Schiffe & Boote
Von: аlеx, 8.4.2010 17:23 Uhr
Hallo!
Ich habe eine Frage zum Radarplotten. Ich wollte mich mal darüber informieren und brauche Hilfestellungen, wie man das überhaupt durchzieht.
Ich habe mir schon so einiges im Internet durchgelesen und habe mir sogar ein Radarplotprogramm heruntergeladen. Aber ich kann das einfach nicht nachvollziehen, wie man die Distanzen und den Absolutweg usw. bestimmt oder berechnet. Es wäre super, wenn mir da jemand helfen könnte.
Wenn mir jemand helfen möchte, dann bitte nicht so viele Fachbegriffe verwenden, denn ich bin nämlich noch Laie auf diesem Gebiet.
Ich bedanke mich schonmal im Vorraus.
Alexander



  1. Antwort von Wоlfgаng 0
    Re: Radarplotting
    Moin, Ich habe eine Frage zum Radarplotten. Ich wollte mich mal
    darüber informieren und brauche Hilfestellungen, wie man das
    überhaupt durchzieht.
    Zum Üben gibt es: http://lutzboehme.de/segeln/downloads/radar/radar_sh...
    ... Wenn mir jemand helfen möchte, dann bitte nicht so viele
    Fachbegriffe verwenden, denn ich bin nämlich noch Laie auf
    diesem Gebiet.
    Genau da liegt der Hase im Pfeffer.

    Gesetzlicher Hintergrund: http://www.elwis.de/Schifffahrtsrecht/Seeschifffahrt...

    Das ist Grundvoraussetzung.
    Also, ohne Kenntisse terrestrische Navigation und Radarnavigation,
    wird Dir keine Erklärung wirklich helfen können. Ich bedanke mich schonmal im Vorraus.
    Alexander
    mfg
    W.
    • Antwort von Grоwlеr 0
      Re: Radarplotting
      Moin Alex,

      was genau verstehst du denn nicht. Ist eigentlich ganz einfach.
      Das ganze hat eigentlich nur mit Weg/Zeit und Kurswinkel zu tun.
      Und soviel Gundlagenwissen muss man da gar nicht haben.
      Als man uns das damals auf der Seefahrtschule beigebogen hat, waren wir auch noch alle Anfänger. Bei der Radarplottgeschichte verhält es sich etwa wie mit der Astronavigation - nice to know. Aber die praktische Anwendung findet nur nuch vereinzelt statt. Die meißten modernen Radargeräte in der kommerziellen Seefahrt sind mit der ARPA-Funktion ausgestattet, so dass manuelles Plotten kaum noch gemacht wird.
      Fettstift und Plottspinne sind auf Seeschiffen also nicht mehr zu finden. Einzig wenn mann sein Radar im relativ Modus laufen lässt
      kann man sich durch "geistiges" Plotten die wahre (true) Bewegungen vor Augen führen.
      Lediglich im Yachtbereich gibt es wohl noch Radargeräte die keine ARPA-Funktion besitzen, bzw nur den relativ Modus anbieten. Hier wäre dann das Plotten von Hand noch nötig.
      Wenn du fragen zum Plotten hast, kannst du ja nochmal Laut geben. Die Antwort kann ewas dauern, da ich, oh Wunder, zur See fahre und immer mal länger weg bin.

      Gruss,

      Growler