Versicherungen
Von: Petra60 (abgemeldet), 16.4.2005 13:31 Uhr
Probleme mit privater Zusatzversicherung

Also, ich habe eine private Krankentagegeld-Zusatzversicherung und eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Beide Versicherungen sind bei der selben Versicherung abgeschlossen. Seit Mai 2004 bin ich an einem Virus erkrankt und nicht arbeitsfähig, nicht mal 2 Stunden täglich.

So, die Krankentagegeldversicherung hat bisher drei Gutachten von mir erstellen lassen und immer gezahlt. Das letzte Gutachten besagt, dass ich eindeutig berufsunfähig bin. Laut Bedingungen zahlt die Krankentagegeldversicherung ab dem Tag, an dem die Berufsunfähigkeit festgestellt wurde noch 6 Monate weiter und stellt dann die Zahlungen ein.

Anfang Dezember 2004 habe ich bei der Versicherung den Antrag auf Berufsunfähigkeit gestellt (Anspruch würde seit Nov. 2004 bestehen). Vier Wochen später kam dann endlich ein Fragebogen, der dann doch etliche Male hin und her geschickt wurde, weil angeblich irgend etwas unklar war. Befunde und Gutachten liegen dieser Vericherung alle vor.

Jetzt soll ich wieder zum Gutachter (Prof. an einer Uniklinik, Spezialist für Lebertumore). Bei meinem Anruf bei der Versicherung sagte man mir, dass dort mit einem Termin erst in ca. drei Monaten zu rechnen ist. Auf meine Frage hin, ob die Versicherung ihrem eigenen Gutachtern nicht traut, erklärte die nette Dame mir, dass Berufsunfähigkeit der Krankentagegeld-Versicherung nicht gleich Berufsunfähigkeit der Berufsunfähigkeits-Versicherung sei. Das Gutachten der TG-Versicherung, wäre nicht relevant. Muss noch erwähnen, dass ich meinen Beruf abgesichert habe und nicht zu irgendwelchen leichten Tätigkeiten verpflichtet werden kann.

Ich komme mir vor, wie im Kindergarten. Diese Verzögerungstaktik stinkt zum Himmel. Lassen die jetzt so lange Gutachten erstellen, bis einer sagt, ich sei gesund???

Ich habe aber nicht die Kraft mit dieser „netten Dame“ über meine Probleme mit dem Hinkommen (60 km, und ich fahre nicht mehr große Strecken alleine mit dem Auto) oder sonst etwas zu diskutieren. Ich denke, ich gehe am Montag zum Anwalt und lasse ihn das regeln.

Wie denkt ihr darüber??



  1. Antwort von Wotan 0
    Re: Verzögerungstaktik von Versicherungen
    Ich denke, ich gehe am Montag zum Anwalt und
    lasse ihn das regeln.
    Wie denkt ihr darüber??
    Sehr guter Plan!!!

    Ciao, Wotan
    1 Kommentare
    • von Karl1 1
      Re^2: Verzögerungstaktik Versicherungen + Warten
      Hallo Ihr (auch ) Versicherungsgeschädigte,
      mit den Anwalt ist es aber noch nicht zu Ende bzw. hast noch kein
      Geld / Leistung hieraus.
      Musst noch viel Geld / Zeit / Nerven Investieren mit sehr ungewissen
      Ausgang hierbei da die Leute ein eng geknüpftes Netz (incl. der
      am Hauptsitz der Gesellschaft zuständigen Justiz ) besitzen und
      die ( oft ) berechtigten Ansprüche der VN im Minutentakt abbügeln.
      Guckt Dir mal dort die Gerichtstafel an dann wird Dir (fast )
      Schwindelig ob all den darauf stehenden Namen / Schicksalen.
      Und dann kommt noch der Verein dazu der lt. seinen Namen eigentlich
      vor denen schützen sollte aber in Wirklichkeit ist es genau
      umgedreht.
      Daher werden ja die Jahresbeiträge schon (jetzt noch ) 1 Jahr im voraus Kassiert.
      Gruß vom (auch ) Betroffenen "KARL" [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
  2. Antwort von anno1959 0
    Re: Verzögerungstaktik von Versicherungen
    Hallo,
    nimm dir jemanden als Anwalt der sich da auskennt,
    nicht den normalen Anwalt nehmen.
    Gruß Anno [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Antwort von Andy 0
      Re: Verzögerungstaktik von Versicherungen
      Hallo Petra,
      hast Du mal versucht, dich an den Versicherungsombudsmann zu wenden ?
      Eventuell ersparst Du dir dadurch ein langwieriges Gerichtsverfahren.

      Grüsse,

      Andy
      • Antwort von Ralf Neumann 0
        Re: Verzögerungstaktik von Versicherungen
        Hallo Petra,

        wende dich einmal an folgenden Spezialisten:

        http://www.versicherungsmagazin.de/index.php?do=show...

        Herr Rudi Lehnert ist gerichtlich zugelassener Versicherungsberater und kann dir mit Sicherheit besser helfen als die meisten Rechtsanwälte, weil er sich bereits sehr häufig mit BU-Fällen beschäftigen musste und entsprechende Erfahrung aufweist.

        Viele Grüße

        Ralf [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]