Reisen
Von: Claudette, 2.7.2010 06:59 Uhr
Hallo,
brauchen alleinreisende Minderjährige (15) bei der Einreise in die USA
irgendeine schriftliche Bestätigung seitens der Eltern?
Gruß,
Claudette



  1. Antwort von Ingrid Schumacher 2
    Re: Einreise USA, Minderjährige
    Hallo,

    vor einigen Jahren hat mich eine (damals 14-Jährige) Nichte in den USA besucht. Die Fluggesellschaften bieten eine Art "Begleitservice" an. Der kostete nicht die Welt.

    Sie erzählte dass sie im Flieger bevorzugte Behandlung bekam. Man setzte sie neben ein anderes junges Mädchen (das aber den Begleitservice nicht in Anspruch nahm). Sie bekamen auch spezielle Sachen zur Unterhaltung während des Fluges.

    Nach Flugende wurden sie von den Flugbegleitern an spezielle Damen des Zielflughafens "weitergereicht". Man hat der Einfachheithalber auch das andere Mädchen mit meiner Nichte weitergegeben.

    Meine Nichte erzählte, dass sie dann an den Warteschlangen vorbei zur Passkontrolle geführt wurden. Sie mussten auch ich Gepäck nicht selber schleppen.

    Dann wurde sie an mich und meinen Mann gegen Unterschrift abgegeben. Meine Schwester hat vorher bestimmt, wer ihre Tochter in Empfang nehmen darf. Das waren entweder ich oder mein Mann.

    Meine Nichte hatte Zettel mit unseren Handy-Nummern dabei. Wäre uns auf dem Weg nach Chicago etwas passiert, hatten wir Kontaktpersonen aus unserem amerikanischen Bekanntenkreis an meine Schwester weitergegeben. Auch diese Telefonnummern hatte meine Nichte dabei.

    Wir sorgten aber dafür, dass sie in den USA nicht umsteigen musste. Der Rückflug war bei ihr dann unbegleitet. Damals konnte man in den USA als Nichtreisender noch direkt bis zum Gate des Fliegers gehen. Wir haben sie also direkt am richtigen Flieger verabschiedet.

    In Frankfurt hätte sie, falls sich die Abholer verspäteten keine Probleme gehabt, da sie sowieso wusste, wie sie Kontakt aufnehmen hätte können.

    Sicherheitshalber sollten die Eltern je eine Kopie ihres Ausweises und eine unterschriebene Erklärung mitgeben, dass die Kontaktperson in den USA in Notfällen (z. B. bei plötzlichen Krankheiten) entscheiden dürfen.

    Eine Auslandskrankenversicherung (ADAC) schadet auf keinen Fall. Wir hatten damals sicherheitshalber an meine Schwester gefaxt, dass wir für die Kosten des Kindes in den USA aufkommen (damit sie mit wenig Bargeld reisen konnte). Dieses Fax hatte meine Nichte auch dabei.

    Gruß
    Ingrid
    1 Kommentare
    • von Claudette 0
      Re^2: Einreise USA, Minderjährige
      Hallo,
      danke für die Info.
      LG,
      Claudette
  2. Antwort von Canadier 0
    Re: Einreise USA, Minderjährige
    Hi Claudette,

    Mein Tipp währe ein unbegleiteten Flug bei der Fluggesellschaft, die kümmern sich dann um Alles.

    Voraussetzung, Unterlagen Alle OK. Da fällt mir ein: Reisepass , Elektronische Einreiseformular ESTA, Vollmacht beider Elternteile,

    Ansonsten sehe ich da keine Probleme. Es sei denn der Junior will sich in den USA allein durchschlagen. Das bedeutet Abholung durch XYZ sollte erfolgen. Der sollte dann auch auf der Vollmacht stehen.

    Eine hundertprozentige Aussage wirst Du leider nicht bekommen. Ich habe es so nach Kanada gemacht, hat gut funktioniert.

    GvC
    1 Kommentare
    • von nr zwo 0
      Re^2: Einreise USA, Minderjährige
      Hi,
      ich stimme dem voll zu. Unaccompanied Minor heisst das bei den airlines, kostet vllcht €50 hin, und das Gleiche nochmal zurück. Wenn es ein nonstop Flug ist, ist es zwar bei einem 15jährigen 'Kind' nicht mehr unbedingt erforderlich (vor allem während des Fluges). Es hilft aber sehr bei Gepäckabholung und Zoll/immigration.

      Was Du aber logischerweise auch noch bräuchtest, wären die Kontaktdaten der abzuholenden Person.

      Die würde ich auch so irgendwo sichtbar und auffindbar mitgeben, falls Du doch keinen unaccompanied minor service buchen willst.

      Was Du wahrscheinlich sowieso gemacht hättest...

      gruss, isabel