauszahlung verlangen?

    4) Die (NACH)Zahlung der Nebenkostenabrechnung (?) Wenn die Abrechnung formell Wirksam ist nach BGB § 556, dann kann er die Zahlung verlangen/fordern. Aber das bedeutet nicht unbedingt, dass die Abrechnung auch richtig (inhaltlich) ist. z. B. könnte für eine Position zu viel abgerechnet werden.
    Ja du kannst Belegeinsicht fordern, dass steht dir auch zu, um zu prüfen ob dein Verwalter richtig abgerechnet hat. Kann der Mieter die Zahlung verweigern und stattdessen
    Einsichtnahme in die Unterlagen im Mietobjekt fordern?

    Vielen Dank!
    Ich hoffe, dass ich helfen konnte. Ist ein sehr spanndes Thema. Und man muss viel lesen, aber das schafft jeder.

    Latino2009
    2 Kommentare
    • von martina76 (abgemeldet) 0
      Re^2: Kosten Originalrechnungen Nebenkostenabrechnung
      Vielen Dank für die ausführliche Antwort!

      Eigentlich ist das so, dass für die Zeit bis einen Monat nach unserem Einzug erhöhte Nebenkosten angefallen sind (von den Stadtwerken aus) und nun schätzt der Vermieter, dass die Nebenkosten auch in den Folgemonaten höher sein werden und will diese von ihm geschätzten Kosten von uns haben und verlangt, dass wir in Zukunft mehr für die Nebenkosten überweisen. Das begründet er auch damit, dass wir eine Person mehr sind, als die Vormieter (d.h. Untervermietung eines Zimmers).
      Kann er aufgrund einer Schätzung die Änderung des Mietvertrages verlangen?

      Eine Frage hätte ich noch zu evtl. fehlenden Belegen:

      Falls der Vermieter für einen von ihm aufgeführten Posten keinen Nachjweis erbringen kann, muss man dann klagen, oder ist man berechtigt, die Nebenkostenzahlung für diesen Posten dann einzustellen?

      Dankeschön und liebe Grüße

      Martina76
    • von Latino2009 (abgemeldet) 0
      Re^3: Kosten Originalrechnungen Nebenkostenabrechnung
      Eine Frage hätte ich noch zu evtl. fehlenden Belegen:

      Falls der Vermieter für einen von ihm aufgeführten Posten
      keinen Nachjweis erbringen kann, muss man dann klagen, oder
      ist man berechtigt, die Nebenkostenzahlung für diesen Posten
      dann einzustellen?

      Dankeschön und liebe Grüße

      Martina76
      Hallo Martina76,
      dein Vermieter muss einen Nachweis erbringen und wenn er die Rechnung nochmals anfordert, um dir die Belegeinsicht zu ermöglichen. Man muss nicht gleich klagen, es reicht meistens auch ein ausführlicher Widerspruch aus, um zu mindestens diese Position zu rügen. Es muss dir "beweisen", dass die angegeben Kosten angefallen sind.

      Gruß Latino2009
  4. Antwort von Mahema (abgemeldet) 0
    Re: Kosten Originalrechnungen Nebenkostenabrechnung
    hallo martina,
    es tut mir leider, aber ich kann dir da leider nicht weiterhelfen.
    sorry
    gruß
    mahema
    • Antwort von Stefan_1962 0
      Re: Kosten Originalrechnungen Nebenkostenabrechnung
      Sorry, ich verstehe Ihre Frage nicht.
      Wieso soll der Vermieter Geld für Rechnungen verlangen???
      • Antwort von RedMary 0
        Re: Kosten Originalrechnungen Nebenkostenabrechnung
        Hallo Martina,

        die Originalrechnungn wird der Vermieter GANZ SICHER nicht herausgeben, dass
        sollte er auch wirklich nicht tun!
        Zur Ermöglichung der Einsichtnahme oderKopenanfertigung ist er jedoch auf
        Anfrage
        verpflichtet.

        Welche Vorauszahlung meinen Sie?

        Ich verweise einmal auf folgende Internetsite, die erschöpfend Auskunft/Antworten
        auf die gestellten Fragen gibt.

        http://www.wohnung.net/mietrecht/topic,602,-einsicht...
        abrechnungsunterlagen.html

        Wichtig in diesem Zusammenhang:
        Der Vermieter ist verpflichtet, dem Mieter die Einsichtnahme in die Abrechnungs-
        unterlagen zur Betriebskostenabrechnung am Ort der Mietwohnung zu gewähren.
        Auf die Übersendung von Fotokopien der Belege ist der Mieter nicht verwiesen,
        wenn
        überhöhte Kopiekosten (hier: 1,00 DM/Seite) gefordert werden.

        (AG Langenfeld/Rhld., Urteil vom 07.03.1996 - 23 C 547/95) WM 96,426
        s. auch § 259 BGB, § 4 MHG

        Gruß
        Mary
        • Antwort von Kocki 0
          Re: Kosten Originalrechnungen Nebenkostenabrechnung
          Hallo martina76,
          berechtigte Rechnungen, die als Nebenkosten im Mietvertrag vereinbart wurden, kann grundsätzlich der Vermieter auf alle Mieter entsprechend verteilen.
          Wie verteilt wird, z.B. nach Personen, nach qm oder nach Mietwohnungen muss aus dem Mietvertrag hervorgehen.

          Was ich aber aus deinen wenigen Informationen heraus lese ist vermutlich, dass hier eine Rechnung enthalten ist, die du anzweifelst bzw. ob zu zu den Nebenkosten gehört. Hierzu der allgemeine Hinweis, dass Wartungen und Heizungskosten zu den Nebenkosten gehören, aber Reparaturen nicht!

          Die Kosten müssen auf dein Verlangen vom Vermieter nachgewiesen werden durch die Einsichtnahme in jede verrechnete Position der Nebenkosten. Viele Vermieter sind auch bereit, die Rechnungen in Kopie zur Verfügung zu stellen, müssen es aber nicht.

          Verweigern kann der Mieter die berechtigten Nebenkosten nicht. Hier kann man es so machen, dass berechtigte Kostennachforderungen überwiesen werden und man die strittigen Kostennachforderungen erst einmal bis zur Klärung nicht zahlt.
          Es ist ratsam, einen schnellen Kontakt zum Vermieter bzw. Verwalter des Hauses zu suchen um die Sachlage zu klären.
          Beste Gruesse
          Kocki
          • Antwort von Stefan_1962 0
            Re: Kosten Originalrechnungen Nebenkostenabrechnung
            Vielleicht können Sie Ihre Frage etwas präziser formulieren, damit ich Ihnen weiterhelfen kann.