Haus- & Nutztiere
Von: xүtіnе (abgemeldet), 18.3.2006 15:07 Uhr
Hallo!
Unsere beiden Katzen sind mittlerweile 8 Monate alt. Seit ca. einem halben Jahr leben die Beiden bei uns. Seitdem ich mich erinnern kann, hat unser Kater flüssigen Kot. Obwohl unsere Katze das gleiche frißt, hat sie damit kein Problem. Am Futter liegt es wohl auch nicht, denn ich habe schon wahnsinnig viele Sorten durchprobiert. Der Tierarzt konnte es sich nicht erklären, er hat uns eine Wurmkur empfohlen, die aber nichts verändert hat.
Dazu kommt, dass der Kater sehr viel Wasser trinkt. Dafür gibt es zwei mögliche Erklärungen: 1. er trinkt so viel wasser, dass er auch eine Menge Wasser ausscheiden muss oder 2. er scheidet so viel wasser aus, dass er für sehr viel "Nachschub" sorgen muss.
Vielleicht habt ihr eine gute Erklärung für unser Problem. Ich würde unserem Max wünschen, dass er bald wieder einen normalen Toilettengang hat!
Gruß, Christine



  1. Antwort von Μүrіаm (abgemeldet) 2
    Re: Kater hat Durchfall
    Hallo,

    wurde schon mal eine Kotprobe untersucht? Ein komplettes Blutbild? Wenn nein, suche Dir einen vernünftigen Tierarzt, denn Deiner ist dies wohl nicht, und hole das nach.

    Als Soforthilfe und Test, ob sich der Durchfall durch Ernährung beeinflussen lässt, würde ich gekochtes Hühnerfleisch mit Reis geben, plus ein bißchen Brühe, nicht zu salzig. Mach das mal eine Woche lang und achte darauf, ob sich was tut.

    Gruß,

    Myriam
    • Antwort von Ιrmtrаut Ruеbеr (abgemeldet) 0
      Re: Kater hat Durchfall
      hallo Christine,
      erste Wahl bei Katzen-Durchfall ohne zu klärende Ursache sind bei mir Kohletabletten (Kohlekompretten, Apotheke)- 1/2 Tabl. 2 x täglich zu Kohlestaub zermörsert oder mit Teelöffel zerdrückt ins Futter gemischt.
      Der Vorteil: es stopft, aber milde (falls die stopfende Wirkung nicht genügt, erhöhe ich langsam die Tagesdosis) und die medizinale Kohle adsorbiert etwaig vorhandene schädliche Darmbakterien. Den Katzen schadet diese Medikation nicht. - Gib ihm immer genug Wasser, er muß ja ersetzen, was er durch Durchfall verliert! (ich glaube keinesfalls, daß er durch vieles Trinken Durchfall hat)
      Ich würde auch einen anderen Tierarzt probieren. Nicht jeder ist gleich gut für Groß- oder Kleintiere. Gruß, I.
      • Antwort von Μаја (abgemeldet) 0
        Re: Kater hat Durchfall
        Hallo,

        Durchfall ist eigentlich keine eigenständige Krankheit, sondern ein Symptom für eine Grunderkrankung.
        der Darm reagiert zB. bei einigen Erkrankungen so, dass er die Peristaltik erhöht um das was dem Verdauungsapparat nicht gut tut möglichst schnell wieder loszuwerden.
        In den einzelnen Darmbereichen findet man unterschiedliche Bakterien die helfen die Nahrungsbestandteile zu verwerten und aufzunehmen. Bei längerandauerndem Duchfall kann auch eine Bakterienverschiebung stattfinden, das heisst dass man Bakterien in einem Darmbereich vorfindet wo sie gar nicht hingehören...der Darm reagiert dann ziemlich empfindlich und möchte diesen Mist schnell loswerden...usw.

        Wichtig wäre es jetzt, mal eine Stuhlprobe beim Tierarzt untersuchen zu lassen und den Kater derweil auf Diät zu setzen mit gekochtem Hähnchen(ohne Haut), Reis und Brühe, so wie Myriam das vorgeschlagen hat, damit das Därmchen möglichst wenig belastet wird.

        Kohletabletten und ähnliches betreiben in diesem Fall nur Stuhlkosmetik, ändern aber nichts an der Erkrankung.
        Das kann man machen, wenn man mal Durchfall hat und nicht will, dass es einem abhaut, oder man eine leise Ahnung hat, woher der Durchfall kommen könnte, oder aber man weiss, warum der Duchfall chronisch ist und legt Wert auf eben diese Stuhlkosmetik.
        Man kann für solche Fälle auch auf Knochenmehl zurückgreifen, das stopft auch sehr gut (kann aber auch verstopfend wirken, also aufpassen mit der Dosierung)

        Bei Katzen eher selten, aber auch vorkommend sind Probleme mit der Bauchspeicheldrüse, die sich durch chronischen Durchfall bemerkbar machen können.
        Geh mit Deiner Katze mal zu einem anderen Doc und lass sie komplett durchchecken, also Blutbild, Stuhluntersuchung und Bauchspeicheldrüse.


        Gruß
        Maja