Haus- & Nutztiere
Von: Ѕоnја (abgemeldet), 21.1.2006 18:36 Uhr
Hallo, mir wurde für die Darmkrämpfe meines Hundes Glonoinum C30 empfohlen, kennt das jemand ?? Sonja



  1. Antwort von Uwі 1
    Re: Glonoinum C30 bei Darmkrämpfen Was ist das ??
    Hallo,

    auf alle Fälle hilft es dem Hersteller.

    Falls Du an diesen homöopathischen Schwachsinn glaubst,
    hilft es Deinem Gewissen und evtl. auch und dem Hund auf Grund
    Deiner Zuneigung.

    Es wäre aber wohl doch besser einen Tierarzt zu konsultieren. mir wurde für die Darmkrämpfe meines Hundes Glonoinum
    C30 empfohlen, kennt das jemand ?? Sonja
    Was Glonoinum ist, kann man leicht in Internet mittels
    Suchmaschine herausbekommen. Das spielt aber keine Rolle.

    Das C30 besagt, daß der angebliche Wirkstoff 30mal im
    Verhältnis 1:100 verdünnt wurde.
    Faktisch ist da schon nach ca.8-9 solcher Verdünnungsstufen schon
    kein einziges Atom des angeblichen Wirkstoffes mehr drin.
    Die Homöophathen behaupten natürlich, daß solche Medizin
    hochwirksam ist, bloß beweisen konnte das mit wissenschaftlichen
    Mitteln noch niemand.
    Gruß Uwi
    5 Kommentare
    • von Ѕоnја (abgemeldet) 0
      Re^2: Glonoinum C30 bei Darmkrämpfen Was ist das ?
      Hallo Uwi, leider wissen die Tierärzte bei dem Hund nicht weiter, daher hatte ich hier vor ein paar Wochen um Rat gefragt. Es kam zu diesen Krämpfen nach einem Leistenbruch. Den Tipp mit C 30 bekam ich von Dr. Klaus Gerd Scharf..... Sonja
    • von Μаrgіt Lаng (abgemeldet) 0
      Re^3: Glonoinum C30 bei Darmkrämpfen Was ist das ?
      Hallo Uwi, leider wissen die Tierärzte bei dem Hund nicht
      weiter, daher hatte ich hier vor ein paar Wochen um Rat
      gefragt. Es kam zu diesen Krämpfen nach einem Leistenbruch.
      Den Tipp mit C 30 bekam ich von Dr. Klaus Gerd Scharf.....
      Sonja
      GUten Morgen Sonja,

      ist der Leistenbruch denn operiert worden ?
      Das Glonoinum kenne ich auch ehr als Mittel bei Schwindel usw....

      Grüße
      Margit
    • Re^2: Glonoinum C30 bei Darmkrämpfen Was ist das ?
      Hallo,
      Auch Hallo, auf alle Fälle hilft es dem Hersteller.
      Ja sicherlich. Wer verschenkt auch heut zu Tage noch was? Falls Du an diesen homöopathischen Schwachsinn glaubst,
      hilft es Deinem Gewissen und evtl. auch und dem Hund auf Grund
      Deiner Zuneigung.
      Hast Du diesen homöopathischen Schwachsinn denn schonmal versucht oder woher stammt Deine Weisheit?? Es wäre aber wohl doch besser einen Tierarzt zu konsultieren.
      Das in jedem Fall. Ist zumindest der erste Weg... ;-) Was Glonoinum ist, kann man leicht in Internet mittels
      Suchmaschine herausbekommen. Das spielt aber keine Rolle.
      Find ich schon, dass das eine Rolle spielt. Auch wenn homöp. Mittel nicht schaden können, so können sie doch "unnütz" sein und somit dem Tier - falsch eingesetzt - nicht helfen und den Besitzer nur Geld kosten, das er sich hätte sparen können... Das C30 besagt, daß der angebliche Wirkstoff 30mal im
      Verhältnis 1:100 verdünnt wurde.
      Faktisch ist da schon nach ca.8-9 solcher Verdünnungsstufen
      schon
      kein einziges Atom des angeblichen Wirkstoffes mehr drin.
      Die Homöophathen behaupten natürlich, daß solche Medizin
      hochwirksam ist, bloß beweisen konnte das mit
      wissenschaftlichen
      Mitteln noch niemand.
      Wissenschaft *malmüdelächel* MUSS immer ALLES wissenschaftlich abgesegnt sein, damit etwas helfen / nutzen kann? Was haben dann die Menschen vor hunderten oder tausenden Jahren gemacht, als es noch keine Wissenschaft gab??
      Sind die alle nur deshalb gestorben, weil es noch nichts wissenschaftlich belegtes an Heilmitteln gab???
      Sorry, aber ich halte Deine Einstellung echt für bissle kleinkariert und weltfremd.
      Versuch es erstmal aus, aber lass Dich FACHLICH beraten ( z.B. THP ), dann urteile fair nochmal.

