Reisen
Von: nеumаnn, 17.2.2009 12:04 Uhr
Hallo, fahre im März nach Prag. Meine Frage: ist es besser in Prag oder am Heimatort das Geld zu tauschen?



  1. Antwort von ΚölnаWеѕеn (abgemeldet) 2
    Re: Geldwechseln für Prag
    Hallo, fahre im März nach Prag. Meine Frage: ist es besser in
    Prag oder am Heimatort das Geld zu tauschen?
    schlaue menschen besitzen in der heutigen zeit eines der vielen konten, die kostenlose bargeldabhebung weltweit anbieten ... das erspart lästiges tauschen und hohe gebühren ...
    3 Kommentare
    • von nеumаnn 1
      Re^2: Geldwechseln für Prag
      Hallo, danke das sie mir meine Dummheit so vor Augen halten. Dumme Menschen allerdings beherrschen die deutsche Rechtschreibung.MfG [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Re^3: Geldwechseln für Prag
      Na dann können "sie" nicht dummm sein.. ;) (und wech) [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • von ΚölnаWеѕеn (abgemeldet) 0
      Re^4: Geldwechseln für Prag
      Na dann können "sie" nicht dummm sein.. ;) (und wech)
      der war gut!
      aber naja ... er/sie hat ja die vorlage geliefert ;-))

      und ein "das" war auch falsch geschrieben ... egal ...
      lassen wir alles durchgehen ausnahmsweise ;-)
  2. Antwort von Ρеtrа_44 0
    Re: Geldwechseln für Prag
    Hallo, Hallo, fahre im März nach Prag. Meine Frage: ist es besser in
    Prag oder am Heimatort das Geld zu tauschen?
    Meiner Meinung nach ist es auf alle Fälle besser, bereits zu Hause Geld zu wechseln. Vielleicht bekommst du am Urlaubsort in manchen Fällen einen etwas günstigeren Kurs - aber willst du deswegen ohne einen Pfennig Geld dort ankommen?

    Also ich nicht. Deshalb wechsle ich immer schon zu Hause zumindest einen Teil, dann muss ich mir da keine Gedanken machen.

    Meist handelt es sich ja ohnehin um geringe Beträge, so dass der Wechselkursunterschied überhaupt nicht ins Gewicht fällt.

    Schöne Grüße

    Petra
    2 Kommentare
    • Re^2: Geldwechseln für Prag / ausführlich
      Hallo,

      das wird schon daran scheitern, dass die Banken in Deutschland kaum CZK auf Lager haben. Ich kann das Argument mit dem "kein Pfennig einheimisches Geld" zwar nachvollziehen, aber in Tschechien stellt sich das Problem nicht. Ganz egal, ob man mit dem Auto, mit der Bahn oder mit dem Flieger kommt: Kurz hinter der Einreise stehen die Buden und wechseln.

      Ich gebe einem Vorredner Recht mit den Phantasiekursen. Die machen es so, dass sie ganz gross mit dem Verkaufskurs (prodej) für Euro werben. Der Ankaufskurs (nakup) ist wesentlich niedriger. Die neueste Masche sieht so aus, dass die die guten Kurse erst ab 15000 CZK (ca. 600 EUR) bieten. (Die Kurse bei den deutschen Banken sind aber noch schlechter)

      Wenn man so viel tauschen will, ist man aber immer besser bedient, an einen Automaten zu gehen, die sind weit verbreitet. Das kostet zwar ca. 5 EUR Gebühren, wird aber kursmässig ganz anders abgerechnet. Lohnt sich ab etwa 3000 CZK (120 EUR)

      Gruss Hans-Jürgen
    • ja, aber ...
      Guten Morgen, das wird schon daran scheitern, dass die Banken in Deutschland
      kaum CZK auf Lager haben.
      Das müssen sie doch auch nicht. Ich rufe in solchen Fällen immer bei meiner Bank an, dann bestellen die mir das Gewünschte und ich hole es an einem der nächsten Tage ab, wenn ich wieder in der Stadt bin. Wenn man so viel tauschen will, ist man aber immer besser
      bedient, an einen Automaten zu gehen, die sind weit
      verbreitet.
      Ok, das ist sicher wahr. Wobei ich immer ein bisschen Bedenken habe, dass mir so ein Automat im Ausland meine Karte "fressen" könnte. Besonders ungünstig ist so etwas vor einem Wochenende, kurz vor der Rückreise oder wenn man die Landessprache nicht spricht. Das kostet zwar ca. 5 EUR Gebühren ...
      So viel??? In England und den USA kostet es nur EUR 2,50.

      Also ich finde es am bequemsten, mir das Geld, was ich voraussichtlich bar ausgebe, schon zu Hause zu besorgen und alles andere mit Karte zu bezahlen. So mache ich das schon seit Jahren. Geldautomaten brauche ich höchstens dann, wenn mal wieder ein Hotel dabei ist, das Barzahlung möchte. Oder in Amsterdam war mal das Kartenlesegerät des Hotels kaputt, das kann ja auch passieren.

      Schöne Grüße

      Petra
  3. Antwort von Αүlа 1
    möglichst unbar!
    Hallo Neumann!

    am besten bezahlst Du vor Ort mit Kreditkarte oder EC-Karte. Dann wird bei der Abbuchung ein realistischer Umrechnungskurs benutzt.
    Teilweise sind die tschechischen Umrechungskurse -verbunden mit faszinierenden zusätzlichen "Gebühren" recht abenteuerlich.
    Im Prinzip kannst Du dort fast überall auch mit Euro bezahlen - wenn Du aufpasst und schnell rechnen kannst.

    Wechsel einen Teil der Urlaubsgeldes hier - den Rest vor Ort am Automaten abholen oder per Kreditkarte.

    ... an der Grenze kann man tatsächlich auch handeln - es sind inzwischen genügend "Wechselstuben" am Start.

    viel Erfolg und einen schönen Urlaub!
    Ulli
    1 Kommentare
    • von nеumаnn 0
      Re: möglichst unbar!
      Hallo Ulli, vielen Dank für diese sachliche Auskunft. Gruß Jo
  4. Antwort von һеrrѕсһоеn 1
    Re: Geldwechseln für Prag
    Du kannst davon ausgehen, dass in Tschechien der Kurs ,,teurer" ist, zumal meistens noch Gebühren hinzukommen.
    Tipp: Einen Teil hier tauschen und bar mitnehmen und dann EC und/oder Kreditkarte.
    Damit kann man auch an Geldautomaten tauschen.
    Bitte Wechselstuben im AUsland möglichst meiden.
    Frage doch mal bei deiner Bank, ob sie dir eine Bank in Tschechien nennen kann, bei der das Abheben billiger oder gar kostenlos ist.
    Gruß
    Der Reisende