Mode & Kosmetik
Von: Flаѕсһеnроѕt (abgemeldet), 19.9.2009 01:07 Uhr
Liebe Experten!

Für ein Fotoshooting suche ich Fotomodelle, denen ich die Haare schneiden kann, und zwar nach meinen Vorstellungen.

Von zwei Leuten aus meinem Bekanntenkreis hab ich die Info bekommen, dass sei kein Problem, ich zahle ja schließlich für das Model und darf dementsprechend damit machen, 'was ich will'.

Ein Anruf bei zwei Agenturen ergab aber, dass ich dafür keine Models buchen kann.

Wie komme ich nun an Fotomodelle, die sich die Haare schneiden lassen??? Wie machen das denn die Friseure, die in den Fachzeitschriften die neuesten Frisurentrends vorstellen? Woher bekommen die die Models, die sich die Haare schneiden lassen?


LiebeGrüßeChrisTine



  1. Antwort von Јаѕmіn 0
    Re: Models für Haarschnitte gesucht
    Hallo,

    da ich, als ich noch jung war, frher mal gemodelt hatte kann ich nur von meinen Erfahrungen berichten.

    Ich durfte (vertraglich festgelegt) an mir nichts verändern. Schon mal gar nicht den Haarschnitt, wenn es so nicht vorher mit der Modelagentur besprochen wurde, denn:
    Es gibt Setcards und Bücher mit deinen (meinen) Bildern, die dem Kunden vorgestellt werden. Der sucht sich dann Eine oder Mehrere anhand der Fotos aus.

    Oft kann der Kunden einen dann erst vor Ort zu Gesicht bekommen, ich bin damals oft in die Staaten geflogen, da meine Agentur amerikanische war und die auch mehr auf meinen Typ standen als die Deutschen. Wenn ich mit nem anderen Haarschnitt gekommen wäre, als die bestellt hatten, aber da wäre mal was losgewesen! Nun stell dir mal vor, der Kunde bestellt Vanillepudding und bekommt dann Erbeerjoghurt. Geht nicht. Ausserdem müsste man dann alle SetCards und Homepages wieder abändern.

    Im Übrigen waren Tattoos auch verboten, man musste auch immer rasiert sein, keine Körperhaare durften sichtbar sein und Fingelnägel durften nicht farbig lackiert sein. Abe ich will ja nicht meckern, hatte gut verdient. Oft bin ich mit einem Monatsverdienst innerhalb eines Wochenendes bezahlt worden. Naja, ein Supermodel war ich nicht, aber fürs Leben hats locker gereicht.

    LG Jasmin
    4 Kommentare
    • von mаnоu (abgemeldet) 2
      Re^2: Models für Haarschnitte gesucht
      Hallo Im Übrigen waren Tattoos auch verboten, man musste auch immer
      rasiert sein, keine Körperhaare durften sichtbar sein und
      Fingelnägel durften nicht farbig lackiert sein.
      Das ist mir aber neu, ich habe mal für einige bekannte "Frauenmagazine" gearbeitet....die Bilder frisch vom Photografen mit Haaren, Pickel ect., die wir dann wegmachen durften bei der Bildbearbeitung;)
      Tag ein Tag aus....

      Gruss
    • Re^3: Models für Haarschnitte gesucht
      Das ist mir aber neu, ich habe mal für einige bekannte
      "Frauenmagazine" gearbeitet....die Bilder frisch vom
      Photografen mit Haaren, Pickel ect., die wir dann wegmachen
      durften bei der Bildbearbeitung;)
      Ja kommt immer darauf an obs ein A Model ist in B C oder D Model ... alles danach zählt eh nicht mehr, findet man In Autoteile-Katalogen.

      Ausserdem kann sich natürch im Laufe der Zeit einiges geändert haben. Wie gesagt ich hatte gemodel als ich noch jung war so zwischen 18-25. Mit 21 hatte ich meinen Höhepunkt, mit 25 wars vorbei. In einem Monat werd ich 35 ... ist ganz einfache Mathematik :)


      *heul*
    • von Flаѕсһеnроѕt (abgemeldet) 0
      Eines verstehe ich nicht:
      Hi Jasmin! da ich, als ich noch jung war, frher mal gemodelt hatte kann
      ich nur von meinen Erfahrungen berichten.

