Steuern
Von: ѕtudеnt8088, 23.5.2011 19:55 Uhr
Hallo Experten!

Ich haette ein paar (wohl einfache) steuerrechtliche Fragen:

a) Kann ein Student ohne Einkommen die Werbungskostenpauschale als Verlustvortrag nutzen oder wird die Pauschale nur mit dem Einkommen verrechnet (d.h. kann nicht zu einem negativen Einkommen fuehren).

b) Koennen Entfernungspauschale, Kosten fuer Arbeitsmittel, Arbeitszimmmer, etc. zu einem negativen Einkommen fuehren?

c) Kann ein Student die Entfernungspauschale als Werbungskosten absetzen (ich vermute nein).

d) Kann ein Verlustvortrag gezielt eingesetzt werden oder wird der Verlustvortrag automatisch mit dem naechsten, positiven Einkommen verrechnet. D.h. gibt es eine Art Wahlrecht, in welchem Jahr der Verlustvortrag eingesetzt wird?

Vielen Dank fuer eure Antworten!



  1. Antwort von ѕсһlаuеlіа 0
    Re: Werbungskosten, Verlustvortrag und Student

    Hallo Experten!

    Ich haette ein paar (wohl einfache) steuerrechtliche Fragen:

    a) Kann ein Student ohne Einkommen die Werbungskostenpauschale
    als Verlustvortrag nutzen oder wird die Pauschale nur mit dem
    Einkommen verrechnet (d.h. kann nicht zu einem negativen
    Einkommen fuehren).
    NEIN!
    b) Koennen Entfernungspauschale, Kosten fuer Arbeitsmittel,
    Arbeitszimmmer, etc. zu einem negativen Einkommen fuehren?
    Ja, aber nur wenn Zweitstudium!
    c) Kann ein Student die Entfernungspauschale als
    Werbungskosten absetzen (ich vermute nein).
    Ja, aber nur, wenn sie auch berechtigt ist und wie Frage vorher bei Zweitstudium!
    d) Kann ein Verlustvortrag gezielt eingesetzt werden oder wird
    der Verlustvortrag automatisch mit dem naechsten, positiven
    Einkommen verrechnet. D.h. gibt es eine Art Wahlrecht, in
    welchem Jahr der Verlustvortrag eingesetzt wird?
    Immer im Folgejahr -nur ein Rücktrag kann verhindert werden!
    Vielen Dank fuer eure Antworten!
    Gerne Lia