Steuern
Von: nms (abgemeldet), 18.8.2008 09:28 Uhr
Hallo!
Ich habe angefangen mich etwas mit dem Thema Einkommenssteuer zu beschäftigen und bin auf den folgenden Fall gestossen (alles ca. Angaben):

ER verdient im Jahr 2007:
Q1: 800Euro Brutto (also keine Lohnsteuer)(monatlich)
Q2: 800Euro Brutto (also keine Lohnsteuer)(monatlich)
Q3: 3500Euro Brutto (monatlich)
Q4: 3500Euro Brutto (monatlich)

SIE verdient im Jahr 2007:
Q1: 0Euro
Q2: 0Euro
Q3: 0Euro
Q4: 0Euro

Fall1 (unverheiratet, beide Klasse 1):
Sie hat keine Lohnsteuer bezahlt, kriegt also auch nichts wieder. Er hat in Q1 und Q2 nichts bezahlt. In Q3 und Q4 waren es ca. 700 Euro pro Monat. Ist die Rechnung nun richtig, dass man am Ende des Jahres den Gesamtverdienst (also 6*800 + 6*3500 = 25000Euro) betrachten muss. Und dann den "Lohnsteuerrechner" auf 2080Euro anwenden muss. LST basierend auf 2080 ist 280Euro. Wieviel würde man jetzt am Jahresende wiederbekommen?

Fall2:
Ist das obige Schema genau so anzuwenden, wenn man in Q4 geheiratet hat?
Danke & Gruß



  1. Antwort von Stefan80 (abgemeldet) 0
    Re: LSt Berechnung
    Fall1 (unverheiratet, beide Klasse 1):
    Sie hat keine Lohnsteuer bezahlt, kriegt also auch nichts
    wieder. Er hat in Q1 und Q2 nichts bezahlt. In Q3 und Q4 waren
    es ca. 700 Euro pro Monat. Ist die Rechnung nun richtig, dass
    man am Ende des Jahres den Gesamtverdienst (also 6*800 +
    6*3500 = 25000Euro) betrachten muss. Und dann den
    "Lohnsteuerrechner" auf 2080Euro anwenden muss. LST basierend
    auf 2080 ist 280Euro. Wieviel würde man jetzt am Jahresende
    wiederbekommen?
    Zusammenrechnen geht nur bei Zusammenveranlagung, und die wiederum geht nur bei Verheirateten.

    Lohnsteuerrechner anwenden auf 2080 Euro??? Versteh ich nicht.
    6 Kommentare
    • von nms (abgemeldet) 0
      Re^2: LSt Berechnung
      Damit meine ich, dass man in einen Lohnsteuerrechner (z.B. www.nettolohn.de) die 2080 Euro als Monatsbruttogehalt eingibt.


      [MOD] Komplettzitat gelöscht
    • von Stefan80 (abgemeldet) 0
      Re^3: LSt Berechnung
      Damit meine ich, dass man in einen Lohnsteuerrechner (z.B.
      www.nettolohn.de) die 2080 Euro als Monatsbruttogehalt
      eingibt.
      Ich dachte hier geht es um die Einkommensteuer und nicht um die Lohnsteuer?

      Der Unterschied zwischen Lohnsteuer und Einkommensteuer ist bekannt?
    • von nms (abgemeldet) 0
      Re^4: LSt Berechnung
      Sorry, klar, es geht um die Lohnsteuer. Hatte mich am Anfang vertan. Ja, der Unterschied ist bekannt...


      [MOD] Komplettzitat gelöscht
    • von Stefan80 (abgemeldet) 0
      Re^5: LSt Berechnung
      Sorry, klar, es geht um die Lohnsteuer. Hatte mich am Anfang
      vertan. Ja, der Unterschied ist bekannt...
      Dann ist mir die Frage nicht ganz klar. Monatslohn und Lohnsteuer aus der Monatstabelle. Aber wozu zusammenrechnen? Zusammengerechnet wird bei der Einkommensteuer.
    • von nms (abgemeldet) 0
      Re^6: LSt Berechnung
      Nein, das Zusammenrechnen bezieht sich auf die Verdienste in Q1 und Q2 (jeweils 800 Euro) und die in Q3 und Q4 (3500Euro). Also Summe von Q1 bis Q4...

      Was ich im Endeffekt nur wissen will ist, wieviel Kohle kriegt man in diesem Fall wieder... [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • von Oerdiz (abgemeldet) 0
      Re^7: LSt Berechnung
      Was ich im Endeffekt nur wissen will ist, wieviel Kohle kriegt
      man in diesem Fall wieder...
      Die Daten in das kostenlose Programm http://www.elsterformular.de eingeben und rechnen lassen.