      Ich durfte (vertraglich festgelegt) an mir nichts verändern.
      Schon mal gar nicht den Haarschnitt, wenn es so nicht vorher
      mit der Modelagentur besprochen wurde, denn:
      Es gibt Setcards und Bücher mit deinen (meinen) Bildern, die
      dem Kunden vorgestellt werden. Der sucht sich dann Eine oder
      Mehrere anhand der Fotos aus.

      Oft kann der Kunden einen dann erst vor Ort zu Gesicht
      bekommen, ich bin damals oft in die Staaten geflogen, da meine
      Agentur amerikanische war und die auch mehr auf meinen Typ
      standen als die Deutschen. Wenn ich mit nem anderen
      Haarschnitt gekommen wäre, als die bestellt hatten, aber da
      wäre mal was losgewesen! Nun stell dir mal vor, der Kunde
      bestellt Vanillepudding und bekommt dann Erbeerjoghurt. Geht
      nicht. Ausserdem müsste man dann alle SetCards und Homepages
      wieder abändern.
      Das hört sich alles einleuchtend an.

      Doch frag ich mich dann, woher die Modelle sind, die für die Friseurfachzeitschriften mit den neuesten Trendfrisuren fotografiert werden. Kein Friseur kann einen neuen Trend kreieren, wenn er kein Model hat, dem er die Haare so schneiden und färben kann.

      Bei mir ist das Problem, dass ich keine Modefrisuren machen werde. Ich schreibe an einem Schulbuch zum Thema Haarschneidesystematik und benötige 4 Modelle an denen ich zeige, wie die 4 Grundhaarschnitte systematisch erarbeitet werden. Und dafür finde ich einfach keine passenden Modelle.

      Mir hat eine Make-up-Artistin erzählt, dass ich bei einem gebuchten Model machen kann was ich will, dafür zahle ich ja schließlich.

      Ich bin jetzt einigermaßen verzweifelt, weil ich einfach keine Modelle finde. Keiner will was abschneiden lassen oder einen Pony haben. Oder die Modelle haben zu lockige Haare oder Extensions oder bunt gefärbte Strähnen. Oder der Chef hat's ihnen verboten (eine Schülerin von mir wollte Modell sein).

      Wo krieg ich jetzt Modelle für mein Buch her? Das Textmanuskript ist seit einem Jahr fertig...


      LiebeGrüßeChrisTine
    • Re: Eines verstehe ich nicht:
      Hallo, Doch frag ich mich dann, woher die Modelle sind, die für die
      Friseurfachzeitschriften mit den neuesten Trendfrisuren
      fotografiert werden. Kein Friseur kann einen neuen Trend
      kreieren, wenn er kein Model hat, dem er die Haare so
      schneiden und färben kann.
      Klar, das sind keine "Models" in diesem Sinne, sondern nur Haarmodels. Also zur Erklärung, es gibt sogar Fussmodels, oder Handmodels (für Schmuck usw.)
      Nicht alle mit einem schönen Gesicht, haben den Körper zum modeln, das heisst, nur der Kopf ist gut, der Rest ist unbrauchbar. Ein Model ist letzendlich nur ein Produkt, nicht als Mensch zu sehen sondern als Buiness. Die meisten Top Models sind unbrauchbar für Strumpfhosenwerbung zb. Oder Schmuck wegen der dünnen Hände , da sieht das nicht schön aus ....

      Es gibt also Unterkategorien von "Models" die eben nur für bestimmte Dinge zu gebrauchen sind. Die musst du finden. Bei mir ist das Problem, dass ich keine Modefrisuren machen
      werde. Ich schreibe an einem Schulbuch zum Thema
      Haarschneidesystematik und benötige 4 Modelle an denen ich
      zeige, wie die 4 Grundhaarschnitte systematisch erarbeitet
      werden. Und dafür finde ich einfach keine passenden Modelle.
      Und mal bei Schulen nachfrage, Gymnasien, Berufsschulen, Aushänge / schwarze Wand in Unis? Junge Mädchen brauchen immer Geld für neue Mode usw. Da lassen bestimmt einige mit sich reden. Mir hat eine Make-up-Artistin erzählt, dass ich bei einem
      gebuchten Model machen kann was ich will, dafür zahle ich ja
      schließlich.
      Ha!! Die wird dir was husten! Ohne Absprache mit der Modelagentur geht das mal gar nicht, nur wenn die Agentur zustimmt darfst du, aber das kostet mal richtig was! Wo krieg ich jetzt Modelle für mein Buch her? Das
      Mal in Zeitungen annonciert? Sperrmüll/ Quoka.
      So gemein es klingt, es gibt momentan genug Arbeitslose, ich bin mir sicher da findet sich was für ein paar Euro. Ich weiss, ich weiss, klingt herzlos, ist aber Realität ...

