Studium & Schule
Von: ~Melli~, 7.5.2012 20:57 Uhr
Hallo,

meine Kinder sollen jeweils ein Buch vor der Klasse vorstellen. Plakat zum Buch haben sie in der Schule selbst gemacht. Autor, Titel, Zusammenfassung der Geschichte (ca. 1,5 Seiten ) ist auch klar. Aber: Soll man nu verraten wie die Geschichte zu Ende geht oder eher nicht?
Zum Schluss werden sie noch ein-zwei Sätze sagen was ihnen an dieser Geschichte gefallen hat. Oder fehlt evtl. noch was?

LG



  1. Antwort von Chili 1
    Re: Buchpräsentation 3. Klasse
    Hallo,
    auf keinen Fall soll das Ende verraten werden!! Das ist absolut verboten - wer will denn dann das Buch noch lesen - und darum geht es doch, das ist ja quasi der Sinn (neben Vortrag halten und zusammenfassen): das Lesen spannend machen und Lust auf die Geschichte bekommen.

    Anders ist es, wenn alle das gleiche Buch gelesen haben und es diskutieren.

    Viele Grüße
    2 Kommentare
    • von ~Melli~ 0
      Re^2: Buchpräsentation 3. Klasse
      auf keinen Fall soll das Ende verraten werden!! Das ist
      absolut verboten - wer will denn dann das Buch noch lesen -
      und darum geht es doch, das ist ja quasi der Sinn (neben
      Vortrag halten und zusammenfassen)
      Erschien mir auch unsinnig.
      Einige Kinder waren schon an der Reihe und meine Kids meinten bis jetzt hätt jede(r) die ganze Geschichte erzählt. Die Lehrerin macht sich nur Notizen und möchte die Noten zum Schluss - wenn alle dran waren bekanntgeben. Danke dir.
    • von Chili 0
      Re^3: Buchpräsentation 3. Klasse
      Hallo,
      mein Sohn hatte auch so eine Buchvorstellung - allerdings in der 2. Klasse. Sie sollten das Buch zeigen und erzählen und entweder ein Plakat gestalten oder ein Requisit aus dem Buch mitbringen.

      Die Vorgabe der Lehrerin war allerdings klar: 5-10 Minuten, der Schluss bzw. die Pointe wird nicht verraten und das Buch darf sich ein Kind nach dem Vortrag ausleihen. Am besten ist es wenn die Geschichte so erzählt wird, dass man kaum erwarten kann zu erfahren, wie es ausgeht.

      Viele Grüße
  2. Antwort von Goosi (abgemeldet) 0
    Re: Buchpräsentation 3. Klasse
    Hi, Aber: Soll man nu verraten wie die
    Geschichte zu Ende geht oder eher nicht?
    ich bin kein Lehrer aber habe zwei Kinder im Grundschulalter, die auch schon diverse Referate gehalten haben.
    Wenn die Lehrerin keine Vorgaben gemacht hat (wie z.B. daß die Buchvorstellung möglichst zum Lesen des Buches animieren soll) und bisher auch keine Hinweise gegeben hat, wenn die Vortragenden das Ende der Geschichte verraten haben, dürfte es schlicht egal sein.
    Ich würde meine Kinder fragen, mit welcher Alternative sie sich wohler fühlen und ihnen dann entsprechende Hinweise geben, wie man am geschicktesten darstellt daß man sich auch wirklich intensiv mit dem Buch beschäftigt hat (denn das dürfte wohl neben der eigentlichen Präsentation ausschlaggebend für die Benotung sein).

    Gruß Stefan