Verkehrsrecht
Von: Lоνеүаѕеmіn, 5.12.2011 10:07 Uhr
hallo,
ich habe ein brief von der Polizei bekommen (
Anhörung des Betroffenen wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit ). Das Auto ist auf mich zugelassen( HABE KEIN FÜHRERSCHEIN ) und Versicherung läuft uber meinen Sohn. jetzt steht auf dem brief 22 km/h zuviel geschlossener Ortschaft. Auf dem foto ist eigentlich nicht genau zu erkennen ob mein sohn oder der freund zum zeitpunkt der fahrer war (Bild mit Mütze und Sonnenrbrille). Jetzt meine frage : was pasiert wenn ich nicht Antworte auf dieses Schreiben ?
bekomme ich dann als fahrzeughalter geldstrafe und und denn einen Punt ? Ich habe kein Führerschein ,bin nur der Halter. Ich bin auch bereit eigetlich geldstrafe zu bezahlen denn mein sohn hat schon genug ärger mit solchen fällen. Was kann ich oder wie soll ich reagieren ? danke im voraus



  1. Antwort von Сruіѕеrреtеr 0
    Re: 22 km/h zu schnell ausserhalb geschlossener Ort.
    Tipp vpn mir>zahlen<
    Guten Tag, sollte hier nicht gezahlt werden, werden Fahrer-b.z.w. Halterermittlungen im Umfeld durchgeführt.Sollten alle Stränge Reißen, kommt es zu einer Gerichtsverhandlung. Dann kommt dazu, dass ein Fahrtenbuch geführt werden muss.
    Einen Punkt kann man auch erhalten, wenn man keinen Führerschein besitzt.
    Für mich ist es sowieso nicht nachvollziehbar, wenn Sie Halter sind und die Versicherung über ihren Sohn läuft. Wenn Sie als Halter die Versicherung tragen, dann verstehe Ich das, da ja ihr Sohn sicherlich höher eingestuft wird. P.S. überlegen sie sich das mit der Haltergeschichte lieber nochmal.
    • Antwort von trеnіtү6о6 0
      Re: 22 km/h zu schnell ausserhalb geschlossener Ort.
      hallo,
      ich würde sagen das ist eine kosten nutzen frage..
      besteht eine rechtsschutzversicherung? wenn ja einfach den anwalt einschalten, wenn nein, rechnen ob sich der anwalt lohnt oder es günstiger ist zu bezahlen...
      eigentl ist es jedoch so, dass wenn nicht die betreffende person eindeutig ermittelt werden kann, wird nicht einfach wahllos ein bußgeld verordnet!
      dennoch ist es wesentlich einfacher dies durch einen anwalt zu lösen, denn bei solchen bagatellen ist es meist nur ein schreiben vom anwalt und die sachen wird fallen gelassen.
      vllt sollten Sie aber auch mal mit Ihrem Sohn etwas ernster reden, wenn dies nicht das erste und einzige mal war.. das spart geld und nerven! ;-)
      • Antwort von Ρеtеr 0
        Re: 22 km/h zu schnell ausserhalb geschlossener Ort.
        Hallo Yasemin!

        Als Zeuge in der Eigenschaft als Verwandter in gerader Linie bzw. Verwandte in gerader Linie, in Ihrem Fall als Mutter, hat man das sogenannte Zeugnisverweigerungsrecht nach § 52 Strafprozessordnung. Darüber hinaus darf der Zeuge die Antwort auf einzelne Fragen verweigern, wenn er sich oder einen nahen Angehörigen durch die wahrheitsgemäße Beantwortung der Gefahr der Verfolgung von Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten aussetzen würde. Allerdings muss man damit rechnen, dass man als Halter das Führen eines Fahrtenbuches auferlegt bekommt. Beispielsweise würde man dann bei einem weiteren Geschwindigkeitsverstoß (Ihres Sohnes) durch Einblick in das Fahrtenbuch herausfinden, wer diesen begangen hat.

        Sollten Sie überhaupt nicht reagieren, dann könnte die Bußgeldstelle als Verwaltungsbehörde über die Polizei/Staatsanwaltschaft weiter ermitteln. Besser ist es, wenn Sie sich einen Rat bei einem Rechtsanwalt einholen. Sollten Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, ist dieser Schritt zu empfehlen. Oder Sie bezahlen und sind raus aus der Angelegenheit.

        Gruß von unbekannt
        • Antwort von Κunіbеrt Νаdlеr (abgemeldet) 0
          Re: 22 km/h zu schnell ausserhalb geschlossener Ort.
          Hallo,
          diese Frage kann ich leider nicht beantworten.
          • Antwort von Dүрѕү (abgemeldet) 0
            Re: 22 km/h zu schnell ausserhalb geschlossener Ort.
            Sie können es versuchen. Ob es klappt, weiß niemand.