      LG Jasmin
  2. Antwort von ѕеnftubе (abgemeldet) 0
    Re: Models für Haarschnitte gesucht
    Hallo,

    hast du den niemanden in deinem Bekanntenkreis, der sich für diese Bilder eignen würde?

    Oder vielleicht Studenten, die brauchen doch immer Geld. Vielleicht hängst du mal was an der Uni aus.
    So ganz mit ihnen "machen was du willst" kannst du sicher trotzdem nicht, weil wir Menschenrechte und Gesetzte haben ;-)

    Gruß Lulea
    1 Kommentare
    • Re^2: Models für Haarschnitte gesucht
      Da wir hier im Mode und Kosmetikbrett sind, darf ich dich das auch fragen ...

      Bist du blond?

      LG
      Jasmin
  3. Antwort von ΑΑdlеr (abgemeldet) 0
    Re: Models für Haarschnitte gesucht
    Hi ChrisTine,

    weiß ja nicht, wo Dein Lebensmittelpunkt ist .... Wenn Du dich beeilst, kannst Du mit meinen Haaren (lang) machen, was Du willst, denn sie fallen in Kürze wegen Chemotherapie alle aus ;-)

    Gruß,

    Anja
    • Antwort von -С- 0
      Re: Models für Haarschnitte gesucht
      Hi Christine,

      erstmal *schimpf* wegen der Namensänderung!! Hab dich gesucht und nicht gefunden, bis eben durch Zufall!! *grummel*

      Und zum Problem: Inserier doch einfach ... bin sicher da melden sich Leute die sich für dein Buch eignen.
      Das mit den Models dürfte schwierig sein, denn wenn die schönes Haar haben werden sie es nicht schneiden wollen bzw dürfen.

      LG C.
      • Antwort von Flаѕсһеnроѕt (abgemeldet) 0
        Re: Models für Haarschnitte gesucht
        Hallo!

        Vielen Dank erstmal für die Antworten.

        Die meisten Dinge hab ich längst versucht, über Anzeigen bei new-in-town, Aufrufen auf meiner wkw-Seite bis zu Anfragen bei meinen Schülerinnen oder Ansprechen von Leuten auf der Straße.

        Das Problem ist halt, dass keiner einen einfachen Grundhaarschnitt haben möchte, ein modischer Schnitt wäre für die meisten akzeptabler.

        Auch das Angebot, erst den Grundhaarschnitt für die Fotos zu machen und dann einen modischen Schnitt drüber wollen die meisten nicht, weil sie dann zuviel abschneiden lassen müssten.

        Die Sache wäre gut bezahlt, aber manche haben dann wieder ein Problem mit der Veröffentlichung in einem Schulbuch usw.

        Ich find's zum Haareraufen. Ich werd wohl Puppenköpfe nehmen müssen...


        Jedenfalls nochmal danke für die Versuche!

        LiebeGrüßeChrisTine
        2 Kommentare
        • Re^2: Models für Haarschnitte gesucht - OT-
          Hi Christine,

          ich würde meinen Kopf jederzeit zur Verfügung stellen und bis auf Glatze könntest du damit machen was du willst, sogar ganz ohne Bezahlung :)

          Ich habe eh nie 2 x die gleiche Frisur, nur die Farbe bleibt (aber meine roten Strähnen könnte man auch überfärben)

          Gruss,
          Little.
        • Re^2: Models für Haarschnitte gesucht
          Hallo ChrisTine,

          stell dich mal 1 Tag vors Arbeitsmat :)

          Aushänge am schwarzen Brett im Supermarkt oder der Postfiliale?
          Uni schon versucht? Die brauchen doch immer Geld.


          LG Jasmin