Haus- & Nutztiere
Von: langnese, 1.11.2013 19:51 Uhr
Hallo an alle!

Ich habe einen Golden Retriever Welpen/Junghund (wie schnell werden sie doch groß :-)) von sechs Monaten.

Sie ist sehr schnell gewachsen -zu schnell- und nun habe ich aus vielen Quellen erfahren, dass u.a. ein zu hoher Proteinanteil im Futter "mit Schuld" sein könnte. Habe bisher Royal Canin gefüttert, hat 30 % Rohprotein.

Nun hab ich nach einer Beratung im Fressnapf "Happy Dog" ausprobiert. Ein angeblich sehr hochwertiges Futter, was auch nur 22 % an Proteinen hat. Das Problem: Mein Hund verträgt es nicht. Der pupst, dass es einem schlecht wird.

Alle anderen Trockenfutter, die ich mir angeschaut habe, haben alle ebenfalls einen hohen Proteinanteil.

Meine Frage: Kennt jemand ein gutes Trockefutter mit einem geringen Proteinanteil? Oder haltet ihr das für Schwachsinn?
Was füttert ihr eurem Hund?

Vielen Dank und schonmal ein schönes Wochenende!

langnese

PS: Meine Lexi ist gesund - bis auf einen Herzklappenfehler, der eben viell durch das schnelle Wachstum entstanden ist. Tierarzt meint, das gibt sich aber vielleicht noch - ich muss abwarten. Sie bekommt aber keine Medikamente o.ä.



  1. Antwort von Corvus_Corax 1
    Re: welches Futter für Golden Retriever 6 Monate
    Hallo,

    das mit dem Trockenfutter ist ein zweischneidiges Schwert.

    Ich habe damit schlechte Erfahrungen gemacht. Meine beiden Katzen, bekamen Nass- und Trockenfutter im Verhältnis 2 Teile Trofu und 1 Teil Nass. Beide sind an Nierenversagen eingegangen.

    Habe mich mit der Materie beschäftigt, einige Tiermediziner befragt und kam zu dem Schluss die nächsten Tiger so natürlich wie möglich zu ernähren. Dosenfutter kommt nicht mehr in Frage, es sei denn der Nachbar sieht nach diesen wenn ich auf Dienstreise oder Urlaub bin. Viele Dosenfutter enthalten Zucker und von Katzen weiss man, daß sie keine Geschmacksrezeptoren dafür haben. Bei Hunden ist das etwas anders gelagert.

    Neben den Mäusen, die sie zahlreich erlegen und manchmal zu meinem Leidwesen in der Küche verzehren, bekommen die jetzt Rind, gekochten Fisch und immer eine Schale mit einem Quark-Sahne Gemisch. Damit habe ich auch das Problem mit dem Zahnstein so gut wie gelöst.

    Mein bester Freund hat seine Malamuts immer mit selbstgemachten Futter versorgt. Mal einen Fetzen Fleisch mit Knochen, mal gekochte Haferflocken mit ein wenig pürierten Gemüse und gekochtes Fleisch eingerührt.

    Natürlich ist es aufwendiger das selber zu machen. Aber ich bin überzeugt, daß das allemal besser ist als das vorgefertigte Trockenfutter und Dein Hund sollte es Dir Wert sein.

    Wölfe essen auch kein Trockenfutter und bzgl. des Gemüses, so vertilgen diese auch den Mageninhalt der Beute -> vorverdaut, somit schon mal für einen Fleischfresser (kurzer Darm) aufgeschlüsselt, und somit ein guter Lieferant für andere Nährstoffe.

    Mein Rat - wende Dich mal an renommierte Züchter für Jagdhunde. Da bekommst Du wertvolle Tips. Alle Züchter, die ich in meiner Ausbildung zum Jagdscheininhaber/Jäger kennenlernte, machen das Futter selber.