      Gruß
      funr@cer
    • von Uwі 1
      Wltfremdheit???
      Hallo, Hast Du diesen homöopathischen Schwachsinn denn schonmal
      versucht oder woher stammt Deine Weisheit??
      Ich bin kein gläubiger Mensch, der irgend einen unerklärbaren
      Hokuspokus braucht, damit es mir gut geht.
      Plazebo und Autosuggestion akzeptiere ich als durchaus starke
      Effekte, mit denen man die Selbstheilungskräfte aktivieren kann.
      Ich muß muß für sowas nicht mittelaterliche Scharlatanerie
      und okkulte Ansätze wie Esoterik und Homöopathie als untaugliche
      Erklärungsversuche bemühen. Wissenschaft *malmüdelächel* MUSS immer ALLES wissenschaftlich
      abgesegnt sein, damit etwas helfen / nutzen kann?
      Nö, es darf auch ohne Wissenschaft was helfen und nutzen.
      Mit Wissenschaft ist es noch besser. Allerdings, sollte der
      gesunde Verstand nicht einfach ausgeschaltet werden. Nepper
      Bauernfänger ist dann Tür und tor geöffnet. Scharlatane haben
      es dann sehr leicht. Was haben dann die Menschen vor hunderten oder tausenden Jahren
      gemacht, :als es noch keine Wissenschaft gab??
      Entweder Sie haben gemacht was da,als schon möglich war und evtl.
      auch gewirkt hat und gut is'es oder sie haben sich an Religion und
      Traditionen gehalten.
      In Folge dessen sind auch die meisten Betroffenen an den Folgen
      dieser Behandlung einfach krepiert. War nämlich früher nicht alles
      so toll, wie es heutzutage in Phantasiefilmen und Disneymärchen
      dargestellt wird.
      Vorfälle, die wir heute teilweise als Lapalien bezeichnen würden,
      waren in früheren Zeiten der sichere Tod. Z.B. einfache
      Verletzungen oder Blinddarmentzündung oder Infektionskranhheiten
      oder auch nur ein vereiterter Zahn usw.

