Sanitär-, Heiz- & Klimatechnik
Von: sabinie, 3.9.2011 18:18 Uhr
Hallo,
ich habe 2 Heizlörper im Erdgeschoss demontiert und dazu das Wasser aus der kompletten Heizanlage (Ölzentralheizung)abgelassen. Jetzt hab ich nur Abschlusskappen auf den verbliebenen Rohrstücken.
In 2 Wochen kommt der Heizungsfachmann, um neue Heizkörper zu montieren.
Die Heizleitungen und Heizkörper sind 40 Jahre alt.

Meine Frage:
Ist es besser die Anlage sofort wieder zu befüllen oder kann sie 2 Wochen trocken stehen ohne (Korrosions-)Schäden zu erleiden?
Kriege ich trotzdem warmes Wasser?

Danke für eine schnelle Antwort.



  1. Antwort von Huntermaster 0
    Re: Wann muss Heizkreislauf wieder befüllt werden?
    Die kannst du solange trocken lassen wie du möchtest.
    Ob das Warmwasser noch funktioniert kann nur der wissen der das Wasser abgelassen hat.
    Wenn wirklich nur die Heizkörper entleert wurden sollte es noch funktionieren.
    • Antwort von duck313 0
      Re: Wann muss Heizkreislauf wieder befüllt werden?
      Hallo !

      Wenn nicht alles Wasser abgelassen wurde,dann ist im Kessel und dem Wärmetauscher im Speicher noch genug Wasser drin.
      WW-Bereitung würde noch klappen.
      Sonst eben wieder auffüllen und einen Mindestdruck am Manometer einstellen.
      Luft ist nun im Heizsystem sowieso drin.
      Das muss dann der Heizungsbauer wieder auffüllen und entlüften,wenn die neuen HK montiert werden.

      MfG
      duck313
      1 Kommentare
      • von sabinie 0
        Re: Wann muss Heizkreislauf wieder befüllt werden?
        Vielen Dank für die schnelle Antwort.
        Das hilft mir sehr.

        Mit freundlichen Grüßen
        sabinie