    Gruß vom Raben
    • Antwort von BunteSchminke 0
      Re: welches Futter für Golden Retriever 6 Monate
      Hallo,
      ja, das ist unglaublich wie schnell die Fellnasen groß werden. 
      Meine wird nächsten Donnerstag ein Jahr. :)

      Royal Canin und Happy dog sind beides nicht wirklich hochwertige Futtermarken. 
      Je nachdem, wie teuer es sein darf was du füttern magst kannst du dich mal bei Platinum, Wolfsblut oder Josera umsehen. 
      Platinum kostet pro 15 kg ab 49 Euro (gibt verschiedene Sorten die verschieden teuer sind), bei Wolfsblut sind es ab 56 Euro und bei Josera ab 41 Euro, jeweils für 15kg. 

      Hier findest du weitere gute Futtermarken:
      http://www.dogforum.de/linksammlung-zum-thema-fertigfutter-t154835.html

      Liebe Grüße und viel Spass mit deiner Fellnase,
      Manu
      • Antwort von Susanne Hösl 0
        Re: welches Futter für Golden Retriever 6 Monate
        Hallo,
        ich selbst züchte seit Jahren Golden Retriever, wir empfehlen meinen Welpenfamilien Bozita,
        das alle sehr gut vertragen und es auch sehr gerne futtern. Mit 6 Monaten sollte man die Sorte Young & Fit geben, ab 1 Jahr dann das Futter für ERwachsenene.

        Alles Gute für ihre Lexi
        Susanne Hösl
        www.goldenfan.de
        • Antwort von marlieschen 0
          Re: welches Futter für Golden Retriever 6 Monate
          Hallo Langnese und Lexi!

          Zu Deiner gestellten Frage bezgl. des Proteinanteils im Zusammenhang mit schnellem Wachstum kann ich Dir leider keine Tipp geben. 

          Unser Golden Retriever (er wurde leider nur 11 Jahre alt) bekam Trockenfutter von Century biz (habe ich damals einen Bericht im TV drüber gesehen, kann man nur bestellen und bekommt es direkt nach Hause geliefert). War damals sehr damit zufrieden, unser Paul hat es auch sehr gut vertragen.

          Wir mussten uns vor zwei Jahren wegen Nierenversagen von unserem Hund trennen und im Nachhinein habe ich mir oft die Frage gestellt, ob wir nicht besser eine Mischung aus Trocken- und Nassfutter gegeben hätten, obwohl ich immer der Meinung war, unser Hund würde genug trinken, aber das war lt.. Tierarzt nicht so. :-(

          Tut mir leid, dass ich Dir keine bessere Antwort geben konnte,

          Alles Gute für Deine Lexi.
          LG Marlieschen
          • Antwort von Angie 0
            Re: welches Futter für Golden Retriever 6 Monate
            Hallo Langnese,
            es tut mir leid, aber leider kann ich dir da nicht weiter helfen. Unser Goldy ist vor 5 Jahren gestorben und die Trauer war bei uns so groß, dass wir uns bislang keinen neuen Hund zugelegt haben; denn so etwas möchten wir nicht nocheinmal mitmachen. Wir genießen es dann, wenn unsere Tochter am Wochenende mit ihrem 1 jährigen Münsterland Mischling zu Besuch kommt.
            Dir und deinem Hund alles Gute!
            Angie
            • Antwort von wachsmalstift 0
              Re: welches Futter für Golden Retriever 6 Monate
              Wenn du ein gutes Futter mit wenig Protein (und dazu noch wenig Fett) haben möchtest, kann ich dir Wolfsblut empfehlen! Kostet ein bisschen mehr, aber ist echt gut.
              Mir wurde es auf Dauer dann doch zu teuer und ich bin wieder normal bei Happy Dog gelandet. Habe auch einen Goldie und verträgt da "Günstigere" genauso gut. Schau mal auf http://www.schleckermaul.de, die haben dort manchmal sehr gute Angebote! Gruß