Finanz- & Wirtschaftspolitik
Von: Еdеl.Gаrd (abgemeldet), 4.2.2012 20:52 Uhr
Hallo,
ich muss eine Präsentation über die Aufgaben von Ratingagenturen halten. Gebt mir bitte viele Informationen über sie. Wer beauftragt sie? Wonach bewerten sie? Womit verdienen sie ihr Geld? Warum gibt es so viel Kritik? Welchen Einfluss haben sie? Im Internet gibt es sehr viele unterschiedliche Aussagen hierüber. Danke für eure Hilfe.



  1. Antwort von Ѕсоttү 0
    • Antwort von Ρеtе-Βrеmеn 0
      Re: Welche Aufgaben haben Ratingagenturen?
      Also, ich bin nun auch kein Experte, schon gar nicht offiziell, doch beschäftige ich mich recht viel mit diesen Dingen. Klar ist, Ratingagenturen sind rein private Unternehmen und vergeben Ratings zu Internationalen Handel aus eigenen gut dünken. Sie werden von niemand beauftragt, doch von fast allen anerkannt - ähnlich Warentest. Wonach sie bewerten, kann man mit der Börse vergleichen - etwas Realwirtschaft, viel Vertrauen der Industrie und Regierungen. Es gibt viel Kritik, weil diese nicht Kontrolliert werden, und sie viel Druck auf Staaten geben, die eigentlich gerade in den sozialen Bereichen vor allem viel Hilfe bräuchten, wo durch dessen Ratings jedoch wird gerade dort gespart.

      Wovon sie jedoch ihr Geld verdienen entzieht sich auch meiner Kentniss.

      Auch unter meiner Webseite www.ratingagenturen.de.gg nach zu lesen (am besten mit Firefox, IE geht nicht).

      Dies ist jedoch keine Hochqualifizierte Aussage.
      • Antwort von bаdwоrѕеmе 0
        Re: Welche Aufgaben haben Ratingagenturen?
        keine ahnung, sorry
        • Antwort von mіtzе22 0
          Re: Welche Aufgaben haben Ratingagenturen?
          tut mir leid da kann ich nicht helfen.
          viel erfolg noch
          • Antwort von Wаldѕсһrаt49 (abgemeldet) 0
            Re: Welche Aufgaben haben Ratingagenturen?
            Hallo Edel.Gard,
            komme erst jetzt zur Antwort. Hoffe du hast für deine Präsentation dennoch genügend "Futter" von anderen Teilnehmern hier erhalten.
            Über Ratingagenturen lassen sich ganze Bücher schreiben. Grundsätzlich sind das vernünftige Einrichtungen. Die Randbedingungen unter denen sie operieren haben allerdings ein Gutteil zur sogenannten Finanzkrise beigetragen. In meinen Augen handelt es sich aktuell weniger um eine Finanzkrise als um eine Staatsschuldenkrise. Die Staaten haben jahrelang über ihre Verhältnisse gelebt; auch Deutschland und das rächt sich irgendwann. Die Ratingagenturen die gestern dem einen Staat das "Leben" sprich die Schuldenmacherei noch einfach gemacht hat indem gute Bonität vergeben wurde dreht irgendwann den Daumen nach unten und dann werden Länder die sich aktuell auch anstrengen plötzlich von den Finanzmärkten gemieden. So was nennt sich selbsterfüllende Prophezeihung.....
            Für besonders problematisch halte ich dass die Agenturen keine unabhängigen staatlichen Institute sondern privatwirtschaftliche Firmen sind die allesamt in den USA beheimatet sind. Sie erhalten für die Produkte am meisten Geld die sie am besten bewertet haben und dazu haben lange Zeit auch Subprimes gehört. Die wurden so lange gemischt bis kein Mensch mehr wusste was für finanztoxisches Zeug darin enthalten war; dann gabs ne gute Bewertung von den Agenturen und schon haben die "German Landesbanken" wie die Blöden zugegriffen da sie etwas höher als der Markt verzinst waren...und damit das niemand merkt wurden Zweckgesellschaften gegründet, oft genug in Irland, über die Abermilliarden investiert und am Ende zum großen Teil versenkt wurden da der reale Marktwert zur Immobilienkrise in USA dann ans Tageslicht kam. Hätten die Agenturen nicht so kräftig mitgeholfen hätte es die Subprime-Krise ab 2008 so nicht gegeben.
            Die grundsätzliche Aufgabe der Agenturen ist es Risiken für Anleger richtig einzuschätzen. Die Finanzwelt hat jahrelang blind auf die Urteile der Agenturen vertraut obwohl Insider wussten dass da auch kolossale Fehleinschätzunen dabei waren. Am Ende wurde der Steuerzahler für viele Fehlentwicklungen, an denen die Agenturen zu einem nicht unerheblichen Teil beteiligt waren, mit herangezogen um den Systemkollaps zu verhindern. Ich hoffe wir haben das Schlimmste in der Richtung hinter uns; wissen tut es aber keiner.
            So das waren meine Ausführungen zum Thema Finanzagenturen; vielleicht helfen sie dir noch etwas. Wünsche viel Erfolg zur Präsentation. lg. Wilfried