      Über Sterblichkeit von Müttern und Säuglingen wollen wir da mal
      gar nicht reden. Es ist ja wohl sonst nicht zu erklären, daß
      die Weltbevölkerung über Jahrtausende nicht regelrecht explodiert
      ist, obwohl 8-10 Kinder in einer Familie ganz normal waren. Sind die alle nur deshalb gestorben, weil es noch nichts
      wissenschaftlich belegtes an Heilmitteln gab???
      Zumindest was Krankheiten und das Sterben in jungen Jahen angeht,
      ist es wohl nicht von der Hand zu weisen, daß es so war.
      Noch zu Zeiten Hahnemanns war eine universelle Heilmethode das
      Blutablassen. Sehr viele Patienten haben diese "heroische Medizin"
      nicht überlebt. In dem Sinne war damals der humane Ansatz von
      Hahnemann fortschrittlich. Sorry, aber ich halte Deine Einstellung echt für bissle
      kleinkariert und weltfremd.
      Na klar. Das wird Leuten ohne den Glauben an Hokuspokus und
      religösen Schnickschnack immer vorgeworfen. Solchen Totschlag-
      argumenten kann man nix entgegen setzen.
      Das Du die Leistungen dieser Weltfremden tagtäglich ohne irgend-
      welche Probleme nutzt, ist natürlich kein Beweis für die
      Richtigkeit der Wissenschaften. Und wenn Du mal Versuch es erstmal aus, aber lass Dich FACHLICH beraten ( z.B.
      THP ), dann urteile fair nochmal.
      Jaja, fals ich mal an akuter Demenz leiden sollte, könnte sowas
      passieren. Dann ist es mir aber auch egal.

      Ansonsten wüßte ich absolut nicht, welche fachliche Beratung ich
      diesbezüglich brauchen sollte. Verarschen kann ich mich auch
      alleine.

      Dir empfehle ich aber als homöopathisches Supermedizin ein paar
      Ampullen Wasser aus einer Brandung des Meeres. Da sind alle
      Inhaltsstoffe schon drin und die Natur schüttelt seit Mio. Jahren
      dran herum. Solche hochwirksamen natürlichen Potenzen kann kein
      Homöopath je mit seinen kläglichen Mitteln je herstellen.
      Das ist eh nur künstlich und Chemie.
      Gruß Uwi
    • *g*
      ;-)) reicht als Antwort.
      Diskutieren bringt eh nix, also gibt der Klügere nach.
      Du hast Recht, O.K.?
  2. Antwort von funrасеr 0
    Re: Glonoinum C30 bei Darmkrämpfen Was ist das ??
    Hallo Sonja,

    bitte lass den Hund erstmal testen ( THP ), denn Glonoinum muss nicht das richtige für ihn sein in dem Fall.
    Ich kenne das Mittel nur als Hilfe bei Schwindelzuständen.

