Allgemeine Rechtsfragen
Von: Disap (abgemeldet), 4.10.2006 10:15 Uhr
Guten Tag zusammen.

Meine Frage ist, wie laufen eigentlich Zwangsräumungen ab?
Hier ein fiktives Beispiel: Bei A klingelt es an der Tür. Es ist Person X, die ihm erzählt, bei seinem Nachbarn B würde es morgen eine Zwangsräumung geben, es wird ein konkreter Termin genannt. Der Nachbar B war in seiner Wohnung in den letzten Tagen nicht anzutreffen, es wurden ebenfalls keine Möbel herausgebracht. Somit läuft wohl alles darauf hinaus, dass die Wohnungstür mit einem Schlüssel geöffnet wird. Nur wer darf das machen? Der Vermieter? Der Gerichtsvollzieher? Was ist aber nun, wenn B sein Türschloss gewechselt hat. Nun muss die Tür aufgebrochen werden.
Woran kann der A nun erkennen, dass es sich um eine (gerichtlich angeordnete) Zwangsräumung handelt? Wenn A sieht, wie eine Person (vielleicht Vermieter) die Tür mit der Brechstange aufhebelt, oder anderes Werkzeug benutzt, kann das ja wiederum ein Zeichen für einen Einbruch sein.

Wie läuft eine Zwangsräumung nun ab, wie sollte sich A verhalten, wenn eben die Tür aufgebrochen wird? Ich meine, für ihn ist es ja nicht ersichtlich, ob es sich um einen Einbruch oder legitime Räumung handelt. Und nur weil die Räumung bei ihm angekündigt worden ist - das will ja nichts heißen.

Liebe Grüße
Disap



  1. Antwort von Gerhard (abgemeldet) 4
    Re: Wie laufen Zwangsräumungen ab?
    Nur der gerichtsvollzieher mit Hilfe eines Schlüsseldienstes, alles andere ist rechtswidrig [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    4 Kommentare
    • von bommel 1
      Re^2: Wie laufen Zwangsräumungen ab?
      Hallo, Nur der gerichtsvollzieher mit Hilfe eines Schlüsseldienstes,
      alles andere ist rechtswidrig
      versteh ich nicht, warum sollte der Gerichtsvollzieher nicht auf den Schlüssel eines hausmeisters oder Vermieters zurückgreifen können?! Der Vermieter könnte ja sogar nach Absprache mit dem Mieter rechtmäßig im Besitz dieses Schlüssels sein?!

      greetz, bommel Guten Tag zusammen.

      Meine Frage ist, wie laufen eigentlich Zwangsräumungen ab?
      Hier ein fiktives Beispiel: Bei A klingelt es an der Tür. Es
      ist Person X, die ihm erzählt, bei seinem Nachbarn B würde es
      morgen eine Zwangsräumung geben, es wird ein konkreter Termin
      genannt. Der Nachbar B war in seiner Wohnung in den letzten
      Tagen nicht anzutreffen, es wurden ebenfalls keine Möbel
      herausgebracht. Somit läuft wohl alles darauf hinaus, dass die
      Wohnungstür mit einem Schlüssel geöffnet wird. Nur wer darf
      das machen? Der Vermieter? Der Gerichtsvollzieher? Was ist
      aber nun, wenn B sein Türschloss gewechselt hat. Nun muss die
      Tür aufgebrochen werden.
      Woran kann der A nun erkennen, dass es sich um eine
      (gerichtlich angeordnete) Zwangsräumung handelt? Wenn A sieht,
      wie eine Person (vielleicht Vermieter) die Tür mit der
      Brechstange aufhebelt, oder anderes Werkzeug benutzt, kann das
      ja wiederum ein Zeichen für einen Einbruch sein.

      Wie läuft eine Zwangsräumung nun ab, wie sollte sich A
      verhalten, wenn eben die Tür aufgebrochen wird? Ich meine, für
      ihn ist es ja nicht ersichtlich, ob es sich um einen Einbruch
      oder legitime Räumung handelt. Und nur weil die Räumung bei
      ihm angekündigt worden ist - das will ja nichts heißen.

      Liebe Grüße
      Disap
    • Re^3: Wie laufen Zwangsräumungen ab?
      Servus! versteh ich nicht, warum sollte der Gerichtsvollzieher nicht
      auf den Schlüssel eines hausmeisters oder Vermieters
      zurückgreifen können?!
      Selbstverständlich kann er das. Es gibt auch nciht wenige Fälle, in denen die Schuldner vor dem Räumungstermin fliehen und netterweise die Tür auflassen.