            Eine Geldstrafe kann und wird Ihnen nicht auferlegt werden. Es kann höchstens das Führen von Fahrtenbüchern auferlegt werden.

            Sie müssen sich nur fragen, ob es richtig ist, Ihren Sohn zu schützen, wenn er sich nicht an Regeln hält.
            • Antwort von Κеrѕtіn286 0
              Re: 22 km/h zu schnell ausserhalb geschlossener Ort.
              Hallo!
              Du bist der Halter und somit für das Fahrzeug verantwortlich. Ich würde an deiner Stelle mit dem Schreiben zum Anwalt gehen. Bei schlecht erkennbaren Bildern muss die Polizei den Fahrer ermitteln. Das Schlimmste, was dir auferlegt werden kann, ist das Führen eines Fahrtenbuches. Dein Sohn soll sich mal daran erinnern, dass ein zu schnelles Fahrzeug eine unkontrollierte Waffe ist. Damit kann man anderen Menschen ernsthaft Schaden zufügen.
              Gruß
              Kerstin
              • Antwort von Τіnѕсһеn156 0
                Re: 22 km/h zu schnell ausserhalb geschlossener Ort.


                hallo,
                ich habe ein brief von der Polizei bekommen (
                Anhörung des Betroffenen wegen einer
                Verkehrsordnungswidrigkeit ). Das Auto ist auf mich
                zugelassen( HABE KEIN FÜHRERSCHEIN ) und Versicherung läuft
                uber meinen Sohn. jetzt steht auf dem brief 22 km/h zuviel
                geschlossener Ortschaft. Auf dem foto ist eigentlich nicht
                genau zu erkennen ob mein sohn oder der freund zum zeitpunkt
                der fahrer war (Bild mit Mütze und Sonnenrbrille).
                Also bist du nicht gefahren? Das ist ja schonmal gut, denn Fahren ohne Fahrerlaubnis ist so schon teuer, auch ohne dass man geblitzt wird. Jetzt meine
                frage : was pasiert wenn ich nicht Antworte auf dieses
                Schreiben ?
                Dann könnte es sein, dass irgendwann die Polizei vor deiner Tür steht und den Fahrer sucht. Es geht hier schließlich auch um einen Punkt. Und wenn davon ausgegangen wird, dass du gefahren bist, auch um viel Geld. bekomme ich dann als fahrzeughalter geldstrafe und und denn
                einen Punt ? Ich habe kein Führerschein ,bin nur der Halter.
                Ich weiß nicht was passieren würde, wenn du die Strafe einfach bezahlen würdest... also ob bei jedem Halter auch überprüft wird, ob ein Führerschein vorhanden ist. Aber dann hätte eigentlich in dem Bußgeldbescheid schon irgendwas drin stehen müssen.
                Wenn du den Anhörungsbogen zurückschickst und angibst, dass du nicht weißt, wer gefahren ist, könnte die Polizei auch bei dir auftauchen und genauer nachforschen. Außerdem (wenn dein Sohn, sein Freund oder wer auch immer nicht erkannt wird) könnte dir ein Fahrtenbuch auferlegt werden. Ich bin auch bereit eigetlich geldstrafe zu bezahlen denn mein
                sohn hat schon genug ärger mit solchen fällen.
                Dein Sohn ist alt genug um Auto zu fahren? Dann ist er auch alt genug um die Strafe zu kassieren. Aber letztendlich musst du das wissen.

                Also von gar nicht auf den Bußgeldbescheid zu reagieren, rate ich dir ab. Das bringt nur mehr Ärger als das es nützt. Was kann ich
                oder wie soll ich reagieren ? danke im voraus
                Wenn du ganz sicher gehen willst, dann zieh einen Anwalt zu rate.

                Gruß
                • Antwort von Ѕtеffеn Rеmрр 0
                  Re: 22 km/h zu schnell ausserhalb geschlossener Ort.
                  Hallo.