    Gruß funr@cer
    • Antwort von Ιrmtrаut Ruеbеr (abgemeldet) 0
      Re: frag nochmal nach!
      hallo Sonja,
      da Du nun von mehreren Experten erfahren hast, daß dies Mittel eher bei Schwindel verordnet wird, würde ich den homöopathischen Tierarzt nochmal fragen, ob es wirklich dieses Mittel sein soll, Du hättest gehört ... usw.. Vielleicht überdenkt er seine Verordnung nochmal, oder er teilt Dir Therapieerfolge mit und beruhigt Dich.
      Was die Homöopathie angeht: ich bin Schulmedizinerin. Homöopathie ist völliger Quatsch - klar. Aber das Hinterlistige ist - meinem Kater hat sie geholfen, ist das nicht gemein? Ein nach Katerkampf vereitertes Fußgelenk ... tierärztlich operiert ... viele Male gespült ... eiterte immer weiter ... konnte Qual des Katers nicht mehr mitansehen ... im Buch gefunden: Silicea-Globuli D12 ... nicht einmal 24 Stunden später wars fast vorbei wie ein böser Spuk ... nach 4 Wochen nochmal kurze Entleerung von altem Blut ... und nun seit 2 Jahren Sache vergessen. Ich finde es ziemlich tückisch von der Homöopathie, daß sie da geholfen hat, ohne das wissenschaftlich eigentlich zu dürfen. Aber der Kater freut sich. Unvernünftiges Kerlchen. Gruß, I.
      PS: alter Spruch der Schulmedizin: Wer heilt, hat recht.
      • Antwort von Ѕоnја (abgemeldet) 0
        Re: Glonoinum C30 bei Darmkrämpfen Was ist das ??
        Hallo zurück NATÜRLICH war ich schon bei Tierärzten und verabreiche jetzt nicht einfach was auf "gutglück"!!!
        Hier noch mal die ganze Geschichte, damit ihr wißt worum es eigentlich geht :
        Ich habe zur Zeit eine Tierschutzhündin aufgenommen, die einige Probleme hat. Sie hatte einen Leistenbruch der 4 Jahre nicht behandelt wurde und der Darm schon faustgroß nach unten raushing, das wurde vor 9 Wochen erfolgreich operiert. Sie bekommt ganz normales Trockenfutter (komplett aufgeweicht) und verträgt es auch gut, ABER sobald sie auch nur einen Krümel von etwas anderem bekommt z.B. Leckerlies, Wurst, Geflügel, Kartoffel, Nudel ..u.s.w. versucht sie nach ca. 15 Minuten aufzustehen, torkelt wie nach einer starken Narkose umher,fällt hin, verkrampft, schafft es mit letzter Kraft einen Haufen zu machen (weich aber kein Durchfall) bricht zusammen und läuft ca. 1 Minute später wieder umher als sei nichts gewesen. Das hatte sie vor der OP auch schon, aber wir hofften danach hört es auf. Der Tierarzt meint es kann noch weg gehen, aber ich hoffe ihr habt auch noch ein paar gute Vorschläge. Jetzt wo ich weiß wovon es kommt achte ich natürlich penibel darauf, das sie nichts anderes bekommt, aber der Hund soll ja noch vermittelt werden und das ist dann schon schwieriger.
        WEIL DIE TIERÄRZTE nicht weiter wußten, habe ich einen Dr. der Tiermedizin und Naturheilk. angeschrieben und er empfahl mir Glonoinum C30.
        1 Kommentare
        • von Μаrgіt Lаng (abgemeldet) 0
          Re^2: Glonoinum C30 bei Darmkrämpfen Was ist das ?
          Hallo Sonja,
          also wenn ein TA der sich zudem mit Homöopathie auskennt, das schreibt, sollte es eigentlich stimmen....
          Meine ganz persönlichen Gedanken dazu sind folgende. Die Hündin ist so aufgewachsen, mußte mit dem "Defekt" leben und dabei haben sich Gewohnheiten festgesetzt.Könnte es nicht sein, dass das ganze nun auch noch ein paar psychische Nachwirkungen hat ? Sie muss erstmal Sicherheit haben, das es auch anders geht....
          Ein Beispiel: Unsere Hündin lief während der Wehen die ganze Nacht mit uns. Ab einem gewissen Zeitpunkt lief sie die Strecke alleine, weil es ihr gut tat. Morgens um 7 wurde ein Kaiserschnitt gemacht, weil es nicht weiterging....Um 12 waren wir mit 10 putzmunteren Welpen wieder Zuhause und was macht die Hündin ? Sie läuft die Strecke weiter.....
          Ihr fehlte durch die OP ein Zeitraum. Letztendlich haben die Welpen ihr dann geholfen darüber hinweg zu kommen...aber ich hoffe, Du weißt nun was ich meine....es ist nicht so einfach auszudrücken :-)
          Vielleicht macht sie sich selber Stress, weil das ja bisher nicht mit der Verdauung so geklappt hat, und sie muss erst lernen, dass es nun anders geht.
          Sollte das so der Fall sein, könnte ich mir auch vorstellen, warum das Mittel dann hilft, denn kann das auch mit Kreislaufprobs verbunden (z.B. erhöhte Herzfrequenz und auch Schwindel) sein.
          Bei Menschen die Depressionen haben, kommen diese Sachen ja auch vor, ohne dass sie organisch krank sind.
          Ich finde es so merkwürdig, sobald sie Kot abgesetzt hat, ist sie fröhlich ...wäre da was organisches, wäe es nicht innerhalb einer Minute besser....meine ich. Vielleicht sprichst Du da mal mit Deinem TA drüber, das hier betrachte bitte nur als DENKANSTOSS.
          LIebe Grüße
          MArgit