      Der Schlüsseldienst ist aber dem Stemmeisen vorzuziehen, das war wohl gemeint.
    • von Lucian (abgemeldet) 0
      Re^4: Wie laufen Zwangsräumungen ab?
      Hey,

      Seit wann darf der Vermieter einen Schlüssel besitzen ? Das ist mir neu !

      Ja die Polizei rufen ist die beste möglichkeit. Man weiss ja nie wie der Gegenüber reagiert. Ausserdem kennt man ja in der Regel den Vermieter, kann man vorsichtig anfragen. Wobei dies auch negatives ansehen nachsich ziehen kann beim Vermieter, muss aber nicht.

      Ausserdem ist da der Gerichtsvollziehr bevollmächtig Räumungen durchzufürhren, wobei falls Gefahr für diesen besteht auch die Polizei dabei sein kann. [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Re^5: Wie laufen Zwangsräumungen ab?
      Ho! Seit wann darf der Vermieter einen Schlüssel besitzen ? Das
      ist mir neu !
      Wo steht geschrieben, dass es verboten ist?

      Andere Frage: Wieso meint Ihr, dass der Gerichtsvollzieher einem Nachbarn gegenüber erklärt, was da gerade abläuft?
  2. Antwort von worldwidefab 1
    Re: Wie laufen Zwangsräumungen ab?
    Servus! Somit läuft wohl alles darauf hinaus, dass die
    Wohnungstür mit einem Schlüssel geöffnet wird.
    Im Idealfall hat der Vermieter keinen Schlüssel zu der Wohnung. Nur wer darf
    das machen? Der Vermieter?
    Nein! Der Gerichtsvollzieher?
    Ja!
    • Antwort von Peter(TOO) 1
      Re: Wie laufen Zwangsräumungen ab?
      Hallo Disap, Wie läuft eine Zwangsräumung nun ab, wie sollte sich A
      verhalten, wenn eben die Tür aufgebrochen wird? Ich meine, für
      ihn ist es ja nicht ersichtlich, ob es sich um einen Einbruch
      oder legitime Räumung handelt. Und nur weil die Räumung bei
      ihm angekündigt worden ist - das will ja nichts heißen.
      A kann in jedem Fall die Polizei rufen und den ganzen Ablauf mitteilen.
      (Im Prinzip könnte man den Hernn Gerichtsvollzieher auch bitten sich auszuweisen, aber wenn das gar kein echter ist, kann es auch gefährlich werden.)
      Wenn es der Gerichtsvollzieher ist, kann sich dieser ausweisen und hat zudem den Gerichtsbeschluss bei sich, je nach Bezirksgrösse kennt man sich auch.
      Andernfalls hat die Polizei etwas mehr arbeit.

      MfG Peter(TOO)
      • Antwort von Sebastian Namyslik (abgemeldet) 4
        Re: Wie laufen Zwangsräumungen ab?
        Hi Disap,

        in der Regel läuft es wie schon beschrieben ab:
        Der Mieter wurde über den Termin zur Zwangsräumung informiert, hat aber wohl nicht reagiert.
        Dann kommt eine vom Gerichtsvollzieher beauftragte Spedition.
        Es wird an der Tür geklingelt. Öffnet niemand wird die Tür im Beisein des GV von einem Schlüsseldienst geöffnet sofern kein Schlüssel verfügbar ist.
        Wenn der Vermieter einen Schlüssel hat ists gut, dann nimmt man den.
        Die Frage nach der Rechtmässigkeit des Schlüssels ist in diesem Fall unwichtig, da die Tür in jedem Fall geöffnet wird. Man kann sich aber im Falle eines vorhandenen Schlüssels den Schlüsseldienst sparen und mindert so den entstandenen Schaden.
        Je nach Sachlage entscheidet dann der GV was mit den in der Wohnung befindlichen Sachen passieren soll.
        Ich habe da die unterschiedlichsten Varianten erlebt.
        Von "alles einpacken und einlagern" bis "alles entsorgen" war alles dabei.
        Ist übrigens recht spannend was man da so alles erlebt ;-)

        Gruss Sebastian (der früher oft Zwangsräumungen durchgeführt hat)