Musikrecherche
Von: сһаtаіrlіnеr, 4.8.2005 00:32 Uhr
hallo liebe liebenden,
es gab in den 80ern eine italienische saengerin, die duenn war und eine sehr kratzige stimme hatte..fast maennlich. ich glaube, sie hatte auch verdammt viele haare auf dem kopf.

weiss jemand, wie die heisst?

gibt es noch andere 80er-jahre-stars aus italien? wenn ja, welche?(ausser albano und romina power und adriano gelentano)
gibt's auch beruehmte spanier der 80er?(ausser ulio iglesias)

und wie heisst die beruehmteste franzoesische saengerin?da gibt es doch so eine bekannte...

wuerde mich ueber antworten freuen.
danke
rene



  1. Antwort von Wоlfgаng 1
    Re: italienische und franzoesische Musik
    hallo liebe liebenden,
    es gab in den 80ern eine italienische saengerin, die duenn war
    und eine sehr kratzige stimme hatte..fast maennlich. ich
    glaube, sie hatte auch verdammt viele haare auf dem kopf.

    weiss jemand, wie die heisst?
    Gianna Nannini? gibt es noch andere 80er-jahre-stars aus italien? wenn ja,
    welche?(ausser albano und romina power und adriano gelentano)
    Gelentano? Zuviel Gelati geschleckt? Celentano heißt der ... gibt's auch beruehmte spanier der 80er?(ausser ulio iglesias)

    und wie heisst die beruehmteste franzoesische saengerin?da
    gibt es doch so eine bekannte...
    Edith Piaf?
    Aber zu behaupten, es gäbe eine berühmte frnzösische Sängerin ist wohl die Untertreibung des Jahrhunderts ... wuerde mich ueber antworten freuen.
    danke
    rene
    W.
    8 Kommentare
    • Re^2: franzoesische Musik
      Hi, und wie heisst die beruehmteste franzoesische saengerin?da
      gibt es doch so eine bekannte...
      Edith Piaf?
      Aber zu behaupten, es gäbe eine berühmte frnzösische
      Sängerin ist wohl die Untertreibung des Jahrhunderts ...
      *zustimm*

      Da gibts ja jede Menge, aller Couleur...

      Hier was mir gerade einfällt:

      Isabelle Boulay
      Alizée
      Pauline Croze
      Brigitte Bardot (die hat auch gesungen)
      Nathalie Cardone
      France Galle
      Eliane Embrun
      Lara Fabian
      Mylene Farmer
      Françoise Hardy
      Juliette Greco
      Yvette Giraud
      Kaas, Patricia (die musste doch kennen)
      Lââm

      Mehr fällt mit nicht ein, vor allem die Frau nicht die immer mit der Prinz Eisenherz Frisur ihre deutsch-französischen Lieder in die 70er jahre schmetterte. *stimmehattesieja*

      Gruß
      Helena
    • Re^3: franzoesische Musik
      Hi, Kaas, Patricia (die musste doch kennen)
      *zustimm*, kam aber erst nach den 80ern. Mehr fällt mit nicht ein, vor allem die Frau nicht die immer
      mit der Prinz Eisenherz Frisur ihre deutsch-französischen
      Lieder in die 70er jahre schmetterte. *stimmehattesieja*
      Mireille Mathieu? (Angela Merkel wirst du ja wohl nicht meinen ...)

      Grüße
      Wolfgang
    • Re^4: franzoesische Musik
      Kaas, Patricia (die musste doch kennen)
      *zustimm*, kam aber erst nach den 80ern.
      Pas vrai, cher Wolfgang! Schon ihre erste Single, tu le connais certainement, « Mademoiselle chante le blues », 1987 erschienen, ist nicht zu verachten, das Album dito.

      Im Endeffekt teilt sie das Schicksal der meisten Namen auf Helenas Liste: In Deutschland bestenfalls unter »ferner liefen«. An Namen wie Axelle Red, Hélène Segara, Vanessa Paradis, Natacha Atlas oder Carla Bruni gar nicht zu denken. Nur eine möchte ich gerne noch ergänzen, auch wenn sie auf einer Liste französischsprachiger Sängerinnen ein bisschen ein Fremdkörper wäre: Jane Birkin. Und Céline Dion?

