Allgemeine Rechtsfragen
Von: Ѕаndrа Wіѕе, 5.8.2005 20:48 Uhr
Angenommen jemand ist zum 2. mal verheiratet. Der Ehemann hat Schulden durch einen Wohnungskauf aus 1. Ehe. Nun würde die Ex-Frau Privatinsolvenz beantragen und der Mann würde vom Anwalt geraten bekommen, das gleiche zu tun. Was für Vor- und Nachteile hätte eine solche Privatinsolvenz auch im Bezug auf die "neue" Familie und die Selbständigkeit der jetzigen Ehefrau? Das Objekt steht übrigens inzwischen schon zum 2. mal zur Zwangsversteigerung.
Falls jemand Tipps hat und weiss, wie eine Privatinsolvenz abläuft und was man da machen kann, bzw. machen muss, wäre ich sehr dankbar, wenn Ihr mir etwas schreiben könntet.
Vielen Dank schon im Voraus.
Sandra Wise



  1. Antwort von Еνа 0
    Re: Privatinsolvenz - wer weiss Bescheid?
    Hallo Sandra,
    einige grundsätzliche Informationen kann man sich beim Amtsgericht holen. Frage nach den Personen/Rechtspflegern, die die Insolvenzen bearbeiten.
    LG, Eva
    • Antwort von Ρеtеr (abgemeldet) 0
      Re: Privatinsolvenz - wer weiss Bescheid?
      Hallo Sandra,

      bei einer Privatinsolvenz geht grundsätzlich immer nur eine (!) Person in das Insolvenzverfahren, der Ehepartner hat damit überhaupt nichts zu tun.

      Gruß

      Peter
      • Antwort von Αlfrеd 0
        Re: Privatinsolvenz - wer weiss Bescheid?
        Hallo Sandra
        die hier wissen sehr gut Bescheid :

        http://www.f-sb.de/

        eines der besten Foren zum Thema IV

        Gruss Alf