Musiktheorie & Praxis
Von: Anika (abgemeldet), 9.11.2006 14:01 Uhr
hallo!
ich hab da mal eine Frage!
wie geht denn nochmal die tonleiter G ü.??
bitte antwortet, wär euch sehr dankbar

lg

anika



  1. Antwort von Stefan Dewald 1
    Welche
    Dur - G A B C D E F#
    moll, klassich
    Zigeunermoll
    phrygisch
    äölisch
    myxolydisch
    ...
    uvam.


    Gruß

    Stefan
    8 Kommentare
    • von Booze 0
      Re: Welche
      Dur - G A B C D E F#
      Wobei man dazu sagen sollte, dass mit B die englische/amerikanische Bezeichnung gemeint ist (also unser deutsches H)!

      Booze
    • [ot] G ü.?
      Hi Stefan,

      wofür steht dann das ü? Ich habe schon die Tastatur auf einen verdächtigen Kandidaten in der Nähe des ü abgeklopft, aber dazu fällt mir nichts ein.

      Gruß Ralf
    • übermäßige Tonleiter?
      Hi,

      diese wäre dann wohl wie folgt:

      g-ais-h-d-dis-fis-g.

      Wenn das gemeint ist.

      Grüße
      Judy
    • von gyuri 0
      Re: übermäßige Tonleiter?
      g-ais-h-d-dis-fis-g.
      nie von einer übermäßigen tonleiter gehört... woher hast du das?
    • Re^2: übermäßige Tonleiter?
      Ich kann den Link leider nicht hier reinstellen, da mein Computer
      automatischen Umbruch macht, und der Link zu lang ist.

      Ich hab - zugegeben - einfach nach "übermäßiger Tonleiter" gegoogelt.
      Auch ich habe vorher nie von einer gehört, und bei einem google-Treffer
      ist anzunehmen, dass diese Tonleiter nicht wirklich verbreitet ist.
      Aber es scheint sie zu geben, wenn vielleicht auch nur im Lehrplan
      eines einzigen Musikschullehrers :-D


      Liebe Grüße,

      Judy
    • Re: übermäßige Tonleiter?
      Moin, Judy, g-ais-h-d-dis-fis-g.

      Wenn das gemeint ist.
      ich fürchte, das trifft's nicht ganz. Nicht Tonleitern sind übermäßig, sondern Akkorde.

      Gruß Ralf
    • ????
      Was für ein "ü"? Oder sehen die "und-so-weiter-und-so-fort-Pünktchen" über dem uvam-Text aus wie'n üüü mit zuvielen .........


      Gruß

      Stefan
    • Huch...
      Hi Stefan,

      meine Frage hätte unter dem Ausgangsposting landen sollen ("tonleiter G ü.?"). Pardon!

      Gruß Ralf
  2. Antwort von Ursula Rissmann-Telle 1
    Re: tonleiter G ü.? wie geht die gleich nochmal?
    was immer du mit ü meinst, ich verstehe es nicht.

    G Dur: wie schon geschrieben g a h c d e fis g
    g-Moll natürlich g a b c d es f g
    g moll harmonisch g a b c d es fis g
    g moll melodisch aufwärts: g a b c d e fis g abwärts wie moll natürlich
    g moll pentatonisch g b c d f (ohne Halbtonschritte)
    g moll Zigeunertonleiter g a b cis d es fis g
    1 Kommentare
    • Re^2: tonleiter G ü.? wie geht die gleich nochmal?
      was immer du mit ü meinst, ich verstehe es nicht.

      G Dur: wie schon geschrieben g a h c d e fis g
      g-Moll natürlich g a b c d es f g
      g moll harmonisch g a b c d es fis g
      g moll melodisch aufwärts: g a b c d e fis g abwärts wie moll
      natürlich
      g moll pentatonisch g a c d f (ohne Halbtonschritte)oder g b c d f
      g moll Zigeunertonleiter g a b cis d es fis g