      Viele Grüße
      Christopher
    • Re^5: franzoesische Musik
      Hallo Christian, Kaas, Patricia (die musste doch kennen)
      *zustimm*, kam aber erst nach den 80ern.
      Pas vrai, cher Wolfgang! Schon ihre erste Single, tu le
      connais certainement, « Mademoiselle chante le blues », 1987
      erschienen, ist nicht zu verachten, das Album dito.
      Präzise wie immer! Es ist eigentlich wirklich beruhigend, dass man hier eigentlich jeden Blödsinn schreiben kann, und du dann hinterher alle Fehler ausbügelst! *wink*

      Meiner Erinnerung nach wurde Patricia Kaas hier in Deutschland erst in den 90ern halbwegs wahrgenommen, aber da kann mir mein Gedächtnis einen Streich spielen, Ende der 80er könnte auch in dieser Hinsicht hinkommen. Nur eine möchte ich gerne noch ergänzen, auch wenn sie auf
      einer Liste französischsprachiger Sängerinnen ein bisschen ein
      Fremdkörper wäre: Jane Birkin.
      Eine, die ich auch für zu Unrecht unterschätzt halte, hätte ich auch noch: Dalida. Und Céline Dion?
      Ist die nicht Kanadierin? Okay, französisch-sprachig, natürlich ...

      Ansonsten braucht man sich für frankophone SängerInnen nur mal die Interpretenliste von http://www.paroles.net/artis/* zu Gemüte führen.

      Schöne Grüße
      Wolfgang
    • Re^6: Douce France
      Hallo Wolfgang, Hallo Christian,
      Christopher bitte ;-) Präzise wie immer! Es ist eigentlich wirklich beruhigend, …
      *grins* Ich sehe, wir ergänzen einander nicht übel. Denn auch du hast Recht, wenn du schreibst: Meiner Erinnerung nach wurde Patricia Kaas hier in
      Deutschland
      erst in den 90ern halbwegs wahrgenommen
      Genau. Vor allem die Alben »Je te dis vous« (»Hotel Normandy«, »La liberté«, …) und das noch deutlich kommerzieller angelegte »Dans ma chair« (»Quand j’ai peur de tout«, »Je voudrais la connaître«, …) haben sich meines Wissens recht gut verkauft (Album-Top-20). Eine, die ich auch für zu Unrecht unterschätzt halte, hätte ich auch noch: Dalida.
      Unvergessen: »Le jour où la pluie viendra«, »Il venait d’avoir 18 ans«, … Schöner Schmalz. Ist die nicht Kanadierin? Okay, französisch-sprachig, natürlich ...
      Klar, die ist Kanadierin. Aber für Alben wie »Dion chante Plamondon« verzeihe ich ihr sogar den Titanic-Soundtrack.

      Viele Grüße
      Christopher
    • danke an alle...
      mit beruehmt meine ich, dass deren lieder laufend im radio gespielt wurden...war das bei denen der fall???ich kenn gar nbicht so viele franzoesische lieder...mmmh*nachdenklichschau*

      ein lied war z.b. "voyage voyage"...

      danke fuer die namen....:-))) [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • von Gudrun 0
      off topic

      Gelentano? Zuviel Gelati geschleckt? Celentano heißt der ...

      Köstlich! ;-)

      Dafür einen Amüsier-*.

      Gruß Gudrun
  2. Re: italienische und franzoesische Musik
    hallo liebe liebenden,
    es gab in den 80ern eine italienische saengerin, die duenn war
    und eine sehr kratzige stimme hatte..fast maennlich. ich
    glaube, sie hatte auch verdammt viele haare auf dem kopf.

    weiss jemand, wie die heisst?
    Meinst du villeicht Alice?

    http://images-eu.amazon.com/images/P/B0000084NZ.03.L...

    Prospettiva Nevski hat mir damals mal gefallen...

    Obwohl: So die kratzige Stimme hatte sie ja doch nicht. das wär dann
    doch eher Gainna Nannini....
    • Antwort von Ρіt Drаlоn 0
      Re: italienische und franzoesische Musik
      hallo liebe liebenden,
      gibt's auch beruehmte spanier der 80er?(ausser ulio iglesias)
      viel fällt mir dazu nicht ein ... gerademal
      - mecano
      - magazin 70

      lg, pit