                  Wenn Sie nicht reagieren, wird die örtliche Polizeidienststelle mit der Fahrerfeststellung beauftragt, d.h. sie kommen zu Ihnen nach Hause, befragen evtl. Nachbarn und/oder erheben ein Vergleichslichtbild beim Einwohnermeldeamt.
                  Sie können sicherlich nicht die Sache auf sich nehmen. Zum einen, weil es ja ein Beweisphoto gibt, zum anderen, weil Sie gar keine Fahrerlaubnis haben (§ 21 StVG, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Straftat!). Wenn Sie meinen, Sie müssten die Geldbuße führ Ihren Sohn übernehmen, ist das Ihre Sache. Aber der Fahrer erhält in jedem Fall den Punkt in Flensburg.
                  • Antwort von mсgеrrеѕ 0
                    Re: 22 km/h zu schnell ausserhalb geschlossener Ort.
                    Hallo!
                    Also, nicht antworten ist das Schlechteste, was man machen kann, weil dann die Verwaltungsmühlen anfangen zu arbeiten...(Gebühren etc.)
                    An ihrer Stelle als Fahrzeughalterin würde ich - aufgrund der Schilderung, dass das Beweisfoto nicht eindeutig ist - mein Zeugnisverweigerungsrecht hinsichtlich der Angabe zum Fahrzeugführer zum besagten Zeitpunkt gem. § 52 StPO in Anspruch nehmen.
                    Sie geben an, dass sie zum fraglichen Tatzeitpunkt nicht gefahren sind und auch gar nicht gefahren sein können, weil sie keinen Führerschein haben, und wie gesagt ihr Zeugnisverweigerungsrecht in Anspruch nehmen (ihren Sohn erwähnen sie dabei mit keiner Silbe!).
                    Jetzt ist die Polizei gefordert, zu ermitteln, wer der Fahrzeugführer gewesen ist, was laut ihrer Aussage mit dem Foto nicht eindeutig zu klären ist.
                    Es kann hierbei aber auch sein, dass die Polizei in ihrer Nachbarschaft mit dem Foto herumgeht und fragt, ob irgendjemand die Person erkennen und identifizieren kann, was letztlich dann doch wieder ihren Sohn zum "Täter" machen könnte.
                    Zu zahlen wäre dann das Verwarngeld + Verwaltungsgebühren.

                    Sollten sie das Verwarngeld einfach bezahlen, wird die Polizei auch anfangen zu ermitteln, da sie ja bekanntermaßen keine Fahrerlaubnis besitzen...

                    Sollte das Verfahren gegen Sie eingestellt werden, weil der Fahrer nicht ermittelt werden kann, brauchen Sie natürlich gar nichts bezahlen.
                    Sollte dies aber nicht der einzige Verstoß sein, so kann die Bußgeldbehörde ihnen ein Fahrtenbuch auferlegen...wie gesagt, dass meistens nur, wenn schon mehrere Verstöße bekannt sind.
                    • Antwort von Vіеlfаһrеr_1708 0
                      Re: 22 km/h zu schnell ausserhalb geschlossener Ort.
                      Hallo

                      wenn man nicht antwortet, erhält man ein Bußgeld, was i.d.R. teurer wird. Um die Strafe kommt man somit nicht herum.
                      Grundsätzlich wird man als Halter angeschrieben und um Stellungnahme gebeten. Als Halter ist man in solchen Fällen immer haftbar.
                      Ist man nicht selbst gefahren, muss man den Fahrer, der das Fahrzeug in dem benannten Zeitraum geführt hat, benennen.
                      Angehörige muss man aber nicht belasten, läuft dann aber Gefahr, für das Kfz ein Fahrtenbuch führen zu müssen.
                      Welche Strafe einen bei der Übertretung der Höchstgeschwindigkeit ereilt, kann man hier nachschlagen / lesen:
                      http://www.bussgeldkatalog2011.de/?gclid=CImm_dj69Kw...
                      In diesem Fall: 80,- Eeuro, 1 Punkt

                      Gruß
                      Vielfahrer_1708
                      • Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
                        Re: 22 km/h zu schnell ausserhalb geschlossener Ort.
                        Sorry, war längere Zeit nicht da.
                        Ich gehe mal davon aus, dass du zwischenzeitlich erhalten hast.

                        Gruß Jörg F.
                        • Antwort von RЅ87 (abgemeldet) 0
                          Re: 22 km/h zu schnell ausserhalb geschlossener Ort.
                          Außerhalb geschlossener Ortschaften muss der jenige, der gefahren ist, noch nicht mit Punkten rechnen, wenn die Überschreitung 22 km/h beträgt. In dem Anhörungsbogen solltest du schon rein schreiben wer gefahren ist. Solltest du das nicht können oder wollen, hat das Ordnungsamt die Möglichkeit, dich zu verpflichten ein Fahrtenbuch zu führen. ZU dem Punkt noch einmal. Wenn du keinen Führerschein hasdt, kannst du keine Punkte bekommen. UNd dein SOhn oder wer auch immer gefahren ist, bei dieser Überschreitung auch noch nicht.