Versicherungen
Von: indian-summer (abgemeldet), 30.10.2007 10:23 Uhr
Hallo,

wir haben zwei Autos, zur Familie gehören neben mir und meiner Frau zwei Jungs (20 und 18 Jahre alt). Beide haben den Führerschein, der eine wohnt aber weit weg und fährt auch sehr ungern Auto. Der Jüngere ist das genaue Gegenteil. Da der Versicherungsbeitrag ziemlich steigt, wenn man Kinder mit anmeldet, haben wir zur Zeit nur 1 Auto mit Kindern versichert.
Weiß einer, wie dramatisch es wäre, wenn der Sohn nun mal mit dem anderen Auto fahren würde und es würde ein Unfall passieren ? Bei der Versicherung habe ich da unterschiedliche Infos bekommen.
Beim Beitrag macht mit bzw. ohne Kinder etwa 100 Euro pro Jahr aus.
Vielen Dank für Eure Antworten.



  1. Antwort von SnakeShit 0
    Re: KfZ-Kinder unter 25 mit angeben ?
    dies ist bei den versicherern unterschiedlich geregelt. i.d.r. werden im schadenfall 1-2,5 jahresprämien als vertragsstrafe verlangt.
    2 Kommentare
    • von StefanS (abgemeldet) 0
      Re^2: KfZ-Kinder unter 25 mit angeben ?
      dies ist bei den versicherern unterschiedlich geregelt. i.d.r.
      werden im schadenfall 1-2,5 jahresprämien als vertragsstrafe
      verlangt.
      Besteht nicht auch die Möglichkeit, das sie die Regulierung ganz
      ablehnen?

      Gruß
      Stefan
    • von Nordlicht 0
      Re^3: KfZ-Kinder unter 25 mit angeben ?
      Besteht nicht auch die Möglichkeit, das sie die Regulierung
      ganz ablehnen?
      In der Haftpflicht auf keinen Fall, in der Kasko wohl nur bei extremen Fällen.
  2. Antwort von keki 0
    Re: KfZ-Kinder unter 25 mit angeben ?
    Da der
    Versicherungsbeitrag ziemlich steigt, wenn man Kinder mit
    anmeldet, haben wir zur Zeit nur 1 Auto mit Kindern
    versichert.
    Es gibt Versicherer, denen es genügt, wenn das Risiko "Junge Fahrer" bei einem Fahrzeug (das, das auch am häufigsten von diesen benutzt wird) berechnet ist. Bei den übrigen Fahrzeugen wird ein entsprechender Vermerk im Versicherungsschein gemacht.
    Am besten mit dem VR vorher klären Weiß einer, wie dramatisch es wäre, wenn der Sohn nun mal mit
    dem anderen Auto fahren würde und es würde ein Unfall
    passieren ?
    In der Haftpflicht ggf. Nachberechnung bis zum Doppelten der bei richtiger Einstufung erforderlichen Prämie.
    In Kasko dto. oder Leistungsfreiheit (auch teilweise) Bei der Versicherung habe ich da unterschiedliche
    Infos bekommen.
    Bei "der Versicherung" schriftliche Antworten verlangen. Mal sehen, ob diese dann immer noch unterschiedlich ausfallen.

    Gruß keki
    • Antwort von Nordlicht 0
      Re: KfZ-Kinder unter 25 mit angeben ?
      passieren ? Bei der Versicherung habe ich da unterschiedliche
      Infos bekommen.
      Im Voraus wirst Du da auch keine verläßliche Auskunft erhalten. Es hängt von den Einzelheiten ab. Wenn Du sicher gehen willst, gibst Du die Jungen als Fahrer an. Beim Beitrag macht mit bzw. ohne Kinder etwa 100 Euro pro Jahr
      aus.
      Das hat auch seinen Grund. Denn junge Männer im Alter Deiner Söhne sind in der KFZ-Versicherung ein überdurchschnittlich hohes Risiko. Ausnahme: Teilnehmer am "begleiteten Fahren". Haben Deine Söhne an diesem Projekt teilgenommen, wird es deutlich billiger.