Steuern
Von: Missaseki, 28.8.2011 17:13 Uhr
... Wie viel Prozent gehen vom Ausbilguns Bruttogehalt in etwa ab?



  1. Antwort von Bastian Ebeling 1
    Re: Wie viel Prozent gehen vom Bruttolohn ab?
    Hallo,
    ... Wie viel Prozent gehen vom Ausbilguns Bruttogehalt in etwa
    ab?
    das ist abhängig von der Höhe des Ausbildungsgehaltes - das ist ja nicht überall gleich. Nimm doch einfach einen Online Lohn-Rechner...

    Gruß

    Barry1
    • Antwort von kahlken 1
      Re: Wie viel Prozent gehen vom Bruttolohn ab?

      ... Wie viel Prozent gehen vom Ausbilguns Bruttogehalt in etwa
      ab?
      Hallo, vom Ausbilgungs Lohn geht nicht viel ab.
      Grüße kahlken
      • Antwort von MoneyWatchers (abgemeldet) 1
        Re: Wie viel Prozent gehen vom Bruttolohn ab?
        Hallo Missaseki,

        das hängt davon ab, wie viel Sie verdienen, in welcher Steuerklasse Sie sind, bei welcher Krankenkasse Sie versichert sind, etc.
        Ein relativ genaues Ergebnis erhalten Sie, wenn Sie Ihre ganz persönlichen Werte in einen Online-Gehaltsrechner eingeben (z.B. http://www.brutto-netto-rechner.info/).

        Ganz grob bewegen sich die Abgaben für Steuern und Sozialversicherungen um die 20-25% (bei Steuerklasse 1).

        Viele Grüße

        Ihr Money Watchers Thomas Paul
        ... Wie viel Prozent gehen vom Ausbilguns Bruttogehalt in etwa
        ab?
        • Antwort von Wolfgang Traumer 1
          Re: Wie viel Prozent gehen vom Bruttolohn ab?
          Hallo,

          von Vorteil wäre gewesen, wenn ich die Höhe der Ausbildungsvergütung (brutto) erfahren hätte! Bis zu einem Betrag von rd. 900€ fallen keine Steuern (Lohnsteuer/Kirchensteuer/Solidartiätszuschlag) in der Steuerklasse 1+4 (ledig oder verh. ohne Kids)an! Lediglich die Sozialversicherung (Krankenkasse/Pflegeversicherung/Rentenversicherung/Arbeitslosenversicherung) von rd. 21% sind in Abzug zu bringen! Bei einem Bruttoentgelt von 800€ mtl. verbleiben Netto 633€ als Beispiel! Sollte der Arbeitgeber einen Beitrag zur Vermögensbildung (VWL-Leistungen) leisten und Du nimmst dies in Anspruch, sieht die Rechnung wiederum anders aus!
          Ich hoffe, ich konnte trotzdem etwas helfen!?
          Gruß
          Wolfgang
          ... Wie viel Prozent gehen vom Ausbilguns Bruttogehalt in etwa
          ab?
          • Antwort von ausgefuchsterfrank 1
            Re: Wie viel Prozent gehen vom Bruttolohn ab?
            Hallo Missaseki,

            das kommt auf die Krankenkass und Lohnsteuergruppe an.
            Pauschal kann man als Unverheirateter mit etwa einem Drittel rechnen. Dir verbleiben also etwa 66% als Netto. Aber das sind Groborientierungen.

            ausgefuchsterfrank
            • Antwort von Corinna 1
              Re: Wie viel Prozent gehen vom Bruttolohn ab?
              Hallo,

              der Arbeitnehmeranteil beträgt jeweils vom Bruttolohn:

              Krankenversicherung 8,2%
              Pflegeversicherung 0,975% Zuschlag für Kinderlose ab dem 23. Lebensjahr 0,25%
              Rentenversicherung 9,95%
              Arbeitslosenversicherung 1,5%

              LG Corinna
              ... Wie viel Prozent gehen vom Ausbilguns Bruttogehalt in etwa
              ab?
              • Antwort von Belinda 1
                Re: Wie viel Prozent gehen vom Bruttolohn ab?
                Das lässt sich pauschal nicht sagen. Es kommt immer auf die Höhe des Brutto an. Bis zu einer bestimten Summe bekommst Du sogar alles alsgezahlt, aber das alles hier aufzulisten wäre zuviel. Einfach mal im Brutto-Lohnrechner im Internet versuchen.
                ... Wie viel Prozent gehen vom Ausbilguns Bruttogehalt in etwa
                ab?
                • Antwort von EMH-Muc (abgemeldet) 1
                  Re: Wie viel Prozent gehen vom Bruttolohn ab?
                  Tut mir leid für die verspätete Antwort, aber die Frage blieb erst mal bei mir im Spam-Ordner hängen:

                  Vom Gehalt geht die Sozialversicherung (SV) einerseits und die Steuer andererseits ab. Sofern du mehr als 801,- EUR pro Monat verdienst. Zwischen 401,- und 800,- EUR gilt eine Geringverdienerberechnung bei der Krankenversicherung.

                  Bei der SV gilt das Paritätsprinzip und der Arbeitgeber und der Arbeitnehmer tragen dies zur Hälfte.

                  Von deinem Bruttogehalt wird der Arbeitnehmeranteil wie folgt einbehalten:

                  1. Krankenversicherung (15,50%)
                  7,30 % Arbeitgeber, 8,20 % Arbeitnehmer
                  2. Pflegeversicherung 1,95 %
                  0,98 % je AG und AN
                  (bei Kinderlosigkeit noch 0,25 % von AN
                  3. Rentenversicherung (19,9 %)
                  9,95 % je AN und AG
                  4. Arbeitslosenversicherung 3,00 %
                  1,50 % je AN und AG

                  Die Beitragsbemessungsgrenze für Krankenversicherung liegt derzeit bei 44.550,00 EUR. Die Renten- und Arbeitslosenversicherung bei 57.600,00.

                  Bei der Steuer gibt eis einen Grundfreibetrag von 8.004 EUR bei Singles oder LSt-Tabelle I. Dann steigt die Steuer vom Eingangssteuersatz 14,0 % bis 42,0 %. Die 42 % Steuer treten ab einem Eikommen von 52.882 EUR ein. Dazu sind noch 5,5 % Solidaritätszuschlag auf die Steuer (nicht den Bruttoverdienst) zu rechnen. Kirchensteuer liegt zwischen 8-9% je Bundesland und kann im Folgejahr bei der Steuer als Sonderausgabe abgezogen werden. Nicht alles unterliegt der Steuer, wie z.B. Fahrtkosten, die pauschal vom Arbeitgeber versteuert werden.

                  Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte.


                  Eine genaue Berechnung deines Lohnes, ob Gehalt oder Gleitzone kannst du auf der Seite der AOK finden:
                  http://www.aok-business.de/ Linke Spalte lesen